Chemin de navigation

Left navigation

Additional tools

Autres langues disponibles: FR EN

IP/09/1384

Brüssel, 29. September 2009

Kommission ebnet den Weg für Impfungen gegen Grippe-Pandemie H1N1 2009

Nach der befürwortenden Stellungnahme des Ausschusses für Humanarzneimittel (CHMP) bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMEA) am 24. September hat die Europäische Kommission heute Änderungen an zwei bestehenden Zulassungen von Impfstoffen gegen Erreger der pandemischen Influenza H1N1 2009 genehmigt. Dies betrifft die Produkte Focetria® (Novartis) und Pandemrix® (GlaxoSmithKline). Die Impfstoffe werden für den Gebrauch in allen Mitgliedstaaten der EU und des EWR (Island, Liechtenstein und Norwegen) zugelassen. Damit dürfte vor dem Beginn der Grippesaison eine ausreichende Versorgung mit Impfstoffen gewährleistet sein, wodurch sich für die Bürgerinnen und Bürger Europas die Gefahr verringern wird, an dieser Grippe zu erkranken oder zu sterben.

Hierzu Kommissionsmitglied Verheugen: „Ich bin sehr froh darüber, dass die Kommission in kürzester Frist darüber entscheiden konnte. Ich möchte allen danken, die Tag und Nacht daran gearbeitet haben, dies zu ermöglichen.“

Die Zulassung wird wirksam, sobald sie dem der Zulassungsinhaber bekanntgemacht worden ist. Durch Zustellung per Eilboten hat die Kommission dafür gesorgt, dass dies aller Voraussicht nach spätestens am 1. Oktober geschieht. Die Zulassungen werden in allen Amtssprachen verfügbar sein und den Mitgliedstaaten übermittelt werden.

Weitere Informationen:

Nähere Angaben zum Regulierungsverfahren für die Zulassung antiviraler Arzneimittel und Impfstoffe für den Schutz gegen die pandemische H1N1-Influenza:

http://ec.europa.eu/health/ph_threats/com/Influenza/docs/flu_staff4_en.pdf

Nähere Angaben zu den Impfstoffen befinden sich auf der Website der Europäischen Arzneimittel-Agentur:

http://www.emea.europa.eu/influenza/home.htm

Regelmäßig aktualisierte Informationen über den Pandemie-Erreger H1N1 2009 sind auf der Website der Generaldirektion Gesundheit und Verbraucher zu finden:

http://ec.europa.eu/health/ph_threats/com/Influenza/novelflu_en.htm

Europäisches Zentrum für Prävention und Bekämpfung von Krankheiten (ECDC):

http://ecdc.europa.eu/en/healthtopics/Pages/Influenza_A(H1N1)_Outbreak.aspx

Weltgesundheitsorganisation (WHO): http://www.who.int/en/


Side Bar

Mon compte

Gérez vos recherches et notifications par email


Aidez-nous à améliorer ce site