Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR EL MT

IP/07/1993

Brüssel, den 28. Dezember 2007

Noch drei Tage bis zur Euro-Einführung in Zypern und Malta

In drei Tagen werden Zypern und Malta den Euro einführen, so dass fortan 15 der 27 EU-Mitgliedstaaten bzw. 320 Millionen EU-Bürger dieselbe Währung haben werden.

„Die Einführung des Euro ist ein historisches Ereignis für Zypern und Malta, die sich in weniger als vier Jahren nach ihrem Beitritt zur Europäischen Union dem Euroraum anschließen. Herzlich willkommen und viel Erfolg”, so Wirtschafts- und Währungskommissar Joaquín Almunia. Er fügte hinzu: „Der Euro ist eine starke und stabile Währung, die den meisten der bisherigen 13 Teilnehmerstaaten die niedrigste Inflation seit mindestens 50 Jahren und sehr günstige Zinssätze beschert hat. Wenn Zypern und Malta nun den anerkanntermaßen konkretesten Schritt zur europäischen Integration tun, dürfen sie jedoch nicht vergessen, dass die Teilnahme am Euroraum eine dauerhafte Verpflichtung auf solide öffentliche Finanzen und Strukturreformen voraussetzt, damit seine Wirtschaft in der Währungsunion florieren und den vollen Nutzen daraus ziehen kann.“

Auf seiner Juni-Tagung 2007 hatte der Europäische Rat begrüßt, dass Zypern und Malta den Euro im Januar 2008 einführen wollen, nachdem die Kommission einen Monat zuvor in ihren Konvergenzberichten zu dem Schluss gelangt war, dass die beiden Länder die notwendigen Maastricht-Kriterien erfüllen. Der förmliche Beschluss erging im Juli durch den Rat „Wirtschaft und Finanzen“ („ECOFIN“), der auch die Umrechnungskurse festlegte. Ein Zypern-Pfund entspricht demnach 1,71 € und eine Maltesische Lira 2,33 €.

Inzwischen haben beide Länder ihre praktischen Vorbereitungen abgeschlossen, so dass die Umstellung auf den Euro reibungslos vonstatten gehen dürfte.

Zypern

Zypern hat die benötigte Menge an Euro-Banknoten über die Bank von Griechenland beim Eurosystem aufgenommen und seine Euro-Münzen im Anschluss an eine Ausschreibung von der Münzstätte Finnlands bezogen.

Die zyprische Zentralbank gibt seit Oktober Euro-Bargeld an die Banken ab, die wiederum den Einzelhandel und andere Unternehmen damit versorgen. Selbst am 31. Dezember – an dem die Banken geschlossen bleiben, damit ihre IT-Systeme auf den Euro umgestellt werden können – werden die Einzelhändler Euro-Bargeld von ihren Banken erhalten können.

Seit 1. November bieten einige Banken den Bürgern die Möglichkeit, Zypern-Pfund zum Umrechnungskurs gebührenfrei in Euro-Banknoten umzutauschen. Außerdem können die Bürger seit einiger Zeit Minikits mit Euro-Münzen kaufen, um sich vorab mit der neuen Währung vertraut zu machen.

Obwohl der 1. Januar gesetzlicher Feiertag ist, wird eine Reihe von zentral gelegenen Bankfilialen im ganzen Land geöffnet bleiben, um den Bargeldumtausch zu erleichtern. Ab 1 Uhr morgens werden mindestens 70 % der 550 Geldautomaten in Zypern nur noch Euro-Banknoten ausgeben. Die übrigen 30 % dürften noch am selben Tag bis 12 Uhr mittags umgestellt sein. Um die Umstellung zu erleichtern und das Wechselgeldvolumen im Handel zu begrenzen, werden in den ersten Wochen an Geldautomaten nur 10 €- und 20 €-Scheine ausgegeben.

Verbraucher, die nach Ablauf der Parallelumlaufphase am 31. Januar noch Bargeld in der Landeswährung haben, können Beträge von bis zu 1 000 CYP in Banknoten bzw. 50 CYP in Münzen bis 30. Juni gebührenfrei in Euro umtauschen. Bei der Zentralbank können alte Münzen noch bis 2009 und Banknoten noch bis 2017 in Euro umgetauscht werden.

Malta

In Malta ist die Vorabausstattung der Banken mit Euro-Bargeld Mitte September angelaufen, nachdem die maltesische Zentralbank die von der Monnaie de Paris bestellten Münzen erhalten hatte. Die Euro-Banknoten wurden über die Banca d’Italia aus Beständen des Eurosystems aufgenommen.

Seit Dezember geben die Banken Euro-Bargeld an Einzelhändler und andere Unternehmen ab, damit sie Wechselgeld ab 1. Januar in Euro ausgeben können. Für die Bürger werden seit 10. Dezember 330 000 Minikits mit Euro-Münzen angeboten.

Die Banken bleiben am 1. Januar geschlossen, doch werden mindestens 60 % der 154 Geldautomaten in Malta ab 0.00 Uhr Euro-Banknoten ausgeben, während die übrigen 40 % im Laufe des Tages nach und nach umgestellt werden, so dass der gesamte Prozess um 16 Uhr abgeschlossen sein dürfte. Wie in Zypern werden die Geldautomaten anfangs nur kleine Stückelungen ausgeben.

Am 2. und 3. Januar werden sich die Banken ganz dem Schaltergeschäft widmen. Das Publikum kann dann Landeswährung einzahlen oder in Fremdwährungen bzw. Euro umtauschen.

Bis Ende März 2008 werden die Geschäftsbanken Bargeld in Maltesischer Lira für Kunden in unbegrenzter Höhe und für Nichtkunden bis 250 MTL gebührenfrei in Euro umtauschen. Bei der Zentralbank können Münzen in Maltesicher Lira noch bis 2010 und Banknoten noch bis 2018 in Euro umgetauscht werden.

Die Parallelumlaufphase, in der neben dem Euro noch die alte Landeswährung verwendet werden darf, endet wie in Zypern am 31. Januar.

Hintergrund

Der Euro wurde 1999 als Buchgeld und 2002 von damals 12 EU-Staaten als Bargeld eingeführt. Slowenien ist dem Euroraum 2007 als 13. Mitglied beigetreten.

Zypern und Malta sind mit einer Gesamtbevölkerung von 778 684 bzw. 407 810 Einwohnern die beiden kleinsten Volkswirtschaften des Euroraums.

Im Jahr 2006 lag das Pro-Kopf-BIP in Zypern bei 92 % und in Malta bei 77 % des EU-Durchschnitts.

Hinweis an die audiovisuellen Medien: Wirtschafts- und Währungskommissar Joaquín Almunia begrüßt die beiden neuen Mitglieder des Euroraums in einer Ansprache, die über EbS abgerufen werden kann unter:

http://www.cc.cec/home/ebs/schedule.cfm
Mehr Informationen zum Euro im Memo/07/896 und auf der Website der GD ECFIN unter:
http://ec.europa.eu/economy_finance/the_euro/
http://ec.europa.eu/economy_finance/focuson/focuson10520_en.htm

Informationen zu den nationalen Umstellungsvorbereitungen:

Zypern:

http://www.euro.cy/

Malta:

http://www.euro.gov.mt/
Informationen zur Gestaltung der zyprischen und maltesischen Euro-Münzen unter:
http://ec.europa.eu/economy_finance/the_euro/coins8662_en.htm
http://ec.europa.eu/economy_finance/the_euro/coins8677_en.htm


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website