Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR

IP/ 09/1987

Brü ssel, 21. Dezember 2009

Unterstützungsprogramm für türkisch-zyprische Gemeinschaft: Mittelvergabe abgeschlossen

Die Mittel in Höhe von 259 Mio. EUR für das Programm zur Unterstützung der türkisch-zyprischen Gemeinschaft wurden von der Europäischen Kommission durch Abschluss von Verträgen zu über 99 % gebunden. Die Vergabefrist endete am Freitag, den 18. Dezember 2009. Insgesamt wurden 880 Verträge unterzeichnet. In den meisten Fällen handelt es sich um Zuschüsse.

Der für die Erweiterung zuständige EU-Kommissar Olli Rehn zeigte sich sehr zufrieden über diesen Erfolg: „Die EU leistet der türkisch-zyprischen Gemeinschaft ganz grundlegende Hilfe, wie sie es 2004 versprochen hatte. Durch Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung der türkisch-zyprischen Gemeinschaft soll deren Isolation beendet und die Wiedervereinigung Zyperns erleichtert werden. Dank der harten Arbeit aller Beteiligten ist es der Kommission gelungen, praktisch alle Mittel zu binden, die für Projekte in einem einzigartigen und schwierigen politischen und rechtlichen Umfeld zur Verfügung stehen. Dies ist ein großer Erfolg. Die Europäische Union setzt sich für die Aufhebung der seit langem bestehenden Teilung der Insel ein und unterstützt die Wiedervereinigung nach Kräften. Dies liegt im Interesse aller Bürger Zyperns und der Europäischen Union.“

Finanziert wird beispielsweise Folgendes:

  • Zuschüsse für türkisch-zyprische Nichtregierungsorganisationen, Dörfer, Schulen, Studenten oder mittelständische Unternehmen (35 Mio. EUR)

  • Projekte zur Aussöhnung und Vertrauensbildung, z. B. durch Minenräumung (6,5 Mio. EUR) oder Unterstützung des Ausschusses für Vermisste (3,5 Mio. EUR )

  • Projekte im Wassersektor, u. a. für Entsalzungs- und Abwasserbehandlungsanlagen im Nordteil Zyperns (73 Mio. EUR)

  • Unterstützung des Nordteil Zyperns bei der Vorbereitung auf die Umsetzung des „gemeinschaftlichen Besitzstands“ nach der Wiedervereinigung (14,5 Mio. EUR)

Einzelheiten zu den Verträgen und den Zuschussempfängern werden in Kürze auf der Aidco-Website veröffentlicht:

http://ec.europa.eu/europeaid/index_de.htm

Die Projektdurchführung wird sich bis ins Jahr 2012 erstrecken.


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website