Navigation path

Left navigation

Additional tools

Neue Plattform der Zivilgesellschaft fördert Mehrsprachigkeit

European Commission - IP/09/1574   23/10/2009

Other available languages: EN FR DA ES NL IT SV PT FI EL CS ET HU LT LV MT PL SK SL BG RO

IP/09/ 1574

Brüssel, 23. Oktober 2009

Neue Plattform der Zivilgesellschaft fördert Mehrsprachigkeit

In Brüssel fand heute die konstituierende Sitzung für eine neue Plattform der Zivilgesellschaft zur Förderung der Mehrsprachigkeit statt. Hauptziel ist, einen dauerhaften Dialog zwischen der Kommission und der Zivilgesellschaft zu unterschiedlichen Aspekten der Politik der Mehrsprachigkeit zu fördern. Zu den Mitgliedern der Plattform zählen Vertreter aus Bildung, Kultur, Medien sowie Organisationen der Zivilgesellschaft, wie etwa der Club von Madrid und die Yuste-Stiftung.

„Die Bedeutung der Sprachen für die Stärkung des sozialen Zusammenhalts und die Überwindung von Integrationshemmnissen ist gar nicht hoch genug einzuschätzen“, erklärte Kommissar Leonard Orban bei der Eröffnungsveranstaltung.

Die Plattform der Zivilgesellschaft zur Förderung der Mehrsprachigkeit wird ein Forum zum Austausch bewährter Verfahren für Medien, Kultureinrichtungen und alle jene sein, die mit nichtformaler und informeller Bildung zu tun haben. Ziel ist die Förderung einer öffentlichen Diskussion, wie die verstärkte Nutzung unterschiedlicher Sprachen gefördert werden kann. Hauptzielgruppen der Plattformarbeit sind Schulabbrecher, in der beruflichen Aus- und Weiterbildung stehende Personen, ältere Menschen sowie Zuwanderer.

Auf der Plattform werden auch Vorschläge ausgearbeitet, die die nationalen Regierungen im Rahmen ihrer Zusammenarbeit zu Fragen der Mehrsprachigkeit bei der Aus- und Fortbildung prüfen werden.

Unternehmensplattform für Mehrsprachigkeit

Am 22. September 2009 rief die Kommission ein ähnliches Themenforum für Unternehmen ins Leben. Die Unternehmensplattform für Mehrsprachigkeit bringt Unternehmen, Sozialpartner, Berufsverbände, Handelskammern, Einrichtungen zur Handelsförderung, Schulen und Behörden des Bildungssystems zusammen.

Hintergrundinformationen

Die Bedeutung von Sprachen für die Stärkung des sozialen Zusammenhalts und die Überwindung von Integrationshemmnissen ist ein Thema, das von der Europäischen Kommission mit großer Aufmerksamkeit verfolgt wird. In der Mitteilung zur Mehrsprachigkeit aus dem Jahr 2008 wurde dazu aufgerufen, eine Plattform der Zivilgesellschaft zu entwickeln, die die Mehrsprachigkeit für den interkulturellen Dialog fördert.

Im Rahmen des Europäischen Jahres der Kreativität und Innovation 2009 hob die Kommission hervor, wie Sprachkenntnisse dazu beitragen können, das soziale und individuelle Wohlbefinden zu fördern.

Die Mitglieder der Plattform

EEE-YFU –Youth For Understanding Federation of European Publishers

RECIT – Réseau européen des centres internationaux de traduction littéraire

ACT – Association of Commercial Television in Europe

Culturelink Network

Literature Across Frontiers

EFIL – European Federation for Intercultural Learning

CEATL – Conseil européen des associations de traducteurs littéraires

CMFE Community Media Forum Europe

Yuste – Fundación Academia Europea de Yuste

FUEV – Föderalistische Union Europäischer Volksgruppen

EUROPEAN WRITERS’ COUNCIL

EAEA – European Association for the Education of Adults

CEPI – European Coordination of Independent Producers

European Theatre Convention

EBLUL – Eurolang Brussels

ECA – European Council of Artists

EPC – European Publishers Council

ALTE – European Projects Officer

EEU – Eŭropa Esperanto-Unio

Club of Madrid Brussels Office

European Association for Terminology

The European Forum for Vocational Education and Training (EfVET)

EUROCLIO – European Association of History Educators

EUNIC Brussels aisbl

ISSA – International Step by Step Association

Mercator Network of Language Diversity Centres

ECSWE – European Council For Steiner Waldorf Education

EFNIL – European Federation of National Institutions for Language

Weitere Informationen:

IP/08/1340 : EU-Kommission will das Sprachenpotenzial voll ausschöpfen (18. September 2008)

Aufruf zur Interessenbekundung für eine Plattform der Zivilgesellschaft zur Förderung der Mehrsprachigkeit:

http://ec.europa.eu/education/languages/news/news3577_en.htm

Thematische Website der Europäischen Kommission zum Thema „Ausschöpfung des vollen Potenzials der Sprachen in Europa“:

http://ec.europa.eu/education/languages/news/news2853_en.htm

Unternehmensplattform für Mehrsprachigkeit:

http://ec.europa.eu/education/languages/news/news3639_en.htm

Website von Kommissar Orban:

http://ec.europa.eu/commission_barroso/orban/index_de.htm


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website