Chemin de navigation

Left navigation

Additional tools

Autres langues disponibles: FR EN ET

IP/11/7

Brüssel, den 6. Januar 2011

Euro-Einführung in Estland läuft reibungslos

Die Umstellung auf den Euro kommt in Estland planmäßig voran. Am Mittwoch, den 5. Januar, wurde ein wichtiger Meilenstein erreicht: Am Ende des Tages wurde schon über die Hälfte (54 %) aller Barzahlungen in den Geschäften ausschließlich in Euro abgewickelt. Praktisch alle Kunden bekamen auch ihr Wechselgeld in der neuen Währung zurück, die sie nun mit rund 330 Millionen Europäern gemeinsam haben. Weder Banken noch Einzelhandel verzeichneten nennenswerte Probleme.

Estland hat den Euro am 1. Januar als 17. Mitglied des Euroraums eingeführt. Die Umstellung kommt unaufhaltsam voran. Am Ende des fünften Umstellungstages verwendeten 54 % der Kunden bei Barzahlungen nur noch den Euro und fast alle (96%) bekamen auch das Wechselgeld in der neuen Währung zurück. Auch in den Geldbeuteln der Esten setzt sich der Euro durch: Über die Hälfte der befragten Bürger gaben an, überwiegend Euro bei sich zu haben (54 % hatten nur noch oder überwiegend Euro-Banknoten und 68 % nur noch oder überwiegend Euro-Münzen) und rund ein Drittel hatte nur noch Euro-Geld im Portemonnaie (31 % bei Banknoten und 35 % bei Münzen).

Der Einzelhandel ist gut mit der Umstellung und der gleichzeitigen Handhabung von zwei Währungen zurechtgekommen und hat hierfür häufig zusätzliches Personal an den Kassen eingesetzt. Kleinere Geschäfte in ländlichen Gebieten, die keine Bank oder Postniederlassung in der Nähe haben, stehen allerdings vor besonderen Herausforderungen, da sie von den Bürgern genutzt werden, um Krone-Bargeld gegen Euro umzutauschen.

Die meisten Banken und Postämter hatten ihre Schalter am Wochenende für Bargelddienste geöffnet. Seit Montag hat sich die Zahl der Schaltergeschäfte beträchtlich erhöht, wobei die erste diesjährige Rentenauszahlung am gestrigen 5. Januar eine besondere Herausforderung darstellte, die unweigerlich zu einigen Warteschlangen führte.

Den Meldungen zufolge funktionierten auch die Geldautomaten normal, obwohl erheblich mehr Abhebungen durchgeführt wurden als üblich; die Bargeldtransporte zu den Banken und Einzelhandelsgeschäften sowie der Rücktransport von Kronen an die Zentralbank verliefen reibungslos.

Der estnische Verbraucherschutzbund führt täglich Kontrollen durch, um sicherzustellen, dass die Unternehmen die Umstellungsregeln einhalten und die Preise ordnungsgemäß zum offiziellen Umrechnungskurs von 15,6466 Kronen je Euro umgestellt wurden.

Weitere Informationen zur Währungsumstellung in Estland und die vollständige Meinungsumfrage unter:

http://ec.europa.eu/economy_finance/focuson/estonia_euro_en.htm

Estnische Website zur Euro-Umstellung:

http://euro.eesti.ee/EU/Prod/Euroveeb/Main_Page/index.jsp

Weitere Informationen zum Euro unter:

http://ec.europa.eu/economy_finance/euro/index_de.htm


Side Bar

Mon compte

Gérez vos recherches et notifications par email


Aidez-nous à améliorer ce site