Navigation path

Left navigation

Additional tools

Wirtschaftsprüfungsgesellschaften: Kommission sucht nach Möglichkeiten, mehr Marktteilnehmer zu haben

European Commission - IP/08/1727   18/11/2008

Other available languages: EN FR

IP/08/1727

Brüssel, den 18. November 2008

Wirtschaftsprüfungsgesellschaften: Kommission sucht nach Möglichkeiten, mehr Marktteilnehmer zu haben

Die Europäische Kommission hat eine öffentliche Konsultation zu den Kontrollstrukturen bei Prüfungsgesellschaften und möglichen Zukunftsoptionen in diesem Bereich eingeleitet. Vorausgegangen war eine unabhängige Studie über die Eigentumsvorschriften für Prüfungsgesellschaften und ihre Auswirkungen auf die Marktkonzentration in dieser Branche (IP/07/1570). Bei der Konsultation soll der Frage nachgegangen werden, wie der Eintritt neuer Prüfungsgesellschaften in den internationalen Markt begünstigt werden kann. Eine Möglichkeit wäre die Lockerung der Kapitalvorschriften für Prüfungsgesellschaften (Entflechtung) oder weitere Katalysatoren im Hinblick auf das Humankapital von Prüfungsgesellschaften zu entwickeln. Die Kommission bittet alle interessierten Kreise, bis zum 28. Februar 2009 zu diesen Fragen Stellung zu nehmen.

Dazu sagt das für Binnenmarkt und Dienstleistungen zuständige Kommissionsmitglied Charlie McCreevy: „Die Integration der Europäischen Kapitalmärkte ist in den letzten Jahren deutlich vorangekommen. Bei der Abschlussprüfung sieht sich die Europäische Union jedoch nach wie vor fragmentierten Märkten gegenüber. Um einen auf Dauer tragfähigen Markt zu gewährleisten, ist eine größere Zahl von Prüfungsgesellschaften erforderlich, die die Nachfrage international tätiger Unternehmen deckt. Dies gilt insbesondere angesichts der derzeitigen Finanzkrise, die ihren Teil dazu beitragen könnte, den Abstand zwischen den vier großen Prüfungsgesellschaften und den mittelgroßen Unternehmen noch weiter zu vergrößern. Es ist an der Zeit darüber nachzudenken, wie dem Prüfungsmarkt neues Kapital zugeführt werden kann. Von einigen Seiten wurde vorgeschlagen, die Eigentumsbeschränkungen bei Prüfungsgesellschaften aufzuheben und anderen Akteuren als Wirtschaftsprüfern den Erwerb von Anteilen an einer Prüfungsgesellschaft zu gestatten. Die Prüfungsgesellschaften selbst fürchten, dass eine solche Lockerung die Qualität der Abschlussprüfung beeinträchtigen und die Unabhängigkeit der Abschlussprüfer gefährden könnte. Ich möchte mir ein umfassenderes Bild von den Argumenten beider Seiten machen. Ich fordere deshalb alle interessierten Kreise auf, uns ihren Standpunkt, ihre Ideen und ihre Erfahrungen auf diesem Gebiet mitzuteilen.”

Mögliche Optionen

Im Oktober 2007 veröffentlichte die Kommission eine Studie des Unternehmens Oxera. Ausgehend von dieser Studie fordert sie nun die interessierten Kreise auf, zu zwei Möglichkeiten für die Öffnung des internationalen Wirtschaftsprüfungsmarkts Stellung zu nehmen:

  • Öffnung des Markts vor allem durch Deregulierung der Kapitalvorschriften für Prüfungsgesellschaften (Entflechtung). Dies würde eine Änderung von Artikel 3 Absatz 4 der 2006 erlassenen Richtlinie über die Abschlussprüfung erfordern, wonach die Mehrheit der Stimmrechte in einer Prüfungsgesellschaft von Abschlussprüfern gehalten werden und auch das Verwaltungs- oder Leitungsorgan mehrheitlich aus Abschlussprüfern bestehen muss. Doch sollte dies nicht zu Lasten der Vorschriften über die Unabhängigkeit gehen.
  • Öffnung des Markts über eine Reihe anderer Faktoren. In der Oxera-Studie wurden neben dem Zugang zu Kapital noch andere Faktoren ermittelt, die den Marktzutritt erheblich erschweren und in diesem Zusammenhang ebenfalls diskutiert werden könnten. Dazu zählen die Reputation, die fachliche Kompetenz und die Erfahrungen der Mitarbeiter, die Gründe, aus denen die Unternehmen nur selten ihre Prüfungsgesellschaft wechseln, Unterschiede beim internationalen Aktionsradius der Prüfungsgesellschaften und unterschiedliche Vorschriften in Sachen Unabhängigkeit.

Weitere Informationen unter:

http://ec.europa.eu/internal_market/auditing/market/index_de.htm


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website