Navigation path

Left navigation

Additional tools

Erster Bericht der Internationalen Energieagentur (IEA) über Prüfung der EU-Energiepolitik veröffentlicht

European Commission - IP/08/1293   04/09/2008

Other available languages: EN FR

IP/08/1293

Brüssel, den 4. September 2008

Erster Bericht der Internationalen Energieagentur (IEA) über Prüfung der EU-Energiepolitik veröffentlicht

Der Präsident der Europäischen Kommission, José Manuel Barroso, und Energiekommissar Andris Piebalgs empfingen heute den Exekutivdirektor der Internationalen Energieagentur, Nobuo Tanaka, der die Hauptergebnisse der durch die IEA erfolgten Prüfung der EU-Energiepolitik vorstellte. Die europäische Energiepolitik wurde erstmals von der IEA eingehend analysiert. Ergebnis der Prüfung ist, dass die Grundzüge der im vergangenen Jahr vorgelegten energiepolitischen Vorschläge der Kommission nachdrücklich gebilligt werden.

Kommissionspräsident José Manuel Barroso erklärte: „Ich freue mich sehr darüber, dass die IEA die 2007 vorgelegten Vorschläge zum Klimaschutz und zur Energiepolitik so positiv beurteilt hat.“

„Die Prüfung der EU-Energiepolitik ist ein mit einer großen Außenwirkung verbundenes Unterfangen von hoher politischer Bedeutung und für die EU sehr nützlich. Sie zeigt deutlich, dass die EU in Energiefragen jetzt als einheitlich auftretende Organisation anerkannt wird,“ sagte EU-Kommissar Piebalgs.

Die Grundzüge der im vergangenen Jahr vorgelegten ehrgeizigen energiepolitischen Vorschläge der Kommission werden in dem Prüfbericht gebilligt. Ferner werden in ihm der kohärente Ansatz der EU im Bereich der Energie- und der Klimaschutzpolitik sowie das Strom- und Gasliberalisierungspaket besonders gewürdigt. In dem Bericht wird die Kommission darin bestärkt, die eigentumsrechtliche Trennung der Netze von der Erzeugung und der Übertragung bzw. der Fernleitung fortzusetzen. Außerdem erhält er wichtige Empfehlungen zur Notwendigkeit, die Forschungsfinanzierung aufzustocken und eine kohärentere Energieaußenpolitik mit einer stärkeren Rolle der EU-Organe zu etablieren.

Die Veröffentlichung des Prüfberichts erfolgt zu einem entscheidenden Zeitpunkt, da die Energievorschläge derzeit von der Europäischen Kommission, den EU-Mitgliedstaaten im Rat und vom Europäischen Parlament diskutiert werden.

Die Kommission wird die Ergebnisse der IEA-Prüfung bei ihrer künftigen Arbeit berücksichtigen, um ihre Energiepolitik weiter zu verbessern. Der Prüfbericht dürfte auch für alle an europäischen Energiefragen Interessierte ein wichtiges Referenzdokument werden.

Die IEA mit Sitz in Paris ist die weltweit wichtigste zwischenstaatliche Einrichtung, die sich mit dem Energiemarkt, energiepolitischen Analysen und dem Energiekrisenmanagement befasst. Zu den Tätigkeiten der IEA gehören eingehende Länderstudien über die Energiepolitik ihrer Mitgliedsländer und wichtiger Nichtmitgliedsländer.

For further information - IEA


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website