Navigation path

Left navigation

Additional tools

EU-Kommissarin Hedegaards Videokonferenz mit Bewohnern einer der 600 abgelegenen ländlichen Gemeinschaften des EURO-SOLAR-Regionalprogramms für Lateinamerika

European Commission - IP/10/1634   01/12/2010

Other available languages: EN FR DA ES

IP/10/1634

Brüssel, den 1. Dezember 2010

EU-Kommissarin Hedegaards Videokonferenz mit Bewohnern einer der 600 abgelegenen ländlichen Gemeinschaften des EURO-SOLAR-Regionalprogramms für Lateinamerika

Am 1. Dezember wird EU-Kommissarin Hedegaard zusammen mit Seiner Exzellenz, Herrn Jorge Valdez, dem Botschafter Perus bei der Europäischen Union, in Brüssel an einer Videokonferenz mit Vertretern der peruanischen Gemeinschaft der Sancayuni teilnehmen; die Sancayuni leben auf einer Insel im Titicaca-See und erhalten Hilfen aus dem EURO-SOLAR-Programm.

EURO-SOLAR ist ein regionales Programm für die Zusammenarbeit, das von der Europäischen Kommission und acht lateinamerikanischen Ländern finanziert wird.

Das Programm, das unter EU-Kommissar Piebalgs mit einem Gesamtbudget von 35,8 Mio. EUR eingeführt wurde, versorgt 600 abgelegene ländliche Gemeinschaften, die bisher nicht an das Stromnetz angeschlossen waren, mit ländlichen Stromversorgungssystemen, die aus erneuerbaren Energien (Sonnenkollektoren und Windgeneratoren) gespeist werden. Hierdurch erhalten die Teilnehmer Strom für Computer, Internetanschlüsse, Telefon, Drucker, Scanner, Projektoren, Batterieaufladegeräte, Wasserreinigung, medizinische Kühlgeräte und Beleuchtung.

Direkte Begünstigte des Programms sind die 300 000 Bewohner der 600 teilnehmenden Gemeinschaften, diese werden Eigentümer der bereitgestellten Anlagen und damit auch für diese verantwortlich.

Kommissarin Hedegaard und Seine Exzellenz, Herr Botschafter Jorge Valdez, erhalten die Gelegenheit, Fragen der Sancayuni zu beantworten und ihnen selbst Fragen zu stellen.

Die Videokonferenz verbindet einen der Pressekonferenzräume der Europäischen Kommission in Brüssel mit dieser ländlichen Gemeinschaft auf der Insel Amantani im Titicaca-See. Diese erste Videoverbindung, die noch vor einigen Monaten undenkbar war, wurde möglich dank der Unterstützung von EURO-SOLAR. Die Sancayuni werden über ihre Erfahrungen und die Erwartungen an die Verbesserung ihrer Lebensbedingungen sprechen, die mit Einführung neuer Energien verbunden ist, wie z. B. die Bereitstellung grundlegender Dienstleistungen wie Unterricht oder Gesundheitsfürsorge oder die Verbindung zur restlichen Welt und die Entwicklung von Produktionstätigkeiten.

Bevor das Programm eingeführt wurde, verfügten die Sancayuni über keinerlei Energieversorgung. Heute haben sie und die Mitglieder anderer Gemeinschaften, die von dem Programm profitieren, eine Quelle für saubere und nachhaltige Energie, Zugang zu neuen Technologien sowie spezielle Schulung und ständige Unterstützung, so dass die neuen Nutzer in idealer, nachhaltiger und an auf die jeweilige Kultur zugeschnittener Weise alle Vorteile nutzen können, die das EURO-SOLAR-Programm den Teilnehmern im Bereich der lokalen und integrierten Entwicklung anbieten kann.

Weitere Informationen:

  • Websites:

http://www.programaeuro-solar.eu/eng/home.php

http://ec.europa.eu/europeaid/where/latin-america/regional-cooperation/euro-solar/index_en.htm


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website