Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR

IP/07/458

Brüssel, den 2. April 2007

Finanzdienstleistungen: Kommission setzt Expertengruppe für offene Immobilienfonds ein

Die Europäische Kommission hat beschlossen, eine Expertengruppe für offene Immobilienfonds einzusetzen. Über solche Fonds können die Verbraucher in professionell verwaltete Geschäftsimmobilien und sonstige Objekte investieren. Die Gruppe soll die Kommission darüber beraten, wie der europäische Markt für diese Fonds verbessert werden kann und ob eine europaweite Initiative in diesem Bereich für die Branche und die Anleger Vorteile bringen würde. Außerdem soll die Expertengruppe Möglichkeiten ermitteln, wie diese Vorteile kostengünstig erreicht werden können. Immobilienfondsexperten, die Mitglied in dieser Gruppe werden möchten, sind aufgerufen, bis zum 27. April 2007 ihre Bewerbung einzureichen. Die Zusammensetzung der Gruppe wird bis zum 30. Mai 2007 von der Kommission bekannt gegeben. Die Einsetzung der Expertengruppe geht auf das Weißpapier der Kommission zur Verbesserung des Gemeinschaftsrahmens für Investmentfonds zurück (vgl. IP/06/1569).

Der EU-Kommissar für Binnenmarkt und Dienstleistungen, Charlie McCreevy, erklärte dazu: „Offene Immobilienfonds sind für Privatanleger in einigen Mitgliedstaaten zugänglich, doch ihr Vertrieb beschränkt sich auf die nationalen Märkte, da sie nicht im Ausland angeboten werden dürfen. Die von uns ins Leben gerufene Expertengruppe soll die derzeitige Lage analysieren und prüfen, ob eine europaweite Initiative in diesem Bereich sinnvoll wäre. Ich bin in dieser Frage vollkommen offen. Die Ergebnisse der Expertengruppe wird in die umfassendere Überprüfung des Stands der Integration nicht harmonisierter Fonds einfließen, über die wir Mitte 2008 einen Bericht vorlegen werden.

Aufgaben der Expertengruppe

Die Expertengruppe wird Anfang 2008 einen Bericht erstellen, der einen wichtigen Beitrag zu den politischen Überlegungen darstellen und als Ausgangspunkt für die Gespräche mit den Behörden der Mitgliedstaaten und anderen Beteiligten dienen wird. Der Bericht wird nicht zwingend die Ansichten der Kommission widerspiegeln.

Die Aufgabe der Expertengruppe wird darin bestehen, die Kommission zu den Merkmalen offener Immobilienfonds in Bezug auf Risiken und Wertentwicklung zu beraten. Außerdem soll sie

  • die europäischen Märkte für Immobilienfonds, einschließlich offener Fonds, beschreiben;
  • die derzeitige und die künftig zu erwartende Nachfrage nach grenzüberschreitend vertriebenen offenen Immobilienfonds analysieren;
  • die Hürden für die grenzüberschreitende Entwicklung offener Immobilienfonds ermitteln;
  • die bestehenden nationalen Regulierungen (unter anderem durch Steuern) für offene Immobilienfonds untersuchen.

Auswahl der Mitglieder

Um zu gewährleisten, dass die Mitglieder der Expertengruppe einen wirksamen Beitrag zu den erörterten Fachthemen leisten können, müssen sie über einschlägige persönliche Erfahrung auf den relevanten Gebieten verfügen. Die Mitglieder der Gruppe sollten Marktteilnehmer oder Anleger bzw. Verbraucher mit nachweislichem Interesse an den Immobilienfondsmärkten sein. Der Gruppe werden Immobilienfondsexperten angehören, die auf folgende Bereiche spezialisiert sind: Anlagen, Management, Vertrieb, Bewertung, Verwaltung und Besteuerung. Außerdem werden Beobachter aus EU-Verbraucherverbänden und Vertreter von Regulierungsbehörden zur Beteiligung aufgerufen.

Über die Zusammensetzung der Expertengruppe wird die Kommission abhängig von den Qualifikationen und Fähigkeiten der Bewerber und unter Berücksichtigung des erforderlichen Gleichgewichts in Bezug auf Herkunftsland und Geschlecht entscheiden.

Die erfolgreichen Bewerber müssen an fünf Sitzungen in Brüssel teilnehmen. Die Gruppe wird ihre Arbeit im Juni 2007 aufnehmen.

Die Aufgaben der Gruppe sowie das Verfahren für die Auswahl der Mitglieder sind auf folgender Website abrufbar:

http://ec.europa.eu/internal_market/securities/ucits/index_de.htm


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website