Navigation path

Left navigation

Additional tools

EU bekennt sich zur „Partnerschaft für gleichberechtigte Zukunft“ – Stärkung der Rolle der Frau in Politik und Wirtschaft

European Commission - IP/12/1010   25/09/2012

Other available languages: EN FR

Europäische Kommission

Pressemitteilung

New York, 25. September 2012

EU bekennt sich zur „Partnerschaft für gleichberechtigte Zukunft“ – Stärkung der Rolle der Frau in Politik und Wirtschaft

Im Umfeld der Sitzungen der 67. Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York hat die Europäische Union am Montag, dem 24. September gemeinsam mit der VN die Veranstaltung „Equal Futures Partnership“ für eine gleichberechtigte Zukunft der Frau durch politische Teilhabe und wirtschaftliches Empowerment ausgerichtet.

In ihrer Ansprache hob die Hohe Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik und Vizepräsidentin der Kommission Catherine Ashton hervor, dass Frauenrechte nicht nur für die Mitgliedstaaten eine innenpolitische Priorität darstellen, sondern auch im Mittelpunkt des auswärtigen Handelns der EU und ihrer Beziehungen mit Drittländern stehen. Besondere Aufmerksamkeit gelte dabei Ländern im politischen Übergangsprozess:

„Erfolgschancen für Frauen bedeuten stets auch mehr Wohlstand für die Gesellschaft. Deshalb liegt Teilhabe von Frauen in allen gesellschaftlichen Bereichen in unser aller Interesse“, so Ashton.

Die EU will hierzu auch durch Kampagnen zur politischen und wirtschaftlichen Teilhabe von Frauen in Schwellenländern beitragen. Themen sind u. a. Gewalt gegen Frauen als Ursache für den Ausschluss von einer solchen Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, ferner die Beteiligung von Frauen an Friedensverhandlungen und Mediationsprozessen sowie die Stärkung der Rolle der Frau in Politik und Wirtschaft in der EU.

Die Veranstaltung, die von US-Außenministerin Hillary Clinton geleitet wurde, sollte den Gründern der Initiative Gelegenheit geben, ihren Beitrag zur politischen und wirtschaftlichen Teilhabe von Frauen vorzustellen.

Teilnehmer waren u. a. Weltbankpräsident Jim Yong Kim, Untergeneralsekretärin der Vereinten Nationen und geschäftsführende Direktorin der VN-Frauen-Organisation UN Women Michelle Bachelet, Finanzpartner aus 13 Ländern und regionalen Organisationen, Vertreter der Zivilgesellschaft und multilateraler Gremien sowie private Partner und Unternehmen.

Weitere Informationen finden Sie unter:

"Partnerschaft für gleichberechtigte Zukunft": Stärkung der Rolle der Frau in Politik und Wirtschaft

Kontakt:

Maja Kocijancic (+32 229-86570)

Michael Mann (+32 229-99780)

Eamonn Prendergast (+32 229-98851)


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website