Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR

IP/09/1139

Brüssel, den 15. Juli 2008

Internationaler Markt für Rechnungs­prüfungen: Konsultation bestätigt Notwendigkeit der Beseitigung der Hindernisse für den Markteintritt

Die Europäische Kommission hat eine Zusammenfassung der Antworten auf ihre im November 2008 eingeleitete öffentliche Konsultation zu den Kontrollstrukturen bei Abschlussprüfungsgesellschaften und deren Folgen für den Markt für Abschlussprüfungen veröffentlicht ( IP/08/1727 ). Sie bestätigen die Notwendigkeit, den Markt für internationale Abschlussprüfungsgesellschaften zu öffnen oder zumindest sicherzustellen, dass sich die derzeitige Marktstruktur nicht weiter verschlechtert. In der überwiegenden Mehrheit der Antworten wird daher eine Beseitigung sämtlicher Hemmnisse befürwortet, die neue Gesellschaften daran hindern, sich auf dem internationalen Markt für Rechnungsprüfungen zu engagieren und dort erfolgreich Fuß zu fassen.

Dazu Binnenmarkt- und Dienstleistungskommissar Charlie McCreevy: „Angesichts der derzeitigen Finanzkrise kommt es darauf an, dass der Rechnungsprüfungsmarkt wirklich tragfähig ist. Die heute veröffentlichten Ergebnisse der Konsultation geben wertvolle Einblicke in die verschiedenen Problemfelder. Die Kommission wird nun sorgfältig prüfen, welche Maßnahmen auf EU-Ebene ergriffen werden können, um neue Anbieter in diesem Segment zu ermutigen, ohne dabei die Unabhängigkeit der Abschlussprüfer und die Qualität der Prüfungen zu gefährden."

Die Ergebnisse der Konsultation

90 % der Antwortenden meinen, dass sich die Kommission dafür einsetzen sollte, dass alle Hemmnisse, die Eintritt, Wachstum und Bestehen der Abschlussprüfungsgesellschaften auf dem internationalen Markt für Rechnungsprüfungen erschweren könnten, abgebaut werden. Sie sind allerdings überwiegend der Auffassung, dass der fehlende Zugang zu Fremdkapital nicht das größte Hindernis für Neueinsteiger ist. Daher dürfte es nicht ausreichen, einfach die derzeitigen Kontrollvorschriften für Abschlussprüfungsgesellschaften zu ändern, vielmehr ist es notwendig, weitere Schwerpunktthemen umfassend zu analysieren. Einige meinen allerdings, dass die Zulassung von externen Kapitalgebern für die Abschlussprüfungsgesellschaften durchaus hilfreich sein könnte. Andere halten jedoch dagegen, dass die mit externen Kapitalgebern behafteten Risiken etwaige Vorteile überstiegen.

Entgegen der weit verbreiteten Meinung gelten die derzeitigen Vorschriften nicht als unverzichtbar, um Humankapital zu halten. Für den Schutz der Unabhängigkeit der Abschlussprüfer werden sie jedoch benötigt. Würden diese Vorschriften geändert, müsste die Unabhängigkeit der Abschlussprüfer durch zusätzliche Auflagen gesichert werden.

In den Antworten wird auf andere Hemmnisse hingewiesen, die dazu führen, dass sich die Zahl der international tätigen Abschlussprüfungsgesellschaften nicht erhöht. Bemängelt werden die uneinheitlichen rechtlichen Anforderungen, insbesondere hinsichtlich der Unabhängigkeit der Abschlussprüfer und der Anforderungen an die fachliche Kompetenz. Weitere einschneidende Hemmnisse werden darin gesehen, dass grenzübergreifende Dienste nicht ohne Mehrfachregistrierung erbracht werden können und die Haftungsbeschränkungen für Rechnungsprüfer uneinheitlich sind.

Einige würden die Einführung von Governance-Regeln für Rechnungsprüfungsgesellschaften begrüßen sowie Maßnahmen, die die Anerkennung der tatsächlichen fachlichen Kompetenz von Gesellschaften, die nicht den vier größten Netzen angehören, erleichtern. Häufigere und transparentere Ausschreibungsverfahren und die Einbeziehung von Prüfungsausschüssen der Gesellschaften sowie von Aktionären in das Ausschreibungsverfahren wären in dieser Hinsicht hilfreich.

In den Antworten wird unterstrichen, dass auf EU-Ebene Handlungsbedarf besteht und dass stets auch die weltweite Dimension dieses Themas im Auge behalten werden sollte.

Die Konsultation folgte einer unabhängigen, von der Beratungsfirma Oxera durchgeführten Studie zum Thema.

Die zur Veröffentlichung frei gegebenen Antworten und die Zusammenfassung aller Antworten können eingesehen werden unter:

http://ec.europa.eu/internal_market/auditing/market/index_de.htm


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website