Navigation path

Left navigation

Additional tools

Klimawandel: 2009 wurde der bislang stärkste Rückgang der CO2-Emissionen von Neuwagen verzeichnet

European Commission - IP/10/1496   10/11/2010

Other available languages: EN FR DA

IP/10/1496

Brüssel, den 10. November 2010

Klimawandel: 2009 wurde der bislang stärkste Rückgang der CO2-Emissionen von Neuwagen verzeichnet

Letztes Jahr sind die CO2-Emissionen von Neuwagen in der EU um durchschnittlich 5% gesunken. Dies war der bislang stärkste Rückgang, der innerhalb eines Jahres verzeichnet wurde, wie aus einem heute veröffentlichten Bericht der Europäischen Kommission hervorgeht. Außerdem nahm die Kommission detaillierte Vorschriften zur EU-weiten Überwachung der CO2 –Emissionen von Pkw an. Kommissarin Hedegaard wird über diese Entwicklungen heute Nachmittag in der hochrangig besetzten Gruppe "CARS 2" berichten (IP/10/1491)

Hierzu erklärte die EU-Kommissarin für Klimapolitik Connie Hedegaard: „Die Verringerung der CO2-Emissionen im Straßenverkehr bleibt auch in den nächsten Jahren eine wichtige Aufgabe. Die neuesten Daten zeigen aber, dass die Automobilindustrie auf dem richtigen Weg ist, um das für 2015 gesetzte Ziel zu erreichen, und dass mehrere größere Hersteller dies wahrscheinlich schon wesentlich früher schaffen. Als die Ziele festgesetzt wurden, gab es in der Wirtschaft die Befürchtung, sie ließen sich unmöglich innerhalb der vorgesehenen Fristen erreichen. Ich freue mich, dass die EU-Vorschriften zur Senkung der CO2-Emissionen tatsächlich wirksame Innovationsanreize schaffen, die der Industrie der EU ihre starke Wettbewerbsposition sichern."

Jährlicher Überwachungsbericht

Aus dem Bericht der Kommission, in dem die Emissionsdaten von Neuwagen für 2009 zusammengefasst werden, geht hervor, dass die CO2-Emissionen gegenüber dem Vorjahr um durchschnittlich 5,1 % zurückgegangen sind. Dies ist der stärkste Rückgang innerhalb eines Jahres, der seit Einführung der Überwachungsregelung im Jahr 2000 verzeichnet wurde.

Außerdem verstärkte sich der 2008 erstmals beobachtete Trend eines leichten Rückgangs der Motorleistung, des Hubraums und des Gewichts der Fahrzeuge. Dies ist das Ergebnis der Wirtschaftskrise, der in einigen Mitgliedstaaten eingeführten Abwrackprämien sowie einer verstärkten Nachfrage nach und der Entwicklung von Fahrzeugen mit geringerem Kraftstoffverbrauch.

Das EU-Ziel einer Emissionssenkung auf durchschnittlich 130 g CO2/km bis 2012 bei den 65 % Pkw mit dem niedrigsten CO2-Ausstoß wurde schon letztes Jahr erreicht. Angesichts der in den letzten sieben Jahren erzielten Verbesserungen bei der Kraftstoffeinsparung dürften mehrere große Kfz-Hersteller das für 2015 gesteckte Ziel schon einige Jahre früher erreichen.

Überwachungsvorschriften

Die Kommission hat auch genaue Vorschriften und Leitlinien zur Harmonisierung der EU-Regelung zur Überwachung der CO2-Emissionen von Pkw angenommen, um für die reibungslose Umsetzung zu sorgen. Dies ist Teil der Durchführung einer Verordnung1 zur Regelung des CO2-Ausstoßes von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen. Die Vorschriften beinhalten Hinweise für die Mitgliedstaaten und geben den Kfz-Herstellern einen Zeitplan für die Bereitstellung der Daten.

Hintergrund

Die Obergrenze von 130 g/km CO2 für in der EU zugelassene Neuwagen wird stufenweise eingeführt. 2012 gilt das durchschnittliche Emissionsziel für die Emissionen von 65 % Pkw mit dem niedrigsten Ausstoß. Ab 2015 werden alle Pkw in die Berechnung des Durchschnittswerts einbezogen.

Der Straßenverkehr verursacht etwa ein Fünftel aller CO2-Emissionen in der EU; dabei sind Pkw für mehr als die Hälfte aller verkehrsbedingten CO2-Emissionen verantwortlich. Die CO2-Emissionen aus dem Straßenverkehr sind zwischen 1990 und 2007 um 29 % gestiegen, insbesondere wegen der größeren Zahl von Pkw auf den Straßen und der längeren Strecken, die jährlich zurückgelegt werden.

Weitere Informationen unter

Klimawandel:http://ec.europa.eu/climateaction/eu_action/index_en.htm

Emissionen von Pkw: http://ec.europa.eu/clima/policies/vehicules/index_en.htm

Sehe auch IP/10/1491

1 :

Verordnung (EG) Nr. 443/2009.


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website