Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR

IP/09/664

Brüssel, den 29. April 2009

Gewinner des Preises der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur 2009 bekannt gegeben

Die Europäische Kommission und die Fundació Mies van der Rohe haben heute bekannt gegeben, dass das norwegische Opernhaus in Oslo von Kjetil Trædal Thorsen, Tarald Lundevall und Craig Dykers (Architektenbüro Snøhetta) Gewinner des Preises der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur Mies van der Rohe 2009 ist. Einen Sonderpreis für Nachwuchsarchitekten vergab die Jury an Lea Pelivan und Toma Plejic (STUDIO UP) für das Gymnasium 46° 09' N / 16° 50' E in Koprivnica, Kroatien. Die Europäische Kommission unterstützt diesen Preis, um die Rolle der Architektur als treibende Kraft für Kreativität und Innovation hervorzuheben. Sie eröffnet damit die Kultur einem Publikum über nationale Grenzen hinaus und macht den Beitrag europäischer Architekten zur Entwicklung neuer Ideen und Technologien, die sich auf das Alltagsleben der Europäer auswirken, weithin sichtbar.

Der mit 60 000 EUR dotierte Preis der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur – Mies van der Rohe wird mit Unterstützung des Programms „Kultur“ der Europäischen Union finanziert. Dieser Preis ist eine der wichtigsten und renommiertesten internationalen Architekturauszeichnungen und wird alle zwei Jahre für Projekte verliehen, die in den vorangegangenen zwei Jahren vollendet wurden.

Die Bekanntgabe erfolgte heute um 10 Uhr auf den Internetseiten http://ec.europa.eu/culture/index_en.htm und http://www.miesarch.com durch den EU-Kommissar für allgemeine und berufliche Bildung, Kultur und Jugend Ján Figel' und den Vorsitzenden der Jury Francis Rambert.

Am 7. Mai 2009 findet ein Pressebesuch des Siegergebäudes statt und am 28. Mai 2009 die feierliche Verleihung des Preises im Pavillon „Mies van der Rohe“ in Barcelona.

Im September dieses Jahres sollen eine Wanderausstellung und ein Katalog mit von der Jury ausgewählten Arbeiten vorgestellt werden. Diese umfassen die Arbeiten des Preisträgers, des Sonderpreises, der Finalisten sowie die in die engere Auswahl gezogenen Projekte.

Ján Figel', EU-Kommissar für allgemeine und berufliche Bildung, Kultur und Jugend, erklärte: „In der Architektur spiegelt sich gut sichtbar Kreativität und Innovation wider. Die Vorteile einer Investition in Europas Architekturtalente und damit in unsere Kreativität und Innovationsfähigkeit werden an den Preisträgern des heutigen Tages mehr als deutlich. In diesem Jahr ist dies von besonderer Bedeutung, da die Anregung neuer Ideen und die Förderung unternehmerischer Bestrebungen zentrale Bestandteile des Europäischen Jahres der Kreativität und Innovation 2009 sind.“

Der Jury unter dem Vorsitz von Francis Rambert gehören Ole Bouman, Irene Fialová, Fulvio Irace, Luis M. Mansilla, Carme Pinós und Vasa J. Perović an.

In die Endauswahl kamen:

  • Multimodales Zentrum der Straßenbahn, Nizza, (Frankreich), von Marc Barani (Atelier Marc Barani)
  • Konzertsaal „Le Zenith“, Straßburg (Frankreich), von Massimiliano Fuksas, Doriana Fuksas (Massimiliano Fuksas Architecture)
  • Universität Luigi Bocconi, Mailand (Italien), von Shelley McNamara, Yvonne Farrell (Grafton Architects)
  • Norwegisches Opernhaus „Den Norske Opera & Ballet“, Oslo (Norwegen), von Kjetil Trædal Thorsen, Tarald Lundevall, Craig Dykers (Snøhetta)
  • Bibliothek, Seniorenzentrum und Innenbereich des Häuserblocks, Viertel Sant Antoni, Barcelona (Spanien), von Rafael Aranda, Carme Pigem, Ramon Vilalta (RCR Aranda Pigem Vilalta Arquitectes)

Das Programm „Kultur“ der Europäischen Union unterstützt auch die European Border Breakers Awards, den Preis der Europäischen Union für Kulturerbe/Europa Nostra Awards, die am 5. Juni 2009 in Taormina (Sizilien, Italien) vorgestellt werden, und den neuen Preis der Europäischen Union für zeitgenössische Literatur, der im September vergeben wird.

Weitere Informationen:

Mies-van-der-Rohe-Stiftung:

http://www.miesbcn.com/en/award.html

Europäische Kommission: Kultur

- Architekturpreis:

http://ec.europa.eu/culture/our-programmes-and-actions/doc1103_de.htm

- Politische Entwicklungen:

http://ec.europa.eu/culture/index_de.htm


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website