Chemin de navigation

Left navigation

Additional tools

Vogelgrippe bei Schwänen in Ungarn nachgewiesen: Behörden ergreifen Vorsichtsmaßnahmen

Commission Européenne - IP/06/179   16/02/2006

Autres langues disponibles: FR EN EL HU

IP/06/179

Brüssel, den 16. Februar 2006

Vogelgrippe bei Schwänen in Ungarn nachgewiesen: Behörden ergreifen Vorsichtsmaßnahmen

Die ungarischen Behörden haben die Europäische Kommission informiert, dass das Vogelgrippe-Virus H5 bei drei toten Wildschwänen im Bezirk Bács-Kiskun (Südungarn) nachgewiesen wurde. Proben der toten Vögel werden nun an das Gemeinschaftliche Referenzlabor in Weybridge geschickt, damit in weiteren Tests ermittelt werden kann, ob es sich um den H5N1-Virusstamm handelt. Die ungarischen Behörden befolgen dieselben Vorsichtsmaßnahmen wie die anderen Mitgliedstaaten, in denen das H5N1-Virus bei Wildvögeln bestätigt wurde (Griechenland, Italien, Deutschland) oder Verdachtsfälle bestehen (Slowenien, Österreich). Wie bereits gegenüber diesen Mitgliedstaaten wird die Kommission heute um 17:00 Uhr eine Entscheidung mit Vorsichtsmaßnahmen für Ungarn erlassen. So wird eine 3 km-Schutzzone rund um den Fundort der Schwäne sowie eine 10 km umfassende Überwachungszone eingerichtet. In der Schutzzone gelten folgende Vorschriften: Geflügel unterliegt der Stallpflicht, der Transport von Geflügel ist mit Ausnahme der direkten Überführung zum Schlachthof verboten und der Versand von Fleisch außerhalb der Zone ist nur unter bestimmten Bedingungen gestattet. Sowohl für die Schutz- als auch für die Überwachungszone gelten folgende Vorschriften: die Biosicherheitsmaßnahmen in landwirtschaftlichen Betrieben sind zu verstärken, das Jagen von Wildvögeln ist verboten und die Geflügelhalter und ihre Familien müssen für den Umgang mit der Krankheit sensibilisiert werden. Der Ständige Ausschuss für die Lebensmittelkette und Tiergesundheit wird den Stand der Vogelgrippe in allen betroffenen Ländern auf seiner Sitzung, d. h. heute und morgen, erörtern.


Side Bar

Mon compte

Gérez vos recherches et notifications par email


Aidez-nous à améliorer ce site