Navigation path

Left navigation

Additional tools

Austrian Airlines: Kommission genehmigt Rettungsbeihilfe

European Commission - IP/09/74   19/01/2009

Other available languages: EN FR

IP/09/74

Brüssel, den 19. Januar 2009

Austrian Airlines: Kommission genehmigt Rettungsbeihilfe

Die Kommission hat heute entschieden, eine Rettungsbeihilfe für das österreichische nationale Luftfahrtunternehmen Austrian Airlines zu genehmigen. Die Beihilfe wird in Form einer Darlehensbürgschaft über 200 Mio. EUR gewährt. Damit soll der weitere Betrieb des Unternehmens gesichert werden, bis die Kommission zum möglichen Vorliegen staatlicher Beihilfen im Zusammenhang mit der Privatisierung des Unternehmens Stellung nehmen kann.

Die Kommission hat die Rettungsbeihilfe zugunsten von Austrian Airlines, die von Österreich angemeldet worden war, auf ihre Vereinbarkeit mit dem Gemeinschaftsrecht geprüft und genehmigt, da

  • die Beihilfe in Form einer Darlehensbürgschaft in Höhe von 200 Mio. EUR zu Marktsätzen gewährt wird und
  • die Beihilfe auf die für die Weiterführung des Unternehmens notwendige Höhe begrenzt ist.

Die heutige Entscheidung hat lediglich eine kurzfristige Maßnahme zur Behebung von Liquiditätsproblemen zum Gegenstand, denen Austrian Airlines aufgrund der Finanzkrise gegenüberstehen.

Nach Prüfung der von den österreichischen Behörden übermittelten Informationen ist die Kommission zu dem Schluss gelangt, dass die Rettungsbeihilfe gerechtfertigt ist und mit den einschlägigen Bestimmungen des Gemeinschaftsrahmens für die Rettung und Umstrukturierung von Unternehmen in Schwierigkeiten im Einklang steht.

Die heutige Entscheidung betrifft nicht den geplanten Verkauf der Austrian Airlines an Lufthansa oder die langfristigen Pläne des Luftfahrtunternehmens, die der Kommission von Österreich ebenfalls als mögliche staatliche Beihilfen gemeldet wurden und noch geprüft werden.


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website