Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR LV

Europäische Kommission – Pressemitteilung

Millenniums-Entwicklungsziele: 1 Mrd. EUR‑Initiative der EU mit den Zielen Müttergesundheit, Bekämpfung der Kindersterblichkeit und des Hungers sowie Verbesserung der Trinkwasser- und Sanitärversorgung

Brüssel, 21. September 2011 – Wasser- und Sanitärversorgung, Müttergesundheit, Hunger und Kindersterblichkeit: Diese Millenniums-Entwicklungsziele (MDG) sind besonders im Hintertreffen, und so wird für ihre Erreichung eine zusätzliche Milliarde EUR von der Europäischen Kommission bereitgestellt, erklärte EU-Kommissar Piebalgs heute bei einem Rundtischgespräch über Ernährung im Rahmen der UN-Generalversammlung. Die Europäische Kommission trifft jetzt die endgültige Auswahl der von den afrikanischen, karibischen und pazifischen Ländern selbst vorgelegten Projekte.

„Diese zusätzliche EU-Unterstützung trägt zu einem entscheidenden Fortschritt bei der Bekämpfung der Armut bei. Die Projekte wurden gemeinsam mit unseren Partnern – den Ländern in Afrika, im karibischen Raum und im Pazifischen Ozean – ausgewählt und sind in vollem Umfang ergebnisorientiert“, sagte EU-Kommissar für Entwicklungszusammenarbeit Andris Piebalgs. Er fügte hinzu: „Die EU-Hilfe hat seit 2000 zur Bildung von 9 Mio. Kindern, zur Gesundheitsversorgung von 10 Mio. Frauen und zum Zugang zur Wasser- und Sanitärversorgung von Millionen von Haushalten beigetragen. Aber wir dürfen nicht nachlassen in unserem Bemühen, die Erreichung der Millenniumsziele bis 2015 voranzutreiben.“

Mit der im September 2010 in New York vorgestellten MDG-Initiative unterstützt die EU die Länder Afrikas, des karibischen Raums und des Pazifischen Ozeans bei der Verwirklichung der Millenniums-Entwicklungsziele. Sie ist einerseits auf die Länder konzentriert, die bei der Durchführung der Hilfe gute Leistungen erzielt haben, andererseits ist sie auf die MDG ausgerichtet, bei denen noch besonders große Anstrengungen erforderlich sind.

Wichtige Schritte zur Durchführung der Initiative wurden bereits gemacht. Die Europäische Kommission hat mit allen nationalen Behörden in den Partnerländern besprochen, wie diese zusätzlichen Mittel mit klaren und messbaren Indikatoren am besten programmiert werden sollen, um den zusätzlichen Nutzen der zusätzlichen Mittel aufzuzeigen. Die Kommission hat die Schlussphase des Validierungsverfahrens erreicht, so dass möglichst bald im nächsten Jahr mit diesen spezifischen Projekten begonnen werden kann.

Hintergrundinformationen zu MDG und der EU als Geber

Für die MDG-Initiative werden Mittel aus dem 10. Europäischen Entwicklungsfonds (EEF), einem der wichtigsten EU-Instrumente für die Entwicklungszusammenarbeit, bereitgestellt. Dieser wurde für zusätzliche Mittelzuweisungen zugunsten der 79 Länder in Afrika, dem karibischen Raum und dem Pazifischen Ozean eingerichtet, die ihre Vorschläge vorlegen. Im Rahmen des EEF steht für den Finanzierungszeitraum 2007‑2013 insgesamt ein Betrag von 22,4 Mrd. EUR zur Verfügung.

Im Bericht von 2011 über die Verwirklichung der Millenniums-Entwicklungsziele der Vereinten Nationen wird bestätigt, dass weltweit in Bezug auf manche MDG wesentliche Fortschritte erzielt wurden. Gegenwärtig wird davon ausgegangen, dass die Armutsquote weltweit bis zum Jahr 2015 unter 15 % fällt. Dies wäre ein deutlich niedrigerer Wert als das angestrebte Ziel von 23 %. Verstärkte Finanzmittel und intensive Kontrollen haben zu einer Reduzierung der Zahl der Malariatoten um 20 % geführt; die Anzahl der HIV-Infektionen ist stetig zurückgegangen und in den letzten Jahren standen erheblich mehr retrovirale Medikamente für HIV/AIDS zur Verfügung. Es wurden zudem weltweit wesentliche Schritte in Bezug auf die Gewährleistung einer allgemeinen Grundschulbildung unternommen.

Weitere Informationen:

Website über den „Beitrag der EU zur Verwirklichung der Millenniums‑Entwicklungsziele“

http://ec.europa.eu/europeaid/what/millenium-development-goals/index_en.htm

IP/10/1137 über die Ankündigung der eine Milliarde EUR umfassenden MDG‑Initiative

Website der GD Entwicklung und Zusammenarbeit – EuropeAid:

http://ec.europa.eu/europeaid/index_de.htm

Website des EU-Kommissars für Entwicklungszusammenarbeit Andris Piebalgs:

http://ec.europa.eu/commission_2010-2014/piebalgs/index_en.htm

Kontakt:

Catherine Ray (+32 229-69921)

Wojtek Talko (+32 229-78551)


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website