Navigation path

Left navigation

Additional tools

IP/09/1529

Brü ssel,15. Oktober 2009

Die digitale Bibliothek des EU Bookshops geht ans Netz - Alle EU-Veröffentlichungen unter einer Adresse

Über 110  000 EU-Veröffentlichungen mit insgesamt 12 Millionen Seiten wurden gescannt und können jetzt aus der digitalen Bibliothek des EU Bookshops kostenlos heruntergeladen werden. Dieser Dienst, der am 16. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse vorgestellt wird, bietet der Öffentlichkeit Zugriff auf alle Titel, die seit 1952 vom Amt für Veröffentlichungen im Namen der Institutionen, Agenturen und sonstigen Einrichtungen der EU herausgegeben wurden.

Die Archive des Amts für Veröffentlichungen beherbergen seit langem einen regelrechten Schatz an historisch überaus wertvollen Dokumenten. Veröffentlichungen wie die Ansprache von Jean Monnet, Präsident der Hohen Behörde, vor der Gemeinsamen Versammlung der EGKS auf ihrer ersten Tagung im September 1952 oder der Gesamtbericht über die Tätigkeit der Gemeinschaft in französischer Sprache von 1953 werden dank der digitalen Bibliothek des Veröffentlichungsamtes wieder ans - virtuelle - Tageslicht gebracht. Täglich kommen neue Veröffentlichungen hinzu. Leonard Orban, EU-Kommissar für Mehrsprachigkeit, stellt dazu fest: „Die digitale Bibliothek befreit die seit Beginn der Europäischen Union an Papier gebundenen Erinnerungen. Die Millionen von Seiten, die der Öffentlichkeit jetzt in den 23 Amtssprachen zur Verfügung stehen, zeugen vom stetigen Bemühen der Europäischen Union, die Geschichte der EU und ihre sprachliche Vielfalt zu wahren und zu fördern.“

Die digitale Bibliothek des Amts für Veröffentlichungen entstand aufgrund der steigenden Nachfrage nach der Digitalisierung vergriffener Veröffentlichungen. 2007 lancierte das Amt einen PDF-on-demand-Dienst, der auf Anfrage von Nutzern die Archive nach Veröffentlichungen durchsuchen und sie bei Bedarf scannen konnte. Die Nachfrage war so hoch, dass der Dienst innerhalb von sechs Monaten völlig überlastet war. Um den Nutzern einen besseren Service zu bieten, wurde beschlossen, den gesamten Inhalt des Archivs zu scannen.

Weniger als zwei Jahre später ist das Ergebnis eine elektronische Bibliothek mit web-optimierten PDFs mit über 14 Millionen kostenlos abrufbaren Seiten. Dazu gehören die 12 Millionen an gescannten Seiten der historischen Veröffentlichungen sowie rund 2 Millionen Seiten an vor kurzem erschienenen Titeln. Mit rund 1 600 Neuerscheinungen pro Jahr ist der EU Bookshop eine wertvolle Informationsquelle für Bürger, Journalisten, Lehrkräfte, Studenten, Bibliothekare, Verleger und sonstige interessierte Kreise in Europa; er bietet Werke in rund 50 Sprachen sowie die Möglichkeit, gedruckte Kopien zu bestellen.

Der Inhalt des EU Bookshop soll ebenfalls über Europeana, einem Digitalisierungsprojekt, an dem zahlreiche große nationale Bibliotheken und Archive in ganz Europa beteiligt sind, zugänglich gemacht werden. EU Bookshop wird so die nationalen Europeana-Sammlungen aus der Sicht der EU-Institutionen vervollständigen.

Fakten

Angesichts des Zeitrahmens des Projekts und der Qualität der Ergebnisse ist die digitale Bibliothek des Amts für Veröffentlichungen eines der ehrgeizigsten Projekte dieser Art weltweit :

  • Insgesamt mehr als 110 000 Veröffentlichungen sind im EU Bookshop verfügbar;

  • 12 Millionen Seiten wurden zwischen Februar 2008 und September 2009 gescannt;

  • die digitale Bibliothek enthält Werke von über 370 Autoren, die den EU-Institutionen angehören;

  • rund 50 Sprachen sind vertreten: alle EU-Amtssprachen sowie viele weitere Sprachen wie z. B. Russisch und Chinesisch ;

  • zu Spitzenzeiten wurden mehr als 1,4 Millionen Seiten pro Monat gescannt.

Veranstaltung

16. Oktober, 15:30 - 17:30 Uhr: Frankfurter Buchmesse, Halle 6.2, Konferenzraum des Pressezentrums, Messegelände, Ludwig-Erhard-Anlage 1, 60327 Frankfurt.

Redner:

  • Leonard Orban, EU-Kommissar für Mehrsprachigkeit

  • Claudia Lux, Präsidentin des Internationalen Verbands der bibliothekarischen Vereine und Institutionen (IFLA) 2007-2009 und Generaldirektorin der Stiftung Zentral- und Landesbibliothek Berlin

Quellen

EU Bookshop:

http://www.bookshop.europa.eu/eubookshop/index.action?request_locale=DE

Amt für Veröffentlichungen der Europäischen Union:

http://publications.europa.eu/index_de.htm

Website von Kommissar Orban:

http://ec.europa.eu/commission_barroso/orban/index_en.htm

Frankfurter Buchmesse: S tand des Amts für Veröffentlichungen, Halle 8.0 M905

www.buchmesse.de

Europeana

www.europeana.eu

Bestätigung der Teilnahme an der Veranstaltung :

Welcome2eubookshop@publications.europa.eu

Heli Lehtimäki +352  292944194


Side Bar