Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR

IP/08/966

Brüssel, den 18. Juni 2008

Wertpapierregulierungsbehörden kündigen nächste Schritte an – verbesserter Informationsaustausch mit der IASC-Stiftung durch Monitoringgruppe

Die internationalen Wertpapierregulierungsbehörden – vertreten durch die Vereinigung internationaler Wertpapieraufsichtsbehörden (IOSCO) – sowie die Europäische Kommission, die japanische Finanzaufsichtsbehörde und die US-amerikanische Wertpapier- und Börsenaufsicht, die Wertpapierregulierungsbehörden der weltweit drei größten Kapitalmärkte, begrüßen die anstehenden Rundtischgespräche, die von der IASCF zur Bildung einer IASCF-Monitoringgruppe organisiert werden. Die IASCF (International Accounting Standards Committee Foundation) ist eine private Stiftung, die im öffentlichen Interesse den „International Accounting Standards Board” (IASB) überwacht, der die Internationalen Rechnungslegungsstandards (IFRS) herausgibt.

Die IASCF-Monitoringgruppe soll einen strukturierten Informationsaustausch zwischen den nationalen Behörden, die für die Übernahme bzw. Anerkennung der Rechnungslegungsgrundsätze für börsennotierte Unternehmen zuständig sind, und dem IASCF gewährleisten. Der Vorsitzende der US-amerikanischen Wertpapier- und Börsenaufsicht, Christopher Cox, die Vorsitzende des IOSCO-Exekutivausschusses, Jane Diplock, der Kommissar der japanischen Finanzaufsichtsbehörde, Takafumi Sato, und das für den Binnenmarkt und Dienstleistungen zuständige Mitglied der Europäischen Kommission, McCreevy, erklärten:

"Wir freuen uns, dass der Informationsaustausch zwischen den Wertpapierregulierungsbehörden und der IASCF vorankommt. Da immer mehr internationale Rechnungslegungsstandards auf den weltweiten Kapitalmärkten übernommen und angewendet werden, ist es notwendig, die Rechenschaftspflicht der Stiftung gegenüber den Behörden, die für die Festlegung der Offenlegungspflicht von Aktiengesellschaften zuständig sind, zu stärken. Mit Blick auf das bevorstehende Rundtischgespräch unterstreicht die Stiftung, wie wichtig es ist, einen Mechanismus für den Informationsaustausch zwischen den Wertpapierregulierungsbehörden und der IASCF zu schaffen, der an die traditionellen Beziehungen zwischen den Wertpapierregulierungsbehörden und den nationalen Standardsetzern anknüpft. Dies wiederum ermöglicht den Wertpapierregulierungsbehörden, die die Anwendung der IFRS gestatten oder vorschreiben, ihre Aufgaben im Hinblick auf den Anlegerschutz, die Marktintegrität und die Kapitalbildung effizient wahrzunehmen."

Die Wertpapierregulierungsbehörden standen den IASCF-Treuhändern hinsichtlich der Überprüfung und Revision der IASCF-Satzung beratend zur Seite. Zu den geplanten Änderungen gehört, dass die IASCF-Monitoringgruppe in die Wahl und Bestätigung der IASCF-Treuhänder einbezogen wird und die IASCF-Treuhänder der IASCF-Monitoringgruppe regelmäßig Bericht über den IASB erstatten, der ihrer Aufsicht unterliegt. Die Aufgabe der IASCF-Monitoringgruppe besteht ausdrücklich darin sicherzustellen, dass die Unabhängigkeit des IASB gewahrt bleibt und die Aufsichtsfunktion der IASF-Treuhänder im öffentlichen Interesse gestärkt wird.

Die Wertpapierregulierungsbehörden sehen einer weiteren Zusammenarbeit mit dem IASF entgegen, wenn es darum geht, im Zuge der Überarbeitung der Satzung die Führungsstrukturen zu verbessern und die öffentliche Rechenschaftspflicht zu stärken.

Am 19. Juni werden Vertreter der IOSCO, der US-amerikanischen Wertpapier- und Börsenaufsicht, der japanischen Finanzaufsichtsbehörde und der Europäischen Kommission mit der IASCF zu einem Rundtischgespräch über die Neufassung der IASCF-Satzung zusammenkommen und können sich so ein Meinungsbild verschaffen.


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website