Navigation path

Left navigation

Additional tools

Kommission ruft zu Vorschlägen für Energie¬investitionsprojekte im Wert von 4 Mrd. EUR auf

European Commission - IP/09/804   18/05/2009

Other available languages: EN FR

IP/09/804

Brüssel, den 18. Mai 2009

Kommission ruft zu Vorschlägen für Energie­investitionsprojekte im Wert von 4 Mrd. EUR auf

Die Europäische Kommission hat heute eine Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für zentrale Energieinfrastrukturprojekte wie Stromverbindungsleitungen oder Vorhaben im Bereich der Offshore-Windenergie und der CO 2-Abscheidung und –Speicherung veröffentlicht. Diese Maßnahme ist Teil der Umsetzung des europäischen Energieprogramms zur Konjunkturbelebung, das vor kurzem von Rat und Parlament vereinbart wurde. Die Projektentwickler sind aufgefordert, ihre Vorschläge bis zum 15. Juli 2009 einzureichen. Die Kommission rechnet damit, dass die ersten Finanzhilfevereinbarungen und entsprechenden Beschlüsse vor Jahresende unterzeichnet werden. Insgesamt werden Finanzhilfen in Höhe von rund 4 Mrd. EUR für neue Investitionen im Energiebereich zur Verfügung stehen.

Energiekommissar Andris Piebalgs erklärte: „Die bereitgestellten Finanzmittel werden die Investitionen im Energiesektor sichern und beschleunigen. Außerdem werden die Projektmittel direkte Auswirkungen auf Wirtschaft und Beschäftigung in der EU haben.“

„Ferner werden sie die Versorgungssicherheit der am stärksten gefährdeten Mitgliedstaaten verbessern. Die Gaskrise Anfang des Jahres hat die Anfälligkeit der Gasversorgung Europas verdeutlicht. Darüber hinaus werden diese Mittel dazu beitragen, die Verwirklichung der 20/20/20-Ziele bis 2020 dadurch zu beschleunigen, dass zum ersten Mal und in großem Stil die Entwicklung der Technologien für die CO 2-Abscheidung und ‑Speicherung und der Bau von Hochleistungswindturbinen gefördert werden.

Die EU-Mittel für die Durchführung des europäischen Energieprogramms zur Konjunkturbelebung in den Jahren 2009 und 2010 belaufen sich auf 3,98 Mrd. EUR, die wie folgt zugewiesen werden:

a)  Gas- und Strominfrastrukturvorhaben (2,365 Mrd. EUR)

b)  Offshore-Windenergieprojekte (565 Mio. EUR)

c)  CO 2-Abbscheidung und –Speicherung (1,050 Mrd. EUR).

Die für eine Förderung in Frage kommenden Projekte sind im Anhang aufgeführt. Der Wortlaut der Aufforderung und die dazugehörigen Unterlagen können unter folgender Website der Kommission abgerufen werden: website .


ANHANG

Förderfähige Vorhaben

A.   VERBINDUNGSLEITUNGEN

1.  Gas-Verbindungsleitungen

Projekt

Standort der unterstützten Projekte

Geplanter Gemeinschaftsbeitrag

(in Mio. EUR)

Südlicher Gastransportkorridor

Nabucco

 

 

ITGI – Poseidon

 

Österreich, Ungarn, Bulgarien, Deutschland, Rumänien

Italien, Griechenland

 

200

 

 

100

Ostsee-Verbund

Skanled, Baltic Pipe

 

Polen, Dänemark, Schweden

 

150

LNG-Netz

Terminal für verflüssigtes Erdgas an der polnischen Küste im Hafen von Świnoujście

 

Polen

 

80

Mittel- und Südosteuropa

Verbindungsleitung Slowakei-Ungarn

(Vel’ký Krtíš – Vecsés

 

Gasfernleitungsnetz in Slowenien zwischen der österreichischen Grenze und Ljubljana (ausgenommen der Abschnitt Rogatec-Kidričevo)

 

Verbund Bulgarien-Griechenland

(Stara Zagora - Dimitrovgrad-Komotini)

 

Gas-Verbindungsleitung Rumänien-Ungarn

 

Ausbau der Gasspeicherkapazität am tschechischen Handelsplatz

 

Infrastruktur und Ausrüstung, die die Umkehr des Gasflusses selbst bei kurzfristigen Lieferunterbrechungen ermöglichen

 

 

 

 

 

 

 

Verbindungsleitung Slowakei-Polen

 

Verbindungsleitung Ungarn-Kroatien

 

Verbindungsleitung Bulgarien-Rumänien

 

Slowakei, Ungarn

 

 

Slowenien

 

 

 

 

Bulgarien, Griechenland

 

Rumänien, Ungarn

 

Tschechische Republik

 

Österreich, Bulgarien, Tschech­ische Republik, Estland, Griechen­land, Ungarn, Lettland, Litauen, Polen, Portugal, Rumänien, Slowakei

 

Slowakei, Polen

 

Ungarn

 

Bulgarien, Rumänien

 

30

 

 

40

 

 

 

45

 

 

30

 

35

 

 

 

80

 

 

 

 

 

 

 

 

 

20

 

20

 

10


 

Mittelmeerländer

Ausbau des französischen Gasnetzes auf der Achse Afrika-Spanien-Frankreich

 

Frankreich

 

200

GALSI (Gasfernleitung Algerien-Italien)

 

Gasverbund Westachse, Abschnitt Larrau

 

Italien

 

Spanien

    120

 

45

Nordseegebiet

Fernleitung Deutschland-Belgien-Vereinigtes Königreich

 

Verbindung Frankreich-Belgien

 

