Navigation path

Left navigation

Additional tools

IP/10/1145

Brüssel, 20. September 2010

"Junge Reporter gegen die Armut" – Kommission ruft junge Journalisten zum entwicklungspolitischen Engagement auf

Die Europäische Kommission startet heute den Wettbewerb "Junge Reporter gegen die Armut", mit dem sie Journalismusstudenten in den EU-Mitgliedstaaten auffordert, entwicklungspolitische Beiträge einzureichen, um in die engere Wahl für die Berichterstattung über die Europäischen Entwicklungstage gezogen zu werden, die im Dezember in Brüssel stattfinden. Die Gewinner des Wettbewerbs werden zu einer Exkursion in eines der afrikanischen Partnerländer der Kommission eingeladen. Der Auftakt des Wettbewerbs findet zu einem für die Entwicklungszusammenarbeit entscheidenden Zeitpunkt statt. Angesichts der nur fünf verbleibenden Jahre zum Erreichen der Millenniumsentwicklungsziele bis 2015 wird die weltweite Aufmerksamkeit auf das Gipfeltreffen der Vereinten Nationen am 20.-22. September in New York zur Beschleunigung der Fortschritte bei der Verwirklichung der Millenniumsentwicklungsziele gerichtet sein.

"Ich freue mich, heute, am Tag der Eröffnung des Gipfels zu den Milleniumsentwicklungszielen in New York, Journalismusstudenten aus ganz Europa aufzurufen, sich für den Kampf gegen die Armut in der Welt einzusetzen. Die Medien spielen eine sehr wichtige Rolle: Denn die Berichterstattung ist für die Sensibilisierung und Mobilisierung und um entwicklungspolitische Themen auf die politische Tagesordnung zu setzen, unerlässlich. Ich setze große Erwartungen in die Kreativität und das Engagement der jungen Journalisten und wünsche ihnen viel Erfolg für den Wettbewerb", so EU-Entwicklungskommissar Andris Piebalgs.

Der Wettbewerb "Junge Reporter gegen die Armut", der zusammen mit dem Europäischen Journalistenzentrum organisiert wird, ist eine auf Journalismusstudenten in den EU-Mitgliedstaaten ausgerichtete Initiative mit dem Ziel, ihr Interesse an entwicklungspolitischen Themen zu wecken. Von heute an bis zum 29. Oktober können Journalismusstudenten eine Reportage oder eine Rundfunkdokumentation über die EU und Entwicklungspolitik einreichen. Auf der Grundlage dieses Beitrags und des Bewerbungsformulars werden 33 Finalisten zur Teilnahme an einem Workshop während der Europäischen Entwicklungstage in Brüssel im Dezember eingeladen.

Während des Workshops werden die Journalismusstudenten auf einer eigenen Website http://www.youngreporters.net/ live über die Entwicklungstage berichten, möglicherweise auch für nationale und lokale Medien in ihren Heimatländern. Die Teilnehmer können für besonders gute, originelle Beiträge bei der Endausscheidung mit einem Preis in folgenden Kategorien ausgezeichnet werden: Beste Reportage(n), beste Rundfunkdokumentation(en) und originellste Berichterstattung(en), welche von einer Jury aus Journalisten und Journalismusdozenten aus den EU-Mitgliedstaaten ausgewählt werden. Als Erster Preis wird eine Reportagereise in eine der EU-Delegationen in Afrika ausgelobt.

Andere media partners sind: ORF, Trends-Tendances, Radio Sofia, The Cyprus Broadcasting Corporation, Politiken, The Finnish Broadcasting Company, La Croix, Die Tageszeitung, Ethnos, Budapest Business Journal, Radio Vaticana, politika.lv, Vilniaus Diena, Luxemburger Wort, Malta Independent, VPRO, RTP/RDP, Uj Magyar Szo, Pravda, Radio Koper, Agencia Efe, The Economist.

Anfang Juli eröffnete die Kommission auch den zum zweiten Mal in Folge stattfindenden Schwesterwettbewerb "Musik gegen die Armut", mit dem junge Musiker in den Mitgliedstaaten zu einem musikalischen Statement zur Bekämpfung der weltweiten Armut aufgefordert werden. NochNoch bis zum 17. Oktober, dem Internationalen Tag zur Bekämpfung der Armut, können Songs eingereicht werden.

Die wichtigsten Daten des Wettbewerbs "Junge Reporter gegen die Armut"

  • 20. September: Start des Wettbewerbs

  • 29. Oktober: Einsendeschluss für Beiträge und Bewerbungen

  • Anfang November: Auswahl der Teilnehmer für den Workshop während der Europäischen Entwicklungstage

  • 4.- 7. Dezember: Workshop in Brüssel zur Berichterstattung über die Europäischen Entwicklungstage

  • 14. Dezember: Einsendeschluss für die besten Beiträge der Teilnehmer

  • Mitte Januar 2011: Bekanntgabe der Gewinner

Weitere Informationen:

Webseite "Junge Reporter gegen die Armut" http://www.youngreporters.net/

Webseite "Musik gegen die Armut" http://www.ifightpoverty.eu/de/act/music-contest

Pressemitteilung vom 2. Juli 2010 zum Start von "Musik gegen die Armut" IP/10/879

EuropeAid Amt für Zusammenarbeit http://ec.europa.eu/europeaid/index_de.htm


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website