Navigation path

Left navigation

Additional tools

Auszeichnung der besten Projekte zum Schutz des europäischen Kulturerbes im Jahr 2009

European Commission - IP/09/784   14/05/2009

Other available languages: EN FR ES NL IT SV PT FI EL CS HU SK

IP/09/784

Brüssel, den 14. Mai 2009

Auszeichnung der besten Projekte zum Schutz des europäischen Kulturerbes im Jahr 2009

Die Europäische Kommission und Europa Nostra, der europäische Verbund nicht-staatlicher Denkmalschutzorganisationen, haben die 28 Gewinner der diesjährigen europäischen Kulturerbe-Preise („European Union Prize for Cultural Heritage/Europa Nostra Awards“) ermittelt. Im Rahmen der offiziellen Verleihung am 5. Juni im Teatro Antico von Taormina auf Sizilien (Italien) werden Ján Figel’, EU-Kommissar für allgemeine und berufliche Bildung, Kultur und Jugend, und Ihre Königliche Hoheit Infanta Doña Pilar de Borbón, Präsidentin von Europa Nostra, die sieben ersten Preise und die 21 zweiten Preise überreichen. Mit diesen Auszeichnungen werden herausragende Leistungen in den Bereichen Konservierung, Forschung und Bildung ebenso gewürdigt wie der engagierte Einsatz für den Erhalt des kulturellen Erbes. Die ersten Preise sind mit jeweils 10 000 EUR dotiert.

Die Preise der Europäischen Union für das Kulturerbe (European Union Prize for Cultural Heritage/Europa Nostra Awards) wurden im Jahr 2002 gemeinsam von der Europäischen Kommission und Europa Nostra aus der Taufe gehoben, um vorbildliche Initiativen auszuzeichnen, die die Vielfalt des europäischen Kulturerbes veranschaulichen, das von der Restaurierung historischer Bauwerke, deren Anpassung an neue Nutzungsformen, der Wiederherstellung städtischer und ländlicher Kulturlandschaften bis zur Deutung archäologischer Stätten und der Pflege von Kunstsammlungen reicht. Weiterhin werden Preise für Forschungs-, Bildungs- und Sensibilisierungsprojekte zum Thema kulturelles Erbe sowie für den engagierten Einsatz vergeben, mit dem Einzelpersonen oder Organisationen für den Erhalt dieses Erbes eintreten.

Finanziert werden die Auszeichnungen aus dem EU-Kulturprogramm, das darauf abzielt, die grenzübergreifende Mobilität der Kulturschaffenden zu verstärken, die internationale Verbreitung von künstlerischen und kulturellen Werken und einschlägigem Fachwissen zu unterstützen und den kulturellen Dialog zu fördern. Aus dem Budget dieses Programms werden auch der EU-Preis für zeitgenössische Architektur, der Literaturpreis der Europäischen Union sowie die Preise für moderne Musik (European Border Breakers Awards – EBBAs) finanziert.

Durch diese Preise sollen hohe Standards und fundierte Fachkenntnisse in der Konservierungspraxis sowie der grenzüberschreitende Austausch im Bereich des Kulturerbes gefördert werden. Die Auszeichnung vorbildlicher Projekte soll außerdem in ganz Europa zu weiteren Anstrengungen und Projekten auf dem Gebiet des Kulturerbes anregen.

Dieses Jahr gingen für die verschiedenen Kategorien insgesamt 138 Anträge und Nominierungen aus 24 Ländern ein, die vor Ort von unabhängigen Experten geprüft wurden. Eine der vier Kulturpreisjurys hat in den vergangenen Monaten die herausragendsten Beiträge ausgewählt.

Informationen zur Einreichung von Bewerbungen um die „European Union Prize for Cultural Heritage/Europa Nostra Awards 2010“ können seit 15. April 2009 auf der Website von Europa Nostra (www.europanostra.org) abgerufen werden.

Aus dem nachstehenden Verzeichnis der Nominierungen werden die Gewinner der sieben ersten Preise ausgewählt, die bei der Verleihung des Europäischen Kulturerbe-Preises gemeinsam von Europäischer Kommission und Europa Nostra bekannt gegeben werden.

Kategorie 1 – Konservierung:

  • Gozzoburg, hochmittelalterliche Stadtburg in Krems, ÖSTERREICH
  • Wandmalereien in der Grotenfelt-Familiengruft in der Kapelle von Joroinen, FINNLAND
  • Kirchturm, Kesälahti, FINNLAND
  • Dokumentationsstätte Regierungsbunker, Bad Neuenahr-Ahrweiler, DEUTSCHLAND
  • Archäologische Stätte Nicopolis, Epirus, GRIECHENLAND
  • Mátra-Museum, Gyöngyös, UNGARN
  • Kirche Santi Faustino e Giovita, Fasano, ITALIEN
  • „Macro Future” und „Alternative Economy City”, Rom, ITALIEN
  • Via Latina, Universität Coimbra, PORTUGAL
  • La Casería de Tomillos, Alcalá del Valle, SPANIEN
  • Kirche Santa María La Mayor, Colmenar de Oreja, SPANIEN
  • Stanley Mills, Stanley Perthshire, VEREINIGTES KÖNIGREICH
  • Logie Schoolhouse, Craigo, VEREINIGTES KÖNIGREICH
  • The Pier Arts Centre, Stromness on Orkney, VEREINIGTES KÖNIGREICH
  • High Level Bridge, Newcastle Gateshead, VEREINIGTES KÖNIGREICH

Kategorie 2 – Forschung:

  • Studie, Bewertung und Entwurf der strukturellen und architektonischen Restaurierung des Bedestan in Nicosia, ZYPERN
  • Reihe von fünf Restaurierungskatalogen (2004 bis 2008) des Kunstmuseums, Olomouc (Olmütz), TSCHECHISCHE REPUBLIK
  • Verzeichnis von historischen Gärten und gestalteten Landschaften in Irland, IRLAND
  • Noah’s Ark Project – Auswirkungen des globalen Klimawandels auf Bauwerke und Kulturlandschaften, ITALIEN

Kategorie 3 – Engagierter Einsatz:

  • Dr. Glenn Murray, Segovia, SPANIEN
  • Fundación de la Comunidad Valenciana La Luz de la Imágenes, SPANIEN
  • Prof. David Walker, Träger des britischen Verdienstordens OBE, Edinburgh, VEREINIGTES KÖNIGREICH

Kategorie 4 – Bildung, Ausbildung und Sensibilisierung:

  • Maison du patrimoine médiéval mosan, Bouvignes-sur-Meuse, BELGIEN
  • Nachhaltiges Ägäis-Programm, GRIECHENLAND
  • Pontemanco - Vorschlag einer Unterrichtsmethode in „Landschaft Lesen“, ITALIEN
  • Academia Istropolitana Nova, Sväty Jur, SLOWAKEI
  • „Culture Ants“, Projekt der Stiftung zur Sensibilisierung für kulturelle Fragen, Istanbul, TÜRKEI
  • Trockenmauerprojekt Upper Colne Valley, Huddersfield, VEREINIGTES KÖNIGREICH

Weitere Einzelheiten zu den Preisträgern und Preisen:

Elena Bianchi, Heritage Awards, Europa Nostra,

Tel.: +31 703024058, E-Mail: eb@europanostra.org

Informationen zu Öffentlichkeitsarbeit und Presseakkreditierung im Zusammenhang mit der Verleihung der europäischen Kulturerbe-Preise am 5. Juni 2009 im Teatro Antico erteilt:

Laurie Neale, Communications, Europa Nostra,

Tel.: +31 703024055, E-Mail: eb@europanostra.org


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website