Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR

IP/05/853

Brüssel, den 6. Juli 2005

Energiemärkte: Kommission verklagt fünf Mitgliedstaaten vor dem Europäischen Gerichtshof

Die europäische Kommission hat heute beschlossen, Estland, Irland, Griechenland, Luxemburg und Spanien beim Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften zu verklagen und eine mit Gründen versehene Stellungnahme an Portugal zu richten, da die betreffenden Mitgliedstaaten bisher eine der beiden europäischen Richtlinien über den Elektrizitäts- bzw. den Erdgasbinnenmarkt noch nicht in ihr nationales Recht umgesetzt haben. Dies ist die dritte Phase des Vertragsverletzungsverfahrens, nachdem die Kommission im Oktober 2004 an 18 Staaten Aufforderungsschreiben gerichtet hatte. Die Situation in den nordeuropäischen Ländern hat sich merklich verbessert (Belgien, Deutschland und Schweden), auf der iberischen Halbinsel bleibt die Lage jedoch beunruhigend. „Die betreffenden Rechtsvorschriften sind eine wichtige Komponente auf dem Weg zu einem echten und wettbewerbsfähigen Energiemarkt in Europa und eine der Voraussetzungen für den Erfolg der Strategie von Lissabon,“ so Andris Piebalgs, das für Energiefragen zuständige Kommissionsmitglied.

Die Kommission hat beschlossen, den Gerichtshof in Bezug auf fünf Mitgliedstaaten (siehe Tabelle im Anhang) anzurufen, die trotz der mit Gründen versehenen Stellungnahmen die Richtlinie über den Elektrizitätsbinnenmarkt bzw. über den Erdgasbinnenmarkt[1] noch nicht umgesetzt haben, und wird im Hinblick auf die Umsetzung der Richtlinie über den Elektrizitätsbinnenmarkt eine mit Gründen versehene Stellungnahme an Portugal richten.

Diese beiden Richtlinien sind zentrale Komponenten für die Gewährleistung einer Öffnung der Märkte für Elektrizität und für Erdgas. In der Praxis konnten Industriekunden seit dem 1. Juli 2004 und Privatkunden seit dem 1. Juli 2007 ihre Lieferanten frei wählen. Die Richtlinien vereinbaren die Öffnung des Marktes für den Wettbewerb mit der Erhaltung der Dienstleistungsqualität, des Universaldienstes und des Schutzes benachteiligter Verbraucher und mit Zielen der Versorgungssicherheit.

Diese Richtlinien werden in den kommenden Jahren zu einer Umstrukturierung des europäischen Energiemarktes führen und werden als Grundlage für die Entwicklung von Energiepartnerschaften mit Nachbarländern der EU dienen, insbesondere im Westbalkan.

Die Kommission erinnert daran, dass eine effektive Öffnung für den Wettbewerb nicht nur an der Umsetzung der einschlägigen Richtlinien abzulesen ist, sondern auch an Wirtschaftsindikatoren (vor allem Wechsel des Lieferanten und Preise). Die Kommission wacht aufmerksam über die Integration der Energiemärkte sowie den Grad ihrer Öffnung für den Wettbewerb und veröffentlicht jährlich einen Benchmarking-Bericht[2]. Sie wird bis zum 1. Januar 2006 einen Gesamtbericht über das Funktionieren des Marktes vorlegen. Sie beschloss außerdem auf Vorschlag der Kommissare Neelie Kroes und Andris Piebalgs am 13. Juni 2005, eine sektorale