Navigation path

Left navigation

Additional tools

Grünbuch zum städtischen Nahverkehr: Stadtverkehr bekommt neuen Stellenwert in der europäischen Verkehrspolitik

European Commission - IP/07/118   31/01/2007

Other available languages: EN FR

IP/07/118

Brüssel, den 31. Januar 2007

Grünbuch zum städtischen Nahverkehr: Stadtverkehr bekommt neuen Stellenwert in der europäischen Verkehrspolitik

Die Debatte über das Grünbuch zum städtischen Nahverkehr wurde heute mit einer großen Konferenz zum Thema „Städtischer Nahverkehr: Probleme, Lösungen, und Verantwortlichkeiten“ in Brüssel eröffnet. Die Konferenz, zu der etwa 400 Vertreter aller am Stadtverkehr interessierten Sektoren anreisten, steht im Zusammenhang mit der „EU-Woche für nachhaltige Energie“. Auf der Veranstaltung äußerten hochrangige Vertreter europäischer Großstädte und der europäischen Organe die Erwartungen der Kommunalbehörden an das Grünbuch und erörterten die Vorteile eines gemeinsamen Vorgehens auf europäischer Ebene.

Jacques Barrot, der für den Verkehr zuständige Vizepräsident der Kommission, bekräftigte die große Bedeutung, die er dem Stadtverkehr beimisst: „Ich bin davon überzeugt, dass die EU unter vollständiger Wahrung des Subsidiaritätsprinzips das Handeln auf lokaler Ebene sinnvoll unterstützen kann. In Partnerschaft mit den Städten werden wir feststellen, welche Hindernisse einer erfolgreichen Nahverkehrspolitik entgegenstehen, und dann für ein konkretes Vorgehen gemeinsame Lösungen vorschlagen.“

Weiter sagte Herr Barrot: „Das Grünbuch zum städtischen Nahverkehr wurde schon in der Halbzeitbilanz zum Verkehrsweißbuch angekündigt. Es gehört auch zu den 21 strategischen Prioritäten der Kommission für 2007. Wir werden alle interessierten Kreise anhören und dann auf der Grundlage ihrer Beiträge voraussichtlich im Herbst das Grünbuch veröffentlichen. Das Grünbuch und die darauf aufbauenden Arbeiten werden die Grundlage für eine europäische Nahverkehrspolitik als Teil der europäischen Verkehrspolitik bilden.“

Um die unterschiedlichen Meinungen zusammenzutragen, werden mehrere technische Workshops und eine Abschlusskonferenz im Juni 2007 organisiert. Der erste Workshop über „Stadtverkehr und umweltfreundliche Antriebssysteme“ fand am Morgen statt. Vorgesehen sind drei weitere Workshops: „Finanzierung des Stadtverkehrs: Erfahrungsberichte aus verschiedenen Städten“, „Öffentlicher Verkehr, Intermodalität und intelligenter Verkehr“ sowie „Ansätze für einen integrierten Stadtverkehr und für erfolgreiche und attraktive Städte“.

Demnächst wird zu diesem Thema eine Internet-Konsultation beginnen.

Weitere Informationen finden Sie im Hintergrundpapier zur Auftaktkonferenz „Städtischer Nahverkehr: Probleme, Lösungen, und Verantwortlichkeiten“.

http://ec.europa.eu/transport/clean/green_paper_urban_transport/index_en.htm


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website