Navigation path

Left navigation

Additional tools

IP/10/1082

Brüssel, 1. September 2010

EU-Wettbewerb für junge Übersetzer – Anmeldefrist läuft

Weiterführende Schulen, die sich an der Ausgabe 2010 des EU-Wettbewerbs für junge Übersetzer beteiligen möchten, können sich ab heute und bis zum 20. Oktober auf der Website http://ec.europa.eu/translatores anmelden; dort steht das Online-Anmeldeformular in allen EU-Amtssprachen zur Verfügung. In diesem Jahr können an dem Wettbewerb „Juvenes Translatores“ (lateinisch für „junge Übersetzer“) Schülerinnen und Schüler teilnehmen, die im Jahr 1993 geboren sind. Der Wettbewerb findet am 23. November gleichzeitig in allen ausgewählten Schulen statt.

Dieser Wettbewerb soll für das Erlernen und Verwenden von Fremdsprachen in Europa, aber auch für die ganz besondere Kunst des Übersetzens werben“, erläuterte Androulla Vassiliou, die EU-Kommissarin für Bildung, Kultur, Mehrsprachigkeit und Jugend. „Sprachkenntnisse sind ein großes Plus für die Jugend von heute, die mehr reist als frühere Generationen und sich eher für eine Arbeit im Ausland interessiert. Fremdsprachen zu beherrschen kann uns im Leben weiterbringen und unseren Horizont erweitern“, fügte sie hinzu.

In diesem Jahr wird die Zahl der Schulen, die zugelassen werden können, von 690 auf über 750 erhöht – eine Reaktion auf die Tatsache, dass die Nachfrage laufend gestiegen ist, seit der Wettbewerb 2007 ins Leben gerufen wurde. Für jedes Land entspricht die Zahl der Schulen, die teilnehmen dürfen, der Zahl der Sitze, die dieses Land im Jahr 2014 im Europäischen Parlament haben wird (siehe unten). Gehen aus einem Mitgliedstaat mehr Anmeldungen ein, wird die Europäische Kommission die teilnehmenden Schulen per Zufallsauswahl bestimmen.

Jede zugelassene Schule wird eingeladen, fünf im Jahr 1993 geborene Schülerinnen oder Schüler anzumelden. Ihre Staatsangehörigkeit spielt keine Rolle, solange sie eine Schule in einem EU-Mitgliedstaat besuchen. Sie können selbst entscheiden, aus welcher und in welche der 23 EU-Amtssprachen sie übersetzen wollen.

Der Wettbewerb findet am 23. November in allen ausgewählten Schulen gleichzeitig unter der Aufsicht der jeweiligen Schule statt. Die Schülerinnen und Schüler haben zwei Stunden Zeit, einen Text zu übersetzen, den die Kommission den Schulen kurz vor Beginn des Wettbewerbs übermittelt. Wörterbücher sind erlaubt, elektronische Hilfsmittel dagegen nicht.

Anschließend werden die Arbeiten von Übersetzern der Europäischen Kommission bewertet. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden im Frühjahr 2011 von Kommissarin Androulla Vassiliou zur Preisverleihung nach Brüssel eingeladen. Während ihres Aufenthalts in Brüssel werden die Schülerinnen und Schüler auch Gelegenheit haben, mit EU-Übersetzern zusammenzutreffen.

Höchstzahl teilnehmender Schulen je Land:

Belgien

22

Bulgarien

18

Tschechische Republik

22

Dänemark

13

Deutschland

96

Estland

6

Irland

12

Griechenland

22

Spanien

54

Frankreich

74

Italien

73

Zypern

6

Lettland

9

Litauen

12

Luxemburg

6

Ungarn

22

Malta

6

Niederlande

26

Österreich

19

Polen

51

Portugal

22

Rumänien

33

Slowenien

8

Slowakei

13

Finnland

13

Schweden

20

Vereinigtes Königreich

73

Insgesamt

751

Weitere Informationen über den Wettbewerb:

Website: http://ec.europa.eu/translatores

Facebook: JuvenesTranslatores

Twitter: @translatores

Generaldirektion Übersetzung: http://ec.europa.eu/dgs/translation/


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website