Navigation path

Left navigation

Additional tools

Eurobarometer zum Thema „Kultur“: Die Europäer zeigen sich kulturbewusst und erwarten von der EU mehr Engagement

European Commission - IP/07/1410   27/09/2007

Other available languages: EN FR

IP/07/1410

Brüssel, 27. September 2007

Eurobarometer zum Thema „Kultur“: Die Europäer zeigen sich kulturbewusst und erwarten von der EU mehr Engagement

Einer neuen europaweiten Umfrage zufolge sind zwei Drittel der Bürger der Ansicht, dass es Elemente einer europäischen Kultur gibt, die allen Europäern gemeinsam sind. Fast 90 % meinen, dass in der EU der Kultur, dem kulturellem Austausch und dem interkulturellem Dialog ein hoher Stellenwert beigemessen werden sollte. Dies sind zwei Ergebnisse einer neuen Eurobarometer-Meinungsumfrage zum Thema „Kultur“, für die im Frühjahr 2007 in ganz Europa 26 000 Personen aus allen Gesellschaftsschichten befragt wurden.

Die Europäische Kommission hat heute die Ergebnisse ihrer neuen Eurobarometer-Umfrage zum Thema „Kultur“ veröffentlicht. Im Februar und März 2007 wurden insgesamt 26 000 Bürger aus allen 27 EU-Mitgliedstaaten befragt. Die Ergebnisse wurden im Rahmen des ersten Kulturforums für Europa vorgestellt, das vom 26. bis 28. September 2007 in Lissabon stattfand und bei dem Unternehmensvertreter, Kulturakteure und Politiker zusammenkamen, um über die Bedeutung der Kultur zu diskutieren.

Der für allgemeine und berufliche Bildung, Kultur und Jugend zuständige EU-Kommissar Ján Figel' unterstrich die Relevanz der Umfrageergebnisse: „Unser Kontinent ist mit einem außerordentlichen kulturellen Reichtum gesegnet, und aus dieser Umfrage geht eindeutig hervor, dass die Europäer eine enge Beziehung zu ihrer Kultur bzw. ihren Kulturen haben. Dies untermauert meiner Meinung nach die zentrale Stellung, die wir der Kultur im ‚Projekt Europa’ beimessen. Die Botschaft an die Politiker in den Mitgliedstaaten ist ebenfalls klar: Es sollten mehr Mittel bereitgestellt werden, um den kulturellen Austausch auf unserem Kontinent sowie Verständnis, Toleranz und Respekt zwischen unseren Völkern zu fördern. Dies ist umso wichtiger, als das Jahr 2008 zum Europäischen Jahr des interkulturellen Dialogs ausgerufen wurde.“

Einige der wichtigsten Umfrageergebnisse in Kürze:

  • Eine sehr große Mehrheit (89 %) der Europäer ist der Meinung, dass „Kultur“ stärker auf EU-Ebene gefördert werden sollte.
  • Gleichermaßen halten 88 % der Bürger den kulturellen Austausch für wichtig und fordern die Europäische Union auf, Angebote des kulturellen Austauschs für Europäer zu unterstützen und so den interkulturellen Dialog zu fördern.
  • 77 % der Europäer geben an, dass die Kultur ein wichtiges Element in ihrem Leben ist.
  • 76 % der Befragten sind der Auffassung, dass die kulturelle Vielfalt das zentrale Merkmal Europas ist und dass diese Vielfalt der europäischen Kultur noch mehr Gewicht verleiht.
  • 67 % der Europäer meinen, dass die europäischen Länder verglichen mit Ländern anderer Kontinente über viele gemeinsame kulturelle Elemente verfügen.
  • 58 % der Befragten stehen den Auswirkungen der Globalisierung auf die europäische Kultur positiv gegenüber: Die Globalisierung verleihe der europäischen Kultur eine neue Dynamik und vergrößere so den Einfluss Europas in der Welt.
  • Bildung und Kultur werden als maßgebliche Faktoren für die Förderung des Verständnisses unter Europäern betrachtet: 56 % der Befragten sind der Ansicht, dass der Fremdsprachenunterricht in den Schulen zum gegenseitigen Kennenlernen der Europäer beiträgt, und 41 % meinen, dass eine Intensivierung der Austauschprogramme für Studierende und Dozenten ebenfalls eine solche Wirkung hätte.

Nach Auffassung der Europäischen Kommission unterstützen diese Ergebnisse eindeutig die in ihrer Mitteilung über eine europäische Kulturagenda[1] dargelegte Politik. Die Mitgliedstaaten werden darin aufgefordert, der Bedeutung der Kultur für Folgendes Rechnung zu tragen:

  • Stärkung des interkulturellen Dialogs
  • Kreativität und Innovation in der europäischen Wirtschaft (Katalysatorwirkung)
  • Beziehungen der EU zur übrigen Welt

Im Rahmen der Umfrage wurden unter anderem folgende Fragen gestellt: Spielt die Kultur eine wichtige Rolle in Ihrem Leben? Gibt es Ihrer Ansicht nach so etwas wie eine „europäische Kultur“? Wie viele Bücher lesen Sie pro Jahr? Was erwarten Sie von den europäischen Institutionen in Bezug auf die Kultur?

Die Umfrage wurde in der Zeit vom 14. Februar bis zum 18. März 2007 von „TNS Opinion & Social“ durchgeführt. Insgesamt wurden 26 755 Bürger aus den 27 Mitgliedstaaten befragt. Die Erhebung basiert auf der Methodik der Eurbarometer-Umfragen der Generaldirektion „Kommunikation“ der Europäischen Kommission. In einem technischen Anhang zum ausführlichen Bericht wird erläutert, wie die Institute des Netzwerks „TNS Opinion & Social“ die Befragungen im Einzelnen durchgeführt haben.
Die ausführlichen Ergebnisse der Eurobarometer-Umfrage über die kulturellen Werte der Europäer sind zu finden unter:
http://ec.europa.eu/culture

http://ec.europa.eu/culture/eac/sources_info/studies/eurobarometer_en.html


[1] Mitteilung der Kommission an das Europäische Parlament, den Rat, den Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss und den Ausschuss der Regionen über eine europäische Kulturagenda im Zeichen der Globalisierung (KOM(2007) 242 endgültig).
http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/site/de/com/2007/com2007_0242de01.pdf


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website