Navigation path

Left navigation

Additional tools

Solidarität zwischen den Generationen als beste Antwort auf Bevölkerungsalterung

European Commission - IP/09/651   28/04/2009

Other available languages: EN FR

IP/09/651

Brüssel, 28. April 2009

Solidarität zwischen den Generationen als beste Antwort auf Bevölkerungsalterung

Am morgigen 29. April findet zum ersten Mal der Europäische Tag der Solidarität zwischen den Generationen statt, eine Initiative zivilgesellschaftlicher Organisationen. In der gesamten Europäischen Union werden Konferenzen und andere Veranstaltungen rund um die Solidarität zwischen den Generationen abgehalten. Aus diesem Anlass hat die Europäische Kommission für das Flash-Eurobarometer die Ansichten der EU-Bürger zu diesem Thema eingeholt (siehe MEMO /09/206).

„In den kommenden Jahren werden die ersten Babyboomer allmählich in Rente gehen. Damit beginnt eine grundlegende Veränderung des Gleichgewichts zwischen Rentnern und Menschen im erwerbsfähigen Alter. Wir müssen sicherstellen, dass die Alterung nicht der Solidarität zwischen den Generationen im Wege steht", so Vladimír Špidla, EU-Kommissar für Beschäftigung, Soziales und Chancengleichheit. Er fügte hinzu: „Die Bevölkerungsalterung macht keine Angst, wenn wir anerkennen, welch gro β en Beitrag die älter werdenden Babyboomer für unsere Gesellschaft leisten können. Ich begrüße den ersten Europäischen Tag der Solidarität zwischen den Generationen als exzellente Gelegenheit, das Augenmerk darauf zu lenken, was ältere Menschen bieten können, und für bessere Beziehungen und Solidarität zwischen den Generationen einzutreten.“

Am 29. April wird die Kommission in einer Mitteilung darlegen, wie mit den Auswirkungen der Bevölkerungsalterung in der EU umgegangen werden soll.

Hintergrund

Der bevorstehende Europäische Tag wurde im Anschluss an die Konferenz „Solidarität zwischen den Generationen für kohärente und nachhaltige Gesellschaften“ ins Leben gerufen, die die Europäische Kommission am 28. und 29. April 2008 im slowenischem Brdo organisiert hat.

Mitveranstalter waren einige Interessenträger, darunter das Europäische Forum für ältere Menschen (AGE), das Europäische Jugendforum, die Internationale Vereinigung der sozialen Krankenversicherer auf Gegenseitigkeit (AIM) und der Europäische Verband Paritätischer Einrichtungen für den Sozialschutz (AEIP). Im Mittelpunkt standen die Stärkung der sozialen Bindungen zwischen den Generationen und ein Umdenken in der Politik, damit die Solidarität zwischen den Generationen gefördert wird.

Den Vorschlag zum Europäischen Tag der Solidarität zwischen den Generationen machte auf dieser Konferenz die damalige slowenische Ministerin für Arbeit, Familie und Soziales, Marjeta Cotman, um darauf hinzuweisen, dass die Solidarität zwischen den Generationen gestärkt werden muss.

Ergebnisse der Flash-Eurobarometererhebung zur Solidarität zwischen den Generationen:

http://ec.europa.eu/public_opinion/index_en.htm

Informationen zum Europäischen Tag und zu den Veranstaltungen in den Mitgliedstaaten:

http://www.age-platform.org/EN/rubrique.php3?id_rubrique=87

Mitteilung der Europäischen Kommission über die demografische Zukunft Europas (2006)

http://ec.europa.eu/social/main.jsp?catId=502&langId=de

Videopressemitteilung: Solidarität zwischen den Generationen

http://ec.europa.eu/avservices/video/video_prod_en.cfm?type=details&prodid=9447&src=1


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website