Chemin de navigation

Left navigation

Additional tools

Countdown zum Euro in Zypern und Malta

Commission Européenne - IP/07/1982   21/12/2007

Autres langues disponibles: FR EN EL MT

IP/07/1982

Brüssel, den 21. Dezember 2007

Countdown zum Euro in Zypern und Malta

In nur 10 Tagen werden Zypern und Malta den Euro einführen, so dass sich die Zahl der EU-Länder mit ein und derselben Währung auf 15 erhöht. Die letzten praktischen Vorbereitungen kommen gut voran, und Banken, Einzelhandel und Verbraucher sind offenbar auf die Umstellung vorbereitet. Banken und Unternehmen haben vorab Euro-Banknoten und –Münzen erhalten, damit sie ihre Geschäfte ab 1. Januar in Euro abwickeln können. Seit Anfang Dezember können auch die Bürger Minikits mit Euro-Münzen erwerben, um sich schon vor dem „€-Day“ mit der neuen Währung vertraut zu machen.

Zypern und Malta werden den Euro am 1. Januar 2008 einführen. Das Zypern-Pfund wird zum Kurs von 0,585274, die Maltesische Lira zum Kurs von 0,429300 in Euro umgerechnet. Aus einem Zypern-Pfund werden also 1,71 € und aus einer Maltesischen Lira 2,33 €.

Ab Januar werden 15 der 27 EU-Staaten bzw. 318 Millionen der insgesamt 493 Millionen EU-Bürger dem Euroraum angehören. Nachdem Slowenien die einheitliche Währung schon am 1. Januar 2007 eingeführt hat, wird der Euroraum 2008 also zum zweiten Mal seit 2002 erweitert.

Die letzten praktischen Vorbereitungen für die Einführung des Euro in Zypern und Malta kommen gut voran und entsprechen den Umstellungsplänen der beiden Länder.

Zypern

Die Bank von Zypern gibt seit 22. Oktober Euro-Münzen und seit 19. November Euro-Banknoten an die Geschäftsbanken ab. Nach Schätzungen der zyprischen Zentralbank wird der Bankensektor vor dem 1. Januar (wert-, nicht volumenmäßig) rund 80 % der von der Gesamtwirtschaft benötigten Euro-Banknoten und 64 % der benötigten Euro-Münzen erhalten.

Die Banken geben Euro-Bargeld derzeit an die Unternehmen, namentlich den Einzelhandel, weiter. Dadurch wird sichergestellt, dass Wechselgeld vom ersten Tag an nur noch in Euro ausgegeben werden und die Bargeldumstellung rascher vonstatten gehen kann. Außerdem werden seit 3. Dezember insgesamt 40 000 abgepackte Euro-Münzkits (im Stückwert von 172 EUR) für Unternehmen und 250 000 Minikits (im Stückwert von 17,09 EUR) für die breite Öffentlichkeit angeboten.

Nach jüngsten Umfrageergebnissen sind die zyprischen Unternehmen gut auf die Umstellung vorbereitet und hatten keine größeren Probleme. Rund 7 130 Unternehmen, darunter insbesondere größere Einzelhändler und Banken, haben sich verpflichtet, den im Juli 2007 von der Regierung auf den Weg gebrachten Kodex für faire Preisgestaltung einzuhalten und die Umstellung nicht zu ihrem Vorteil zu nutzen. Diese Selbstverpflichtung wird mit einem Aufkleber in Schaufenstern zum Ausdruck gebracht. Seit September müssen alle Preise gleichzeitig in Zypern-Pfund und Euro ausgewiesen werden, damit sich die Verbraucher an das neue Wertgefüge gewöhnen können. Über die Umsetzung wachen fünf Euro-Beobachtungsstellen, deren Inspektoren regelmäßig Geschäfte in ganz Zypern aufsuchen. Auch die Ministerien für Finanzen bzw. Handel und Industrie überwachen die Preise in Zusammenarbeit mit dem Statistikamt und den Verbraucherverbänden.

Malta

Die Vorabausstattung der Banken mit Euro-Bargeld durch die Bank von Malta ist Mitte September angelaufen. Nach Schätzungen der maltesischen Zentralbank werden (wert-, nicht volumenmäßig) rund 92,5 % der 41,5 Mio. Euro-Banknoten, die zur Ersetzung der Maltesischen Lira benötigt werden, und 71 % der erforderlichen 140 Mio. Euro-Münzen vor dem 1. Januar 2008 an die Banken abgegeben.

Der Unternehmenssektor wird seit 1. Dezember mit Euro-Bargeld versorgt. Außerdem stehen seit 1. Dezember insgesamt 33 000 abgepackte Euro-Münzkits (im Stückwert von 131 EUR) für Unternehmen und seit 10. Dezember 330 000 Minikits (im Stückwert von 11,65 EUR) für die breite Öffentlichkeit zur Verfügung.

Da in Malta besonders viel Bargeld in Umlauf ist, ruft die Zentralbank die Bürger schon seit einigen Monaten auf, nicht benötigtes Bargeld auf ein Konto einzuzahlen, damit sich das nach dem €-Day umzutauschende Bargeldvolumen verringert. In Umlauf befinden sich schätzungsweise 37 Mio. Banknoten und 128 Mio. Münzen in der Landeswährung, die ab dem 1. Januar 2008 an die Bank von Malta zurückgeführt werden müssen.

Nach jüngsten Umfrageergebnissen sind die maltesischen Unternehmen gut auf den Euro vorbereitet. Die doppelte Preisauszeichnung ist seit 11. Juli 2007 Pflicht. Über 6 500 Unternehmen, die etwa 80 % aller Einzelhandelsgeschäfte repräsentieren, haben sich im Rahmen der vom nationalen Euro-Umstellungsausschuss angeregten Initiative „FAIR“ verpflichtet, die Währungsumstellung nicht zum Anlass für Preiserhöhungen zu nehmen. Außerdem haben die maltesischen Behörden ein ‚PriceWatch’-System eingerichtet, in dessen Rahmen die Preisentwicklungen bewertet und die Verbraucher informiert werden sollen. Die genannten Maßnahmen sind allesamt von entscheidender Bedeutung, um das Vertrauen der Verbraucher in die Umstellung zu stärken. Darüber hinaus müssen aber auch die Verbraucher wachsam bleiben und sollten unlautere Geschäftspraktiken und missbräuchliche Preiserhöhungen in der Umstellungsphase umgehend beanstanden.

Hinweis an die audiovisuellen Medien: Wirtschafts- und Währungskommissar Joaquín Almunia begrüßt die beiden neuen Mitglieder des Euroraums in einer Ansprache, die über EbS abgerufen werden kann unter:

http://www.cc.cec/home/ebs/schedule.cfm
Mehr Informationen zum Euro im Memo/07/896 und auf der Website der GD ECFIN unter:

http://ec.europa.eu/economy_finance/the_euro/http://ec.europa.eu/economy_finance/focuson/focuson10520_en.htm
Informationen zu den nationalen Umstellungsvorbereitungen:
Zypern:

http://www.euro.cy/
Malta:

http://www.euro.gov.mt/
Informationen zur Gestaltung der zyprischen und maltesischen Euro-Münzen unter:
http://ec.europa.eu/economy_finance/the_euro/coins8662_en.htm
http://ec.europa.eu/economy_finance/the_euro/coins8677_en.htm


Side Bar

Mon compte

Gérez vos recherches et notifications par email


Aidez-nous à améliorer ce site