Navigation path

Left navigation

Additional tools

K ommission plant weitere 90 Mio. EUR Hilfsgelder für Haiti

European Commission - IP/10/156   11/02/2010

Other available languages: EN FR DA ES NL IT SV PT FI EL CS ET HU LT LV MT PL SK SL BG RO

IP/ 10/156

Brüssel, den 11. Februar 2010

K ommission plant weitere 90 Mio. EUR Hilfsgelder für Haiti

Die Europäische Kommission plant derzeit, Mittel aus der Soforthilfereserve des EU-Haushalts zur Finanzierung eines weiteren umfangreichen Maßnahmenpakets humanitäre Hilfe in Haiti einzusetzen. Die anhand eines neuen Kommissionsbeschlusses bereitgestellten Mittel in Höhe von 90 Mio. EUR sollen vor allem dazu dienen, die dringend notwendigen Schutzstrukturen für die Haitianer zu schaffen, deren Häuser durch das Erdbeben zustört oder beschädigt wurden, die Verteilung von Lebensmitteln zu unterstützen und die dringend erforderliche medizinische Hilfe zu verstärken.

„Wir sollten eine zweite humanitäre Katastrophe in Haiti um jeden Preis vermeiden. Mit der anstehenden Regen- und Hurri kansaison wird es zur absoluten Priorität. den Menschen ein Dach über dem Kopf zu geben“ , erklärte Kristalina Georgieva, die neue Europäische Kommissarin für internationale Zusammenarbeit, humanitäre Hilfe und Krisenreaktion. „Und es muss ein Dach sein, das den karibischen Stürmen widerstehen kann. Die Erfahrung von 2008, als das Land von vier tropischen Stürmen in Folge getroffen wurde, ist uns noch gut in Erinnerung. Durch Bereitstellung von weiteren 90 Mio. EUR zeigt die Europäische Kommission ihre Entschlossenheit, die Bemühungen der haitianischen Behörden um Soforthilfe für die Inselbewohner zu unterstützen."

Die Bereitstellung von Mitteln aus der Soforthilfereserve des EU-Haushalts bedarf der Genehmigung der Haushaltsbehörde, d.h. des Parlaments und des Rates.

Zusätzlich zu der Bereitstellung von Notunterkünften sollen die Mittel dafür eingesetzt werden, die weiterhin dringenden Bedürfnisse in anderen Bereichen einschließlich Na hrungsmittelhilfe, medizinischer Hilfe und Wasserversorgung bzw. Abwasserentsorgung zu decken.

Mit der Bereitstellung weiterer Mittel beläuft sich die EU-Hilfe für Haiti auf nunmehr 609 Mio. EUR, wovon 309 Mio. EUR auf humanitäre Hilfe entfallen (120 Mio. EUR über die Kommission und 189 Mio. EUR durch die Mitgliedstaaten). Die verbleibenden 300 Mio. EUR entfallen auf dringende Instandsetzungs- und Wiederaufbaumaßnahmen. Zusammen mit der geplante EU-Militärmission zum Aufbau von Notunterkünften werden diese Maßnahmen dazu beitragen, das Leid der Menschen in Haiti zu mildern.


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website