Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR ES

IP/10/579

Brüssel, den 18. Mai 2010

Europäischer Tag der Meere 2010: Konferenz der Interessengruppen in Gijón, Spanien

Der Europäische Tag der Meere wird jedes Jahr am 20. Mai begangen. In diesem Jahr ist die Stadt Gijón Gastgeber der Konferenz der Interessengruppen am Europäischen Tag der Meere vom 18. bis zum 21. Mai. Diese nunmehr zum dritten Mal ausgerichtete Veranstaltung führt die an maritimen Angelegenheiten interessierten Kreise aus ganz Europa zusammen. Der Europäische Tag der Meere wurde als zentrales Ereignis der integrierten Meerespolitik der EU 2007 ins Leben gerufen. Er soll durch die stärkere Einbeziehung der Interessengruppen, die Bildung von Netzwerken und den Austausch bewährter Praktiken zu einer neuen Kultur des sektor- und politikfeldübergreifenden Dialogs beitragen.0 Bei der diesjährigen Konferenz werden mehr als 1250 Teilnehmer in einer Vielzahl von Einzelveranstaltungen, Diskussionen und besonderen Arbeitskreisen die neuesten Strategien und Instrumente der Meerespolitik erörtern. Neben Ministern und Persönlichkeiten aus Spanien und aus anderen Ländern werden die Mitglieder der Europäischen Kommission Maria Damanaki (Maritime Angelegenheiten und Fischerei) und Janez Potočnik (Umwelt) anwesend sein, und Kommissionspräsident José Manuel Barroso wird sich über Video an die Konferenz wenden. Spaniens Prinz Felipe de Borbón, Prinz von Asturien, wird die Konferenz am 20. Mai besuchen. Parallel zu den Hauptereignissen in Gijón werden um den 20. Mai in ganz Europa über 40 meeresbezogene Veranstaltungen stattfinden.

In diesem Jahr ist Innovation das zentrale Thema des Europäischen Tages der Meere. Ausgerichtet wird die Veranstaltung von der Europäischen Kommission in Zusammenarbeit mit dem Fürstentum Asturien und der spanischen Ratspräsidentschaft.

Mehr als 1250 Teilnehmer aus 14 Mitgliedstaaten und 10 weiteren Ländern haben sich für die Konferenz angemeldet. Auf dem Programm stehen über 50 Arbeitskreise, in denen über die wichtigsten strategischen Orientierungen der integrierten Meerespolitik heute und vor allem über nachhaltiges Wirtschaftswachstum, Beschäftigung und Innovation, politikfeldübergreifende Instrumente, Nachhaltigkeit und die Verwaltung der Meeresbecken diskutiert wird.

Die Konferenz begleitend werden die Beteiligten auf einer großen Ausstellungsfläche Informationsstände anbieten, um der Öffentlichkeit eine Vielzahl von meeresbezogenen Themen und Tätigkeiten näherzubringen.

Mit dem Europäischen Tag der Meere, der in einer gemeinsamen Dreiererklärung der Präsidenten der Europäischen Kommission, des Europäischen Parlaments und des Rates der EU am 20. Mai 20081 offiziell ausgerufen wurde, soll bei den Interessengruppen und der breiten Öffentlichkeit das Bewusstsein für den Nutzen der integrierten Meerespolitik der EU geschärft werden. Die jährliche Konferenz der Interessengruppen ist wahrhaft ein geeigneter Ort für die stärkere Einbeziehung der Interessengruppen, die Bildung von Netzwerken und den Austausch bewährter Praktiken. Das Bauen von Brücken zwischen den verschiedenen Disziplinen kann der Weiterentwicklung der Meerespolitik Impulse verleihen und das Europa der Meere sichtbarer machen. Die zentrale Veranstaltung in Gijón soll zu einer neuen Kultur des sektor- und politikfeldübergreifenden Dialogs beitragen – was sich die integrierte Meerespolitik auf die Fahnen geschrieben hat. 2008 und 2009 fand der Europäische Tag der Meere in Brüssel bzw. in Rom statt.

Die integrierte Meerespolitik der Europäischen Union wurde im Jahr 2007 konzipiert und hat sich seitdem rasch entwickelt. Mit ihrem übergreifenden und nicht an Einzelinteressen orientierten Blick auf die Meeres- und Küstenwirtschaft hebt sie die allgemeine Bedeutung der maritimen Sektoren für nachhaltiges Wachstum und Beschäftigung in Europa hervor. Die integrierte Meerespolitik richtet die politische Aufmerksamkeit auf die Küstenregionen und die maritimen Sektoren und erleichtert Innovation, neue Synergien und ein kohärenteres Vorgehen. Die integrierte Meerespolitik hat bewirkt, dass sowohl in Bezug auf den politischen Entscheidungsprozess als auch hinsichtlich der Umsetzung neue Instrumente für ein integriertes Regieren entwickelt wurden.

Nähere Informationen zur Konferenz und das vollständige Programm sind zu finden unter: http://ec.europa.eu/maritimeday

1 :

http://ec.europa.eu/maritimeaffairs/pdf/maritime_policy_action/20080520_original-signatures-declaratio_en.pdf


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website