Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR

IP/06/1413

Brüssel, den 17. Oktober 2006

28,3 Mio. € für neue Forschungsarbeiten im Bereich der Geflügelpest und der pandemischen Influenza

Die Europäische Kommission gibt heute die Bereitstellung von 28,3 Mio. € für neue Projekte im Bereich der Geflügelpest und der pandemischen Influenza bekannt. Nach einer besonderen Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen innerhalb des sechsten Forschungsrahmenprogramms der EU wurden 17 Projekte ausgewählt. Gegenstand dieser Projekte ist die Gesundheit sowohl von Menschen als auch von Tieren, und sie gelten einem Forschungsbedarf, der von Organisationen wie Weltgesundheitsorganisation, Internationales Tierseuchenamt und Organisation der Vereinten Nationen für Ernährung und Landwirtschaft festgestellt wurde. Die für diese Projekte bereitgestellten 28,3 Mio. € ergänzen das Budget von 21 Mio. €, das beim fünften und sechsten Rahmenprogramm bereits zur Verfügung gestanden hat.

„Es ist wichtig, dass die EU ihr Forschungsprogramm neuem Forschungsbedarf anpassen kann,“ so Janez Potočnik, Mitglied der Kommission und zuständig für Wissenschaft und Forschung. „Wir haben bewiesen, dass wir dazu in der Lage sind. Die Beteiligung so vieler internationaler Partner zeigt, dass Europa im globalen Kampf gegen Geflügelpest und pandemische Influenza eine Führungsrolle spielt.“

Der Betrag von 28,3 Mio. € wird gleichmäßig zwischen Projekten über Menschen- und Tiergesundheit aufgeteilt. Die Projekte im Bereich menschliche Gesundheit umfassen Forschungen zur Funktionsweise des Grippevirus und klinische Forschung zur Entwicklung von Impfstoffen. Die Projekte im Bereich Tiergesundheit erstrecken sich auf Impfstoffe, bessere Diagnoseverfahren und Frühwarnsysteme, genauere Kenntnisse über das Geflügelpestvirus selbst, den Technologietransfer nach Drittländern und ein Netz zur Überwachung von Zugvögeln.

Bei neun der ausgewählten Projekte sind Partner außerhalb des Rahmenprogramms einbezogen, z.B. Russland, China, Vietnam, Australien, den USA, Kanada und Kroatien, von denen einige bereits direkt von den jüngsten Ausbrüchen der Geflügelpest betroffen waren. Auch sind mehrere kleine und mittlere Unternehmen beteiligt.

Einzelheiten zu allen Projekten sind dem MEMO/06/381 zu entnehmen.


Side Bar