Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR ES NL IT PT CS PL RO

IP/08/1590

Brüssel, den 28. Oktober 2008

GÉANT-Netz verbindet Pakistan mit 100 Millionen Forschern in Europa und Asien

Wissenschaftler und Forscher in Pakistan können sich jetzt dank einer neuen Hochgeschwindigkeits-Computernetzverbindung mit ihren Kollegen auf der ganzen Welt zusammenschließen. Möglich gemacht haben dies GÉANT, das fortgeschrittene, europaweite Backbonenetz, und TEIN, das asiatische Äquivalent zu GÉANT. GÉANT wurde im Jahr 2000 von der Europäischen Kommission und den Mitgliedstaaten als gemeinsam finanzierte Initiative zur Modernisierung der europäischen Netzinfrastruktur für Forschung und Lehre geschaffen. Das von der EU finanzierte transeurasische Informationsnetz (TEIN) und die US-amerikanische National Science Foundation (NSF) vereinbarten heute eine Anbindung an das pakistanische Education Research Network (PERN). TEIN und GÉANT bedienen zusammen annähernd 100 Millionen Forscher in Europa und Asien und ermöglichen auf diese Weise eine bahnbrechende Forschungszusammenarbeit in Bereichen wie Klimaschutz, Radioastronomie und Biotechnologie.

„Europa begrüßt es außerordentlich, dass die Wissenschaftler und Akademiker Pakistans dank dieser neuen Verbindungsleitung mit der weltweiten Forschungs- und Hochschulgemeinschaft verbunden sind. Ich freue mich, dass das TEIN-Programm, das ein regionales Backbonenetz für Forschung und Lehre im asiatisch-pazifischen Raum bereitstellt, dies ermöglicht hat und Pakistan mit den europäischen Wissenschaftlern und Forschern des GÉANT-Netzes verbindet,“ erklärte Viviane Reding, EU-Kommissarin für Informationsgesellschaft und Medien. Dabei handelt es sich um ein ausgezeichnetes Modell für die Zusammenarbeit zwischen nordamerikanischen und europäischen Programmen, auf die wir hoffentlich künftig aufbauen können.“

Die für Außenbeziehungen und Europäische Nachbarschaftspolitik zuständige EU-Kommissarin Benita Ferrero-Waldner ergänzte: „Seitdem die Europäische Gemeinschaft im Jahr 2004 ein Kooperationsabkommen über Partnerschaft und Entwicklung mit Pakistan abgeschlossen hat, haben wir bedeutende Fortschritte bei der Vertiefung unserer Beziehungen erzielt. Durch die Anbindung an das Netz TEIN2 und GÉANT können die pakistanischen Wissenschaftler an der internationalen Forschungszusammenarbeit mitwirken und zugleich wird unser Engagement für den Aufbau einer starken Partnerschaft mit Pakistan intensiviert."

Das Projekt ist ein wichtiger Meilenstein bei der Realisierung einer Netzverbindung zwischen Pakistan und der weltweiten wissenschaftlichen Gemeinschaft, für das sorgfältige und lang anhaltende Bemühungen von Technikern und Regierungsstellen in den USA, Europa und Pakistan erforderlich waren. Nun müssen wir diese Anstrengungen fortsetzen, um unser eigentliches Ziel, die Verbesserung der weltweiten Forschungs- und Hochschulzusammenarbeit zu erreichen,“ erklärte Dr. Arden Bernent von der US-amerikanischen National Science Foundation.

Pakistanische Wissenschaftler von 60 Universitäten und Instituten, die über das Pakistan Education Research Network (PERN) miteinander verbunden sind, können unter Nutzung europäischer Netze mit ihren Kollegen an Forschungsprojekten arbeiten, die eine schnelle Datenübertragung für den gemeinsamen Zugriff auf Informationen rund um den Globus benötigen. Das Netz PERN ist über seine neue Verbindung zu dem von der EU-finanzierten asienweiten Netz TEIN an GÉANT angeschlossen. Ferner wird das Netz pakistanische Wissenschaftler durch die Initiative TransPAC2 mit Wissenschaftlern in den Vereinigten Staaten verbinden.

Die Anbindung an TEIN wurde von PERN und der US-amerikanischen National Science Foundation kofinanziert. Mit dieser Verbindung ist Pakistan das erste einer Reihe neuer Länder, die sich dem TEIN3 anschließen, d. h. der neuen Generation EU-finanzierter asiatischer Forschungsnetze. Das Netz PERN nutzt diese neue Verbindung mit einer Datenübertragungsrate von 155 Millionen Bits pro Sekunde (Mbps) zwischen Karachi und der TEIN3-Netzstation in Singapur, die von dem pakistanischen Telekommunikationsunternehmen Pakistan Telecommunications Company Limited (PTCL) bereit gestellt wird.

Vor kurzem hat die Kommission die Bereitstellung von 12 Mio. € für TEIN3 (transeurasisches Informationsnetz, IP/08/269) angekündigt, bei dem es sich um ein großräumiges Netz im asiatisch-pazifischen Raum handelt. Das TEIN-Netz wird von der Forschungsnetzorganisation DANTE verwaltet.

Hintergrund:

GÉANT ist ein fortgeschrittenes gesamteuropäisches Backbonenetz, das die nationalen Netze für Forschung und Lehre in ganz Europa mit einer Leitungslänge von über 50 000 km verbindet. GÉANT bietet eine unübertroffene geografische Abdeckung, hohe Bandbreite und eine innovative Hybrid-Netztechnologie. GÉANT stellt europäischen Wissenschaftlern in Forschung und Lehre schnelle Leitungen für die Verbindung ihrer eigenen Netze mit anderen Forschungszentren zur Verfügung.

Der derzeitige Beitrag der Europäischen Kommission zu GÉANT wird aus dem sechsten Rahmenprogramm (2002-2006) finanziert und beläuft sich auf 93 Mio. € über 58 Monate. Die Gesamtkosten für GÉANT für diesen Zeitraum betragen mehr als 200 Mio. €. Der verbleibende Betrag wird von den teilnehmenden Ländern beigesteuert. Projektpartner sind die nationalen Netze für Forschung und Lehre, die Trans-European Research and Education Networking Association (TERENA) und DANTE, eine gemeinnützige Einrichtung, die das GÉANT-Netz im Auftrag der nationalen Netze in Europa verwaltet und betreibt. GÉANT wurde im Jahr 2000 gestartet und später weiter ausgebaut, um ein weltweit führendes Niveau zu erreichen und Europa als Forschungsstandort attraktiver zu machen (IP/04/1058 und IP/05/722). In diesem Jahr wurden Verbindungen zu regionalen Forschungsnetzen geschaffen, die auf dem Balkan und in der Schwarzmeer- und Mittelmeerregion sowie in Asien, Südafrika und Lateinamerika entstehen (IP/08/354).

Weitere Informationen zu GÉANT finden Sie unter:

http://ec.europa.eu/information_society/newsroom/cf/itemlongdetail.cfm?item_id=3915

Anhang:

[ Die Graphik finden sie im PDF und WORD PROCESSED Dokument ]


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website