Navigation path

Left navigation

Additional tools

Kommission richtet weltweit erstes Projektnetz zur CO2-Bindung und -Speicherung ein

European Commission - IP/10/1140   17/09/2010

Other available languages: EN FR

IP/10/1140

Brüssel, den 17. September 2010

Kommission richtet weltweit erstes Projektnetz zur CO2-Bindung und -Speicherung ein

Die Europäische Kommission hat mit dem heutigen Tag ein EU-Instrument zur Unterstützung der frühzeitigen Demonstration von CO2-Bindung und ‑Speicherung (CCS) in großem Maßstab eingeführt. Das „CCS Project Network“ ist weltweit das erste Netz von CCS-Demonstrationsprojekten, mit dem der Wissensaustausch gefördert und die Öffentlichkeit über die Rolle der CCS bei der Eindämmung der CO2-Emissionen informiert werden soll. So dürfte der Lernprozess beschleunigt und sichergestellt werden, dass die Kommission dazu beitragen kann, die Möglichkeiten der CCS auf sichere Weise zu nutzen und die Technologie wirtschaftlich tragbar zu machen.

EU-Energiekommissar Günther Oettinger erklärte: „CCS gehört zu den zentralen Technologien, die heute ausgebaut werden müssen, damit wir in den kommenden Jahrzehnten die CO2-Emissionen im Energiesektor entscheidend senken können. Dies ist für die großen Projektträger in Europa ein großer Schritt nach vorne und eine Gelegenheit, zusammenzuarbeiten und Wissenschaft, Industrie und Öffentlichkeit über ihre Fortschritte auf dem Laufenden zu halten. Der Austausch von Wissen wird entscheidend sein für eine schnellere Verbreitung umweltfreundlicher Energietechnologien in Europa und weltweit."

Die ersten Netzmitglieder, die eine Vereinbarung über den Wissensaustausch unterzeichnet haben, sind alle Träger von CCS-Projekten, die durch das Europäische Energieprogramm zur Konjunkturbelebung (EEPR) der Europäischen Kommission unterstützt werden. Voraussetzung für den Empfang von EU-Mitteln ist die weitestmögliche Verbreitung der Projektergebnisse. Es soll eine sichtbare Gruppe von Projekten entstehen, die alle eine wirtschaftlich tragfähige CCS bis 2020 zum Ziel haben.

Um zu gewährleisten, dass das CCS-Projektnetz für den europäischen Energiesektor generell von Nutzen ist, wurde ein jährlich zusammentretender Beirat (Advisory Forum) eingerichtet, der die Fortschritte überwachen und ermitteln soll, welche Kenntnisse am besten im Rahmen der Tätigkeit des Netzes gewonnen werden können. Heute findet die erste Zusammenkunft des Beirats statt, in der die Europäische Kommission und die Europäische Technologieplattform für das mit fossilen Brennstoffen betriebene emissionsfreie Kraftwerk (ZEP) gemeinsam den Vorsitz führen und an der Vertreter der Mitgliedstaaten, ZEP, CCS-Demonstrationsprojekte, Forscher, NRO und internationale Organisationen teilnehmen.

Weitere Einzelheiten zum „CCS Project Network“ finden Sie auf folgender Website: http://www.ccsnetwork.eu/


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website