Navigation path

Left navigation

Additional tools

Kommissionsmitglied Piebalgs nimmt am Gipfeltreffen Afrika-Frankreich teil

European Commission - IP/10/639   31/05/2010

Other available languages: EN FR LV

IP/10/639

Brüssel, den 31. Mai 2010

Kommissionsmitglied Piebalgs nimmt am Gipfeltreffen Afrika-Frankreich teil

Heute und morgen nimmt EU-Entwicklungskommissar Andris Piebalgs zusammen mit Staats- und Regierungschefs aus Afrika und Vertretern internationaler Institutionen am XXV. Gipfeltreffen Afrika-Frankreich in Nizza teil. Als Vertreter der Europäischen Kommission wird Herr Piebalgs an Diskussionen über die Rolle Afrikas im Bereich der Global Governance, in der Friedens- und Sicherheitspolitik und in der Klima- und der Entwicklungspolitik teilnehmen. Er wird auch eine Reihe bilateraler Gespräche führen.

EU-Entwicklungskommissar Andis Piebalgs erklärte hierzu: Das Gipfeltreffen Afrika-Frankreich bietet eine wertvolle Gelegenheit, mit unseren afrikanischen Partnern über unsere gemeinsamen Herausforderungen zu diskutieren und im Rahmen der Strategischen Partnerschaft zwischen Afrika und der EU gemeinsame Lösungsansätze zu entwickeln. Ich erinnere daran, dass die Kommission mit Nachdruck eine größere Rolle und eine verstärkte Präsenz Afrikas auf der internationalen Bühne fordert. Dies würde uns allen dabei helfen, Herausforderungen in den Bereichen Regierungsführung, Frieden und Sicherheit sowie Klimawandel zu bewältigen. Darüber hinaus müssen wir eine stärkere Einbeziehung des Privatsektors gewährleisten, dessen Beitrag von entscheidender Bedeutung ist.“

Mit Blick auf die Vorbereitungen auf das im November 2010 stattfindende Gipfeltreffen EU-Afrika wird EU-Kommissar Piebalgs außerdem bilaterale Gespräche mit einer Reihe von afrikanischen Staatschefs und mit dem Vorsitzenden der Afrikanischen Union führen.

Strategische Partnerschaft zwischen Afrika und der EU

Der Aufbau der strategischen Partnerschaft zwischen Afrika und der EU nahm seinen Anfang beim ersten interkontinentalen Gipfeltreffen im Jahr 2000 in Kairo. Die Gemeinsame Strategie Afrika-EU (Joint Africa-EU Strategy), die beim zweiten Gipfeltreffen im Dezember 2007 in Lissabon verabschiedet wurde, hat die Afrikanische Union (AU) als wichtigen Partner der EU gestärkt und die beiden Kontinente in die Lage versetzt, ihre bilateralen Beziehungen zu intensivieren und ihre Zusammenarbeit zu globalen Themen wie Klimawandel und Energie, Migration, Millenniums-Entwicklungsziele, Frieden und Sicherheit, Handel und regionale Integration zu verbessern. Sie hat außerdem die Voraussetzungen für eine Zusammenarbeit in neuen Bereichen wie Wissenschaft, Informations- und Kommunikationstechnologie und Weltraumforschung geschaffen.

Das dritte Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs aus Europa und Afrika findet am 29./30. November 2010 statt. Die Vorbereitungen darauf schließen u.a. eine für den 8. Juni angesetzte gemeinsame Sitzung der EU- und der AU-Kommission ein. Neben der Behandlung dringender politischer Fragen soll das Gipfeltreffen der Partnerschaft neue politische Impulse verleihen, u.a. durch die Annahme eines Aktionsplans für die Jahre 2011 bis 2013, der - wie im ersten Aktionsplan (First Action Plan) vorgesehen - auf den Erfolgen der 8 in Lissabon errichteten thematischen Partnerschaften aufbaut.

Um mehr über die Partnerschaft EU-Afrika zu erfahren, besuchen Sie die entsprechende Website (Website).


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website