Navigation path

Left navigation

Additional tools

Europäische KMU-Woche 2010 – Förderung und Unterstützung der unternehmerischen Initiative

European Commission - IP/10/605   25/05/2010

Other available languages: EN FR ES IT

IP/10/605

Brüssel, 25. Mai 2010

Europäische KMU-Woche 2010 – Förderung und Unterstützung der unternehmerischen Initiative

Vizepräsident Antonio Tajani hat heute in Brüssel die Europäische KMU-Woche 2010 auf den Weg gebracht. Mit dieser europaweiten Kampagne soll die unternehmerische Initiative gefördert und unterstützt werden. Es wird geschätzt, dass mehr als 3 Mio. Menschen an den 1261 Veranstaltungen in 37 Ländern in ganz Europa teilnehmen werden. Dabei wird die Unterstützung, die Unternehmen auf europäischer, nationaler, regionaler und kommunaler Ebene zur Verfügung steht, in den Vordergrund gestellt. KMU und Kleinstunternehmen können auf Veranstaltungen ihre Erfahrungen austauschen und ihre Geschäftstätigkeit ausbauen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Förderung der unternehmerischen Initiative als Karrieremöglichkeit insbesondere für jüngere Menschen. In einigen Ländern wird es in Unternehmen einen Tag der offenen Tür geben, wobei gezeigt wird, welche Herausforderungen die Leitung eines Betriebs mit sich bringt und wie befriedigend dies sein kann. Heute Abend werden in Brüssel die Gewinner des Europäischen Preises 2010 für das beste Video zur Förderung der unternehmerischen Initiative geehrt. Der für Unternehmens- und Industriepolitik zuständige Kommissionsvizepräsident Antonio Tajani erklärte: „Kleine und mittlere Unternehmen, die von dynamischen Unternehmern geleitet werden, sind der Beschäftigungsmotor Europas. In schweren Zeiten brauchen wir sie mehr denn je, um die europäische Wirtschaft in Schwung zu bringen. Vor dem Hintergrund der derzeit prekären Entwicklungen ist eine klare und umfassende politische Unterstützung unabdingbar.“

Mit dem Einsetzen der Wirtschaftskrise im Jahr 2008 wurde eine sehr positive Entwicklung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) unterbrochen. Zwischen 2002 und 2008 erwiesen sich die KMU in der EU als wichtigster Beschäftigungsmotor für die europäische Wirtschaft. Mit der Schaffung von 9,4 Mio. Arbeitsplätzen zwischen 2002 und 2008 übertrafen die KMU die Großunternehmen. Für 2009 und 2010 ist im KMU-Bereich allerdings mit einem Verlust von 3,25 Mio. Arbeitsplätzen zu rechnen, wie aus dem KMU-Jahresbericht 2010 hervorgeht. Angesichts der eher schwierigen Zukunft sind effiziente politische Maßnahmen, die den KMU zum Erfolg verhelfen, von wesentlicher Bedeutung. Die europäische KMU-Woche, die heute eröffnet wurde, ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung.

Während dieser Woche wird die Europäische Kommission die Unterstützung, die Unternehmen auf europäischer, nationaler, regionaler und kommunaler Ebene zur Verfügung steht, in den Vordergrund stellen. Ferner wird sie die bedeutende Rolle des „Enterprise Europe Network“ in den einzelnen Ländern mit seinen 600 Partnerorganisationen unterstreichen, die Informationen und Beratungsdienste für KMU bei der Suche nach Geschäftspartnern anbieten.

Der „Small Business Act“ für Europa (SBA) der Europäischen Kommission, der 2008 angenommen wurde, ist das zentrale politische Instrument mit einem ehrgeizigen Programm, das Maßnahmen für unternehmerische Initiative und für KMU sowohl in den Mitgliedstaaten als auch auf EU-Ebene enthält. Damit soll ein Umfeld geschaffen werden, in dem sich unternehmerische Initiative lohnt, beispielsweise durch:

die Aufnahme der unternehmerischen Initiative als integrativen Bestandteil in die Lehrpläne der Schulen für alle Bildungsstufen in den Mitgliedstaaten;

die Förderung des Austauschs von Kompetenzen und des gegenseitigen Lernens bei jungen Unternehmern durch das Programm Erasmus für junge Unternehmer;

die Unterstützung von Frauen als Unternehmerinnen durch das Netz von Botschafterinnen für das Unternehmertum.

Die rasche Umsetzung der Maßnahmen des SBA ist von äußerster Wichtigkeit, damit die KMU ihre Rolle als Beschäftigungsmotor unserer Volkswirtschaften so schnell wie möglich wieder übernehmen können. Die Europäische KMU-Woche 2010 bietet die Möglichkeit, jene Maßnahmen in den Vordergrund zu stellen, die die einzelnen Länder zur Umsetzung des SBA ergriffen haben und so das Leben für die KMU einfacher gestalten.

Die Europäische KMU-Woche, die erstmals 2009 stattfand, ist jetzt zentraler Bestandteil der Maßnahmen der Europäischen Kommission, mit denen Kleinst-, kleine und mittlere Unternehmen gefördert werden.

Weitere Informationen in 21 Sprachen zur Europäischen KMU-Woche 2010 unter:

http://ec.europa.eu/sme-week

Europäisches KMU-Portal:

http://ec.europa.eu/enterprise/policies/sme/index_de.htm

Europäischer Preis 2010 für das beste Video zur Förderung der unternehmerischen Initiative:

http://ec.europa.eu/enterprise/policies/entrepreneurship/video-award/


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website