Navigation path

Left navigation

Additional tools

EU-Kommissar Štefan Füle besucht Jordanien

European Commission - IP/11/529   03/05/2011

Other available languages: EN FR

IP/11/529

Brüssel, 3. Mai 2010

EU-Kommissar Štefan Füle besucht Jordanien

Štefan Füle, Kommissar für Erweiterung und Europäische Nachbarschaftspolitik, hat am 1. und 2. Mai Jordanien besucht, wo er mit der politischen Führung des Landes zusammengetroffen ist, namentlich mit König Abdullah II., Senatspräsident Al Masri, Außenminister Nasser Judeh sowie mit dem Minister für Planung und internationale Zusammenarbeit, Jafar Hassan, und Energieminister Khaled Toukan sowie mit weiteren hohen Beamten. Im Rahmen seines Besuchs führte er auch eine Reihe von Gesprächen mit unterschiedlichen jordanischen Organisationen und Vertretern der Zivilgesellschaft.

Der Besuch diente dem Gedankenaustausch zwischen beiden Seiten über die jüngsten Entwicklungen in der Region und der Welt. Des Weiteren bot sich die Möglichkeit, den aktuellen Stand der bilateralen Beziehungen zu erörtern, die Fortschritte Jordaniens bei politischen und wirtschaftlichen Reformen zu prüfen und die wichtigsten Ziele der Überprüfung der Europäischen Nachbarschaftspolitik vorzustellen, die derzeit vorbereitet wird.

Die jordanische Führung hob ihre Bemühungen hervor, einen umfassenden Ansatz zu entwickeln und politische, wirtschaftliche und soziale Herausforderungen zu bewältigen. König Abdullah II. hob die laufende Arbeit des Ausschusses für den nationalen Dialog und des neu eingerichteten Königlichen Ausschusses als Beleg dafür hervor, wie ernst es Jordanien ist, auf dem Weg zu demokratischen Reformen voranzukommen.

„Ich spreche den bisher geleisteten Anstrengungen des Landes meine Anerkennung aus und unterstreiche die Bereitschaft der EU, Jordanien weiterhin bei der Bewältigung der wirtschaftlichen und finanziellen Herausforderungen, vor denen das Land derzeit steht, zu unterstützen. In Hinblick auf die Arbeit des Ausschusses für den nationalen Dialog und des Königlichen Ausschusses betone ich die Notwendigkeit der konkreten Umsetzung von Reformen zugunsten der jordanischen Bevölkerung. Ich möchte daher nochmals den Grundsatz „mehr EU-Hilfe für mehr Reformen“ nennen,“ so Kommissar Füle am 2. Mai in Amman.

Im Mittelpunkt des Treffens mit dem jordanischen Außenminister Nasser Judeh stand die Überprüfung des ehrgeizigen Aktionsplans, der sowohl der Aufwertung der Beziehungen zwischen der EU und Jordanien als auch der wichtigen Rolle Jordaniens in der Region Rechnung trägt.

Auf Einladung von Kommissar Štefan Füle erklärte sich zum Abschluss Energieminister Khaled Toukan gerne bereit, eine Delegation von hohen Beamten für einen Informationsaustausch über Energieversorgungssicherheit nach Brüssel zu entsenden.

Weitere Informationen:

http://www.eeas.europa.eu/jordan/index_en.htm


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website