Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR

IP/08/363

Brüssel, den 28. Februar 2008

Androula Vassiliou tritt Nachfolge von Markos Kyprianou an

Der Präsident der Europäischen Kommission, José Manuel Barroso, hat heute in einem Schreiben an den Präsidenten des Rates und den Präsidenten des Europäischen Parlaments den Rücktritt von Markos Kyprianou, Mitglied der Europäischen Kommission, mitgeteilt und gleichzeitig seine Zustimmung zu dem Vorschlag der Republik Zypern bekannt gegeben, Frau Androula Vassiliou als neues Mitglied der Kommission zu ernennen. Frau Vassiliou wird das Ressort „Gesundheit“ übernehmen.

In seinem Schreiben an den Präsidenten des Rates bat Kommissionspräsident Barroso um möglichst rasche Einleitung des im EG-Vertrag vorgesehenen Verfahrens zur Ersetzung von Markos Kyprianou.

In seinem Schreiben an den Präsidenten des Europäischen Parlaments teilte Barroso mit, dass sich Frau Vassiliou nach ihrer Ernennung durch den Rat entsprechend der Rahmenvereinbarung zwischen dem Europäischen Parlament und der Europäischen Kommission unter uneingeschränkter Achtung der Vorrechte der Organe für eine Vorstellung vor dem Parlament bereithalten werde.

Frau Vassiliou begann ihre berufliche Laufbahn als Anwältin. Von 1996 bis 2001 und von 2001 bis 2006 war sie Abgeordnete des zyprischen Parlaments. Sie arbeitete unter anderem mit im Ausschuss für Europäische Angelegenheiten und im Gemischten Parlamentarischen Ausschuss Zypern/EU. Für das zyprische Parlament nahm sie vertretungsweise am Konvent zur Zukunft Europas (2001-2003) teil. Darüber hinaus war sie von 2001 bis 2006 stellvertretende Vorsitzende der Europäischen Liberalen, Demokratischen und Reformpartei (ELDR) und in dieser Eigenschaft Vorsitzende des European Liberal Women Network (ELWN). Sie war überdies Präsidentin des zyprischen Verbands der Berufs- und Geschäftsfrauen. Seit 2002 ist sie Vorsitzende des Treuhändervorstands des Zyprischen Krebszentrums.

Der vollständige Lebenslauf von Frau Vassiliou ist als Anlage beigefügt.

Ein Foto vom Treffen Vassiliou-Barroso ist verfügbar unter: http://ec.europa.eu/commission_barroso/president/index_de.htm.

Hintergrund

Artikel 215 des Vertrags zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft

„Abgesehen von den regelmäßigen Neubesetzungen und von Todesfällen endet das Amt einesMitglieds der Kommission durch Rücktritt oder Amtsenthebung.

Für das zurückgetretene, seines Amtes enthobene oder verstorbene Mitglied wird für die verbleibende Amtszeit vom Rat mit qualifizierter Mehrheit ein neues Mitglied ernannt. Der Rat kann einstimmig entscheiden, für diese Zeit einen Nachfolger nicht zu ernennen.

Bei Rücktritt, Amtsenthebung oder Tod des Präsidenten wird für die verbleibende Amtszeit ein Nachfolger ernannt. Für die Ersetzung findet das Verfahren des Artikels 214 Absatz 2 Anwendung.

Außer im Falle der Amtsenthebung nach Artikel 216 bleiben die Mitglieder der Kommission bis zur Neubesetzung ihres Sitzes oder bis zu einer Entscheidung des Rates gemäß Absatz 2, keinen Nachfolger zu ernennen, im Amt.“

Artikel 4 der Rahmenvereinbarung zwischen der Europäischen Kommission und dem Europäischen Parlament

„Muss ein Mitglied der Kommission während seiner Amtszeit gemäß Artikel 215 des Vertrags zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft ersetzt werden, setzt sich der Präsident der Kommission unverzüglich mit dem Präsidenten des Parlaments in Verbindung, um eine Einigung darüber zu erzielen, wie der Präsident der Kommission beabsichtigt, das künftige Mitglied der Kommission dem Parlament unter uneingeschränkter Achtung der Vorrechte der Organe umgehend vorzustellen. Das Parlament stellt sicher, dass seine Verfahren mit der gebotenen Zügigkeit abgewickelt werden, damit der Präsident der Kommission rechtzeitig den Standpunkt des Parlaments erfahren kann, bevor das Mitglied der Kommission aufgefordert wird, seine Aufgaben als Vertreter der Kommission wahrzunehmen.“

Curriculum Vitae of Mrs Androula Vassiliou

Androula Vassilou. studied Law at Middle Temple Inn of Court, London (1961-1964) and International affairs at the London Institute of World Affairs, (1964-1966).

She practiced Law in Cyprus for twenty years(l 968-1988). During this period she acted as Legal Advisor to The Chartered Standard Bank and later, to the Bank of Cyprus. She had also been on the Board of many public and private companies.

She gave up her legal practice in 1988, upon her husband's election to the Presidency of the Republic of Cyprus.

As First Lady she had been very active in the social, cultural and other fields. A.V. was for many years actively involved in the work of the United Nations Association of Cyprus and was elected President of the Association for four consecutive terms. As such, she participated in many international and regional conferences especially in the field of Human Rights.

In 1991, she was elected President of the World Federation of United Nations Associations and she was re elected to this position for two terms. On the occasion of the 50th Anniversary of the U.N. she had been appointed member of the select international group for the world wide celebrations of this important anniversary, by the Secretary General Boutros Boutros Ghali.

Upon the expiration of her Presidency of WFUNA she was unanimously elected Honorary President of the Federation.

In 1996 she was elected President of the Cyprus Federation of Business and Professional Women and she was re elected to this position for two terms.

In the year 1996 she was elected Member of the Cyprus House of Representatives representing the Movement of United Democrats, and in 2001 she was re elected for a second term of five years.

During her parliamentary years she served on the following committees:

Foreign Affairs Committee, Legal Affairs Committee, Committee on Education and Culture, Committee on Environment and the European Affairs Committee.

As a Member of the European Affairs Committee, she participated very actively in the harmonization process of Cyprus with the Aquis Communautaire .

During this period she was also a member of the Joint Parliamentary Committee of Cyprus and the EU.

She was an Alternate Representative of the Cyprus Parliament to the Convention for the Future of Europe (2001-2003) and she participated actively in the whole process.

She has been Vice President of the European Liberal Democrats and Reform Party (ELDR) (2001-2006) and as such she was the chairperson of the European Liberal Women's Network.

In 2002, the Cyprus Government jointly with the Board of Directors of the Bank of Cyprus appointed Androula Vassihou Chairperson of the Board of Trustees of the Cyprus Oncology Centre, a non profit making institution offering a wide range of treatment to cancer patients, a position she still holds.

Married to Dr George Vassihou, former President of the Republic of Cyprus (1988-1993) and Chief Negotiator for Cyprus' accession to the E.U. She has three children.

In addition to Greek, her mother tongue, she is fluent in English and speaks French, moderately. Her hobbies are: listening to music, walking, swimming and reading.


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website