Navigation path

Left navigation

Additional tools

IP/ 09/ 969

Br üssel, den 19. Juni 2009

Grüne Woche 2009: Klimawandel – Aktion und Anpassung

Mit dem Abschluss eines neuen internationalen Klimaübereinkommens auf der Tagesordnung der Konferenz im Dezember in Kopenhagen steht der Klimawandel natürlich im Mittelpunkt der diesjährigen Grünen Woche der Kommission, die vom 23.-26.  Juni 2009 im Charlemagne-Gebäude in Brüssel stattfindet. Unter dem Motto „Aktion und Anpassung“ werden während der Grünen Woche, der größten jährlich stattfindenden Konferenz zum Thema Umweltpolitik in Europa, die vielfältigen Herausforderungen beleuchtet, die sich aus einer Reduzierung der Treibhausgasemissionen in der EU und weltweit und einer Anpassung an den bereits bestehenden Klimawandel ergeben. Im Rahmen von acht der Sitzungen soll außerdem versucht werden, eine realistische Vorstellung davon zu bekommen, wie eine kohlenstoffarme Welt im Jahr 2050 aussehen könnte. Zu der dreitägigen Konferenz werden über 4 000 Teilnehmer aus Europa und anderen Teilen der Welt erwartet. Kommissionspräsident José Manuel Barroso wird die Hauptrede bei der Abschlussveranstaltung am 26. Juni halten und dabei einen Ausblick auf die Erwartungen für das Übereinkommen von Kopenhagen geben.

Umweltkommissar Stavros Dimas erklärte: „Mit der Perspektive der Konferenz von Kopenhagen könnte 2009 als Wendepunkt im Kampf gegen gefährliche Auswirkungen des Klimawandels und damit verbundene katastrophale Folgen für den Menschen in die Geschichte eingehen. Das umfangreiche Programm der Grünen Woche wird es den Teilnehmern ermöglichen, Wissen über eine breite Palette von Klimaaspekten auszutauschen, mit denen sich die Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft und die Gesellschaft insgesamt heute auseinandersetzen sollten.“

Vier Themen, 36 Sitzungen

Konferenz und begleitende Ausstellung der Grünen Woche haben sich in ihrem nunmehr neunten Jahr als wichtiges jährliches Forum für Dialog und den Austausch von Erfahrungen, Fachwissen und bestmöglicher Praxis im Umweltschutzbereich etabliert .

Die Grüne Woche bring t Teilnehmer aus verschiedenen Ebenen der Regierungen, internationalen Einrichtungen, Wirtschaft, Nichtregierungsorganisationen sowie aus der wissenschaftlichen und der akademischen Gemeinschaft zusammen. Ziel ist es, die wirksamsten Wege für Schutz und Verbesserung der europäischen Umwelt für jetzige und künftige Generationen zu diskutieren. Die Veranstaltung ist für alle Teilnehmer kostenlos. Bisher haben sich über 4 000 Teilnehmer angemeldet.

Bei der Grünen Woche 2009 wird der Klimawandel unter vier Aspekten beleuchtet: EU-Klimawandelpolitik, die internationale Perspektive, Leben mit dem Klimawandel und „Vision 2050 - eine kohlenstofffreie Gesellschaft". Das Programm umfasst 36 Sitzungen, wovon einige in Zusammenarbeit mit der Brüsseler Organisation Friends of Europe organisiert werden, sowie eine Reihe zusätzlicher Begleitsitzungen.

Die breite Themenpalette umfasst die Umsetzung des Klima- und Energiepakets der EU, die Auswirkungen des Klimawandel auf die Beschäftigung und die soziale Kohäsion, die mögliche Anpassung der biologischen Vielfalt an den Klimawandel, eine „grünere" Wirtschaft, die Herausforderungen für die Landwirtschaft, die Dimension der internationalen Sicherheit und die neuesten Entwicklungen im Bereich der Kohlenstoffsequestration und –lagerung.

Kommissar Dimas wird sowohl bei der hochrangigen Eröffnungssitzung als auch bei der Schlusssitzung unter dem Thema „T he Road to Copenhagen“ sprechen. Neben Präsident Barroso werden bei der Schlusssitzung auch der schwedische Umweltminister Andreas Carlgren und Professor Wang Yi von der chinesischen Akademie für Wissenschaften Beiträge liefern.

Weitere Redner bei der Grünen Woche 2009 sind unter anderen

  • Ladislav Miko, tschechischer Umweltminister,

  • HE Roy Mickey Joy, Botschafter von Vanuatu,

  • HE Joy Grant, Botschafterin von Belize,

  • Festus Mogae, UN-Sondergesandter für Klimawandel,

  • Prof Jean-Pascal van Ypersele, Vizevorsitzender des UN-Weltklimarates,

  • Tony Long, Direktor, WWF European Policy Office,

  • Steve Fludder, Vizepräsident, GE Ecomagination,

  • Jeff McNeely, Leitender Wissenschaftler, International Union for the Conservation of Nature,

  • Ray Hammond, Autor und Zukunftsforscher.

All e Sitzungen können auf der Website der Grünen Woche live verfolgt werden:

http://ec.europa.eu/environment/greenweek/home.html .

LIFE -Preisverleihungen und Abendveranstaltungen

Am 24. Juni zwischen 14 .00 und 16.00 Uhr werden die fünf “Besten der Besten" LIFE-Umweltprojekte für 2008-2009 und die fünf “Besten der Besten” LIFE-Naturprojekte für 2007-2008 vorgestellt und mit Preisen bedacht. Die Gewinner der LIFE-Umweltprojekte kommen aus Dänemark, Luxemburg, Italien (2) und dem Vereinigten Königreich, während die Preise für die LIFE-Naturprojekte nach Spanien, Finnland (2), Ungarn und Griechenland gehen.

Weitere Informationen über die Projekte sind verfügbar unter :

http://ec.europa.eu/environment/life/bestprojects/best2008-2009/index.htm (LIFE-Umwelt)

http://ec.europa.eu/environment/life/bestprojects/bestnat2007-2008/index.htm ( LIFE-Natur)

Während der Grünen Woche finden auch jeden Abend Veranstaltungen statt, unter anderem am 24. Juni eine Vorführung des neuen Films über den Klimawandel The Age of Stupid .

Press ekonferenzen

K ommissar Dimas und Minister Miko werden am 23. Juni um 12.30 Uhr eine gemeinsame Pressekonferenz im Pressesaal des Berlaymont abhalten.

K ommissar Dimas und Minister Carlgren werden am 26. Juni um 9.15 Uhr im Salon Rouge des Charlemagne-Gebäudes eine gemeinsame Pressekonferenz abhalten.

Aus Sicherheitsgründen benötigen alle Teilnehmer, auch bei der EU akkreditierte Journalisten, zum Betreten des Charlemagne-Gebäudes einen Badge für die Grüne Woche. Es ist möglich, sich bei der Ankunft vor der Konferenz oder vorher online registrieren zu lassen. Letzteres wird empfohlen unter:

https://gw09.regware.be/

Weitere Informationen :

Das vollständige Programm der Grünen Woche und die Press Corner sind zu finden unter: http://ec.europa.eu/environment/greenweek/home.html


Side Bar