Navigation path

Left navigation

Additional tools

Internationale Konferenz: Vom Fall des Eisernen Vorhangs 1989 bis zur Erweiterung der Europäischen Union

European Commission - IP/09/679   30/04/2009

Other available languages: EN FR CS

IP/09/679

Brüssel, 30 April 2009

Internationale Konferenz: Vom Fall des Eisernen Vorhangs 1989 bis zur Erweiterung der Europäischen Union

Zur Feier des Falls des Eisernen Vorhangs vor knapp zwanzig Jahren und des 5. Jahrestags der EU-Osterweiterung wird die Europäische Kommission zusammen mit der tschechischen Ratspräsidentschaft eine internationale Konferenz unter dem Titel „Vom Fall des Eisernen Vorhangs im Jahr 1989 bis zur Erweiterung der Europäischen Union im Jahr 2004 – die Rolle der Zivilgesellschaft und der europäische Gedanke bei der Demokratisierung Mittel- und Osteuropas" ausrichten. Die Konferenz findet am 1. Mai in Prag statt.

Die Konferenzteilnehmer werden am 5. Jahrestags des EU-Beitritts von acht mittel- und osteuropäischen Ländern sowie Malta und Zypern auf die historischen Ereignisse des Jahres 1989 zurückblicken und deren Auswirkung auf den europäischen Integrationsprozess hervorheben. Die Themen der verschiedenen Podiumsdiskussionen sind die Rolle der EU-Erweiterung bei der Wiedervereinigung Europas, die Wiederherstellung der Demokratie in Europa nach dem Fall des Eisernen Vorhangs und die Bedeutung der Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung für den demokratischen Wandel.

EU-Erweiterungskommissar Olli Rehn erklärte: „Die historischen Gedenktage in diesem Jahr stellen eine gute Gelegenheit dar, um sich die Auswirkung der europäischen Integration auf das Leben der Bürger vor Augen zu führen. Die Aussicht auf eine EU-Mitgliedschaft war Stabilitätsanker und zugleich Antriebskraft für die Demokratie in Europa. Sie förderte den demokratischen Wandel in politisch schwierigen Zeiten und brachte sowohl den alten als auch den neuen Mitgliedstaaten wirtschaftliche Vorteile. In Krisenzeiten darf diese historische Perspektive nicht vergessen werden“.

Ján Figel’, Kommissar für allgemeine und berufliche Bildung, Kultur und Jugend fügte hinzu: „Es gibt Millionen junger Menschen in meinem Heimatland, der Slowakei, aber auch anderswo, die dieses Jahr zum ersten Mal an den Wahlen zum Europäischen Parlament teilnehmen dürfen. Sie haben das Glück, ein geteiltes Europa nicht mehr erlebt zu haben. Sie sind die erste Generation nach dem Fall des Eisernen Vorhangs und es ist ein herausragender Erfolg, dass sie sich heute Bürger der Europäischen Union nennen können! Heute feiern wir, dass junge wie auch alte Menschen in den neuen Mitgliedstaaten und im Rest der EU aktiv an Europa mitwirken und dessen Zukunft gestalten können“.

Neben den Vorträgen der Kommissare Figel’ und Rehn sind auf der Konferenz Beiträge und persönliche Zeitzeugenberichte von folgenden Rednern vorgesehen: Alexandr Vondra, stellvertretender tschechischer Ministerpräsident, Karel Schwarzenberg, tschechischer Außenminister, Vytautas Landsbergis, ehemaliger Präsident Litauens und Mitglied des Europäischen Parlaments, Ursula Plassnik, ehemalige Außenministerin Österreichs und Mitglied des österreichischen Parlaments, u. v. a.

Das gesamte Programm und weitere Informationen zur Konferenz finden Sie unter:

http://ec.europa.eu/enlargement/5years/index_en.htm.


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website