Navigation path

Left navigation

Additional tools

Landwirtschaftskommissar Cioloş wirbt in China für europäische Qualitätsprodukte

European Commission - IP/11/328   18/03/2011

Other available languages: EN FR DA ES NL IT SV PT FI EL CS ET HU LT LV MT PL SK SL BG RO

IP/11/328

Brüssel, den 18. März 2011

Landwirtschaftskommissar Cioloş wirbt in China für europäische Qualitätsprodukte

Dacian Cioloş, EU-Kommissar für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, reist für fünf Tage, vom 20. bis 25. März, nach China, um für hochwertige europäische Lebensmittel und Getränke mit geografischen Angaben (g.A.) zu werben. Eine Delegation von 30 führenden Vertretern europäischer Lebensmittel- und Getränkekonzerne, die für eine verlockende Auswahl weltbekannter Erzeugnisse stehen, wird den Kommissar begleiten. In Gesprächen mit der chinesischen Regierung wird es unter anderem darum gehen, die Möglichkeiten einer gegenseitigen Anerkennung von chinesischen und europäischen Lebensmitteln und Getränken mit geografischer Angabe auszuloten. Kommissar Cioloş wird außerdem an Veranstaltungen von Wirtschaft und Regierung zu landwirtschaftlichen Themen und geografischen Angaben teilnehmen und offiziell das Leuchtturmprojekt in den Handelsbeziehungen zwischen der EU und China, das „ EU-China Trade Project,“ aus der Taufe heben, eines der bisher umfassendsten Handelsprogramme der EU. Kommissar und Wirtschaftsvertreter werden Shanghai, Hangzhou, Suzhou und Peking besuchen, einschließlich eines Abstechers in das Anbaugebiet des weltberühmten Longjing-Tees, um mehr über Chinas viel gerühmte gastronomische Traditionen zu erfahren und die Reichtümer des ländlichen Chinas kennenzulernen.

Vor Antritt dieser wichtigen Reise erklärte EU-Kommissar Cioloş: „Wir möchten auf dieser Reise die Neugier chinesischer Verbraucher auf Qualitätserzeugnisse aus Europa wecken. Es gibt inzwischen über 3200 eingetragene Lebensmittel, Weine und Spirituosen, denen über den Schutz geografischer Angaben ein Sonderstatus zuerkannt wurde, weil sie in einem bestimmten Land oder Landesteil ganz oder teilweise nach bewährten, überlieferten Methoden hergestellt werden. Leider haben von diesen Erzeugnissen häufig nur Kenner etwas gehört. Ich hoffe, dass sich das mit unserem Besuch ändern wird."

Auch China ist reich an traditionellen Erzeugnissen, und in Gesprächen mit seinen chinesischen Amtskollegen wird Kommissar Cioloş klären, wie die jeweiligen Bezeichnungen gegenseitig am besten geschützt und die Traditionserzeugnisse erfolgreich auf den Märkten der EU und Chinas gehandelt werden können. Geplant sind zudem Treffen von Kommissar Cioloş mit führenden Mitgliedern der chinesischen Regierung, darunter der für Landwirtschaft zuständige Vizepremierminister Hui Liangyu, Agrarminister Han Changfu, Handelsminister Chen Deming, Minister Zhi Shuping von der Staatlichen Behörde für Qualitätsüberwachung, Inspektion und Quarantäne und der stellvertretende Minister Fu Shuangjian von der Staatlichen Industrie- und Handelskammer.

Die chinesische Küche ist in Europa äußerst beliebt. Chinesische und orientalische Gerichte sind nach einer Untersuchung aus dem Jahr 2006 mit einem Marktanteil von 42 % die beliebtesten ausländischen Speisen in der EU, die Begeisterung für chinesische Erzeugnisse in Europa ist also groß. Der Handel mit Agrarerzeugnissen zwischen der EU und China hat in den letzten Jahren beträchtlich zugenommen – die Ausfuhren der EU stiegen 2010 gegenüber 2009 um 50% [vgl. Anhang 1 Tabelle 1].

In Shanghai wird Kommissar Cioloş einen Preis an einige der besten Köche der Stadt vergeben, die auf einem Kochwettbewerb Originalzubereitungen europäisch-chinesischer Mischküche kreieren werden. Außerdem wird er eine Aktionswoche für europäische Erzeugnisse mit geografischer Angabe in verschiedenen bekannten Shanghaier Restaurants ankündigen.

Weitere Informationen:

  • Vollständiges Programm unter www.gi-visit-press.eu

  • Anhang 1: EU-China Handel mit Agrarerzeugnissen 2005-2010 (in Mrd. EUR)

  • Anhang 2: Wirtschaftsdelegation

Anhang 1: EU-China Handel mit Agrarerzeugnissen 2005-2010 (in Mrd. EUR)

2005

2006

2007

2008

2009

2010

EU-Ausfuhren

1 232

1 375

1 625

1 797

2 160

3 263

EU-Einfuhren

2 618

2 948

3 447

3 721

3 232

3 914

Handelsbilanz

-1 386

-1 573

-1 822

-1 924

-1 072

- 651

Anhang 2: Wirtschaftsdelegation

Vorgestellte Erzeugnisse mit g.A.

Mitgliedstaat

Baena (Olivenöl)

ES

Bayerisches Bier

DE

Bordeaux (Wein)

FR

Českobudějovické pivo (Bier)

CZ

Cognac

FR

Comté (Käse)

FR

Feta (Käse)

EL

Grana Padano (Käse)

IT

Grappa

IT

Irischer Whisky

IE

Litauischer Wodka

LT

Loukoumi Geroskipou (Süßware)

CY

Polnischer Wodka

PL

Porto

PT

Prosciutto di Parma (Schinken)

IT

Rioja (Wein)

ES

Roquefort (Käse)

FR

Schottisches Rind/Schottisches Lamm

UK

Schottischer Zuchtlachs

UK

Sitia Olivenöl

EL

Stilton (Käse)

UK

Schwedischer Wodka

SE

Tarnave (Wein)

RO

Tokaj (Wein)

HU

Waliser Rind und Lamm

UK

West Country Farmhouse Cheddar (Käse)

UK


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website