Belgien

 

Frankreich, Belgien

 

35

 

200

GESAMT

 

1440

 

 

 

2.           Stromverbindungsleitungen

 

Projekt

Standort der unterstützten Projekte

Geplanter Gemeinschaftsbeitrag

(Mio. EUR)

Ostsee-Verbund

Estlink-2

 

Verbindungsleitung Schweden-Baltische Staaten und Ausbau des Netzes in den Baltischen Staaten

 

Estland, Finnland

 

Schweden, Lettland, Litauen

 

100

 

175

Mittel- und Südosteuropa

Halle/Saale – Schweinfurt

 

Wien-Györ

 

Deutschland

 

Österreich, Ungarn

 

 100

 

20

Mittelmeerländer

Ausbau der Verbindungsleitungen Portugal-Spanien

 

Verbindungsleitung Frankreich-Spanien (Baixas – Sta Llogaia)

 

Neues 380‑kV‑Wechselstrom-Unterseekabel zwischen Sizilien und dem italienischen Festland (Sorgente – Rizziconi)

 

Portugal

 

Frankreich, Spanien

 

Italien

 

 

50

 

225

 

110

Nordseegebiet

500-MW-Verbindungsleitung Irland-Wales

(Meath-Deeside)

 

Irland, Vereinigtes Königreich

 

110

Stromverbindungsleitung Malta-Italien

Malta/Italien

20

GESAMT

 

910

 

3. Projekte für kleine Inseln

 

Initiativen für kleine abgelegene Inseln

Zypern

 

Malta

 

10

 

5

GESAMT

 

15


B. OFFSHORE-WINDENERGIEPROJEKTE

Projekt

Kapazität

Standort der unterstützten Projekte

Geplanter

Gemeinschafts-

beitrag

(Mio. EUR)

1) Netzintegration der Offshore-Windenergie

1.1. Baltic und Kriegers Flak I, II, III

Baut auf Projekten auf, die derzeit entwickelt werden. Finanzierung dient der Absicherung von Zusatzkosten im Hinblick auf eine gemeinsame Verbundlösung.

1,5 GW

Dänemark, Schweden, Deutschland, Polen

 

150

1.2. Nordseenetz

Modulare Entwicklung eines Offshore-Netzes, Demonstration eines virtuellen Offshore-Kraftwerks und Integration in das vorhandene Onshore-Netz.

1 GW

Vereinigtes Königreich, Niederlande, Deutschland, Irland, Dänemark, Belgien, Frankreich, Luxemburg

165

2) Neue Turbinen, Strukturen und Komponenten, Optimierung der Produktionskapazitäten

2.1 Borkum West II - Bard 1 - Nordsee Ost - Global Tech I

Neue Generation von Multi-Megawatt-Turbinen (5-7 MW) und innovative Strukturen, in größerer Entfernung von der Küste (bis zu 100 km) in tieferen Gewässern (bis zu 40 m) gelegen.

1,6 GW

Deutschland

 

200

2.2 Aberdeen Offshore-Windpark (Europäisches Prüfzentrum)

Baut auf Projekten auf, die derzeit entwickelt werden – Prüfung von Turbinen für mehrere MW. Entwicklung innovativer Strukturen und eines innovativen Fundaments einschließlich Optimierung der Produktionskapazitäten für die Ausrüstung zur Offshore-Windenergieerzeugung. Ein Ausbau auf 100 MW ist denkbar.

0,25 GW

Vereinigtes Königreich

40

2.3 Thornton Bank

Baut auf Projekten auf, die derzeit entwickelt werden. Lehren aus dem Downvind-Projekt (kofinanziert aus dem 6. RP). Größere Version der Turbinen der Downvind-Anlage (5 MW) in tiefen Gewässern (bis zu 30 m) mit geringen Auswirkungen auf das Landschaftsbild (bis zu 30 km).

90 MW

 

Belgien

10

GESAMT

 

 

565


C. PROJEKTE ZUR CO 2-ABSCHEIDUNG UND -SPEICHERUNG

Projektname/

Ort

Geplanter

Gemeinschafts-

beitrag

(Mio. EUR)

Brenn‑stoff

Kapazität

Abschei­dungs­technik

Speicher­konzept

 

 

 

 

 

 

 

Hürth

Deutsch­land

 

180

Kohle

450 MW

IGCC

saline Aquifere

Jänschwalde

Kohle

500 MW

Oxyfuel

Öl-/Gas­felder

Eemshaven

Nieder­lande

 

180

Kohle

1200 MW

IGCC

Öl-/Gas­felder

Rotterdam

Kohle

1080 MW

PC

Öl-/Gas­felder

Rotterdam

Kohle

 800 MW

PC

Öl-/Gas­felder

Belchatow

Polen

180

Kohle

858 MW

PC

saline Aquifere

Compostella (León)

Spanien

180

Kohle

500 MW

Oxyfuel

saline Aquifere

Kingsnorth

Vereinig­tes

König­reich

 

180

Kohle

800 MW

PC

Öl-/Gas­felder

Longannet

Kohle

3390 MW

PC

saline Aquifere

Tilbury

Kohle

1600 MW

PC

Öl-/Gas­felder

Hatfield

(Yorkshire)

Kohle

900 MW

IGCC

Öl-/Gas­felder

Porto Tolle

Italien

100

Kohle

660 MW

PC

 

Industrielles CO 2-Abscheidungsprojekt

Florange

Frank­reich

50

Verbringung von CO 2 aus einer Industrieanlage (Stahlwerk) zur unterirdischen Speicherung (saline Aquifere)

GESAMT

1050

 


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website