Chemin de navigation

Left navigation

Additional tools

Autres langues disponibles: FR EN

IP/07/188

Brüssel, den 15. Februar 2007

116000, die EU-weit einheitliche Hotline-Nummer für vermisste Kinder

Die Telefonnummer 116000 wird in allen Mitgliedstaaten als Hotline für vermisste Kinder reserviert, so die Entscheidung, die heute von der Kommission verabschiedet wurde. Die Entscheidung bezieht sich auch auf weitere europaweite Telefondienste mit sozialem Hintergrund.

„Ich bin hoch erfreut, dass heute der erste große Schritt auf dem Weg zu einer EU-weit einheitlichen Hotline-Nummer für vermisste Kinder gemacht wurde,“ sagte EU-Telekomkommissarin Viviane Reding. „Ich fordere die Mitgliedstaaten jetzt zum Handeln auf, damit dies in die Realität umgesetzt wird und Europas Eltern schon bald unter dieser Nummer sofortige Hilfe bekommen.“

116000 ist die erste Rufnummer, die europaweit reserviert wird. Alle anderen Nummern, die mit 116 beginnen, sind in Europa ebenfalls für soziale Dienste reserviert. Diese Entscheidung ist für die Mitgliedstaaten bindend, und die Bürger werden von diesen Gratis-Rufnummern und den darunter angebotenen Diensten profitieren. Anhand einer öffentlichen Konsultation werden ab März diejenigen sozialen Dienste identifiziert, die 116-Nummern nutzen können.

Die Entscheidung wurde zuvor mit den Mitgliedstaaten diskutiert und von diesen gebilligt (siehe IP/06/1866). Sie verpflichtet die Mitgliedstaaten, bestimmte Dienste, die in einer Liste aufgeführt werden, zuzulassen. Die Mitgliedstaaten müssen diese Dienste jedoch nicht selbst anbieten, und so werden in vielen Fällen private Organisationen dafür zuständig sein. Welche Organisationen das sein werden, wird von jedem Mitgliedstaat selbst entschieden.

Weitere Informationen:

http://ec.europa.eu/information_society/policy/ecomm/info_centre/documentation/legislation/


Side Bar

Mon compte

Gérez vos recherches et notifications par email


Aidez-nous à améliorer ce site