Navigation path

Left navigation

Additional tools

Digitale Agenda: Kommission bittet um Meinungen zum bestmöglichen Einsatz des Cloud Computing in Europa

European Commission - IP/11/575   16/05/2011

Other available languages: EN FR DA ES NL IT SV PT FI EL CS ET HU LT LV MT PL SK SL BG RO

IP/11/575

Brüssel, den 16. Mai 2011

Digitale Agenda: Kommission bittet um Meinungen zum bestmöglichen Einsatz des Cloud Computing in Europa

Die Europäische Kommission bittet Bürger, Unternehmen, öffentliche Verwaltungen und andere Interessenten um Meinungsäußerungen dazu, wie die Vorteile des „Cloud Computing“ am besten genutzt werden können. Cloud Computing ist eine Technik, mit der Unternehmen, Behörden und Einzelpersonen über Datennetze (wie z. B. das Internet) auf ihre anderswo (in der „Wolke“) gespeicherten Daten und Computerprogramme zugreifen können. Unternehmen – unbesondere auch kleine und mittlere Unternehmen – können dadurch ihre Informatikkosten drastisch senken, und Behörden können ihre Dienstleistungen zu geringeren Kosten erbringen, wobei durch einen effizienteren Einsatz der Anlagen noch Energie gespart wird. Das Cloud Computing wird bereits auf breiter Front eingesetzt, beispielsweise bei Web-gestützten E-Mail-Diensten, und wird weiter zunehmen. Mit „Cloud“-Diensten werden im Jahr 2014 in Europa voraussichtlich Umsätze in Höhe von fast 35 Mrd. EUR erzielt werden. Die Förderung günstiger Bedingungen, damit den Bürgern und Unternehmen die Vorteile dieser neuen technischen Entwicklung bestmöglich zugute kommen, gehört zu den Maßnahmen, die in der Digitalen Agenda für Europa (siehe IP/10/581, MEMO/10/199 und MEMO/10/200) vorgesehen sind. Die öffentliche Online-Konsultation läuft bis zum 31. August 2011. Die Beiträge werden in die Ausarbeitung einer europäischen Strategie für das Cloud Computing einfließen, die die Kommission im Jahr 2012 vorlegen will.

Neelie Kroes, die für die Digitale Agenda zuständige Vizepräsidentin der Kommission, erklärte hierzu: „Ich freue mich auf die potenziellen Vorteile des Cloud Computing in Bezug auf Kostensenkungen, bessere Dienstleistungen und neue Geschäftsmöglichkeiten. Wir brauchen jetzt eine wohlformulierte Strategie für das Cloud Computing, damit wir dieses Potenzial bestmöglich nutzen können. Die Beiträge, die wir von allen interessierten Seiten einholen wollen, sind dafür sehr wichtig.“

Das Cloud Computing könnte sich zu einer großen neuen Dienstleistungsbranche entwickeln, die gewaltige Chancen für europäische Telekommunikations- und Technologieunternehmen bietet. Auf Kundenseite würden Unternehmen und öffentliche Verwaltungen von niedrigeren Kosten und hochmodernen Diensten profitieren, wenn sie sich für Cloud Computing entscheiden, anstatt die benötigten Softwareanwendungen und Rechneranlagen selbst zu betreiben.

Die Kommission bittet alle Interessenten, vor allem aber die Entwickler und Nutzer von Cloud-Lösungen, um Schilderung ihrer Erfahrungen, Bedürfnisse, Erwartungen und Erkenntnisse bezüglich der Nutzung und Erbringung von Cloud-Diensten. In der Konsultation geht es u. a. um folgende Fragen:

  • Datenschutz- und Haftungsfragen, insbesondere grenzübergreifende Aspekte;

  • andere rechtliche oder technische Hindernisse, die die Entwicklung des Cloud Computing in Europa bremsen könnten;

  • Normung und Interoperabilitätslösungen;

  • Einführung von Cloud-Diensten, vor allem in kleinen und mittleren Unternehmen;

  • Möglichkeiten der Forschungs- und Innovationsförderung auf dem Gebiet des Cloud Computing.

Die Konsultationsbeiträge werden in eine europäische Strategie für das Cloud Computing einfließen, die die Kommission im Jahr 2012 vorlegen will. Diese Strategie dient der Klärung der rechtlichen Bedingungen für die Einführung des Cloud Computing, der Förderung der Entwicklung einer wettbewerbsfähigen europäischen Cloud-Branche und eines entsprechenden Marktes sowie der Erleichterung der Einführung innovativer Cloud-Dienste für die Bürger und Unternehmen.

Link zur öffentlichen Konsultation:

http://ec.europa.eu/yourvoice/ipm/forms/dispatch

Website zur Digitalen Agenda:

http://ec.europa.eu/information_society/digital-agenda/index_en.htm

Website von Neelie Kroes: http://ec.europa.eu/commission_2010-2014/kroes/

Neelie Kroes auf Twitter: http://twitter.com/neeliekroeseu


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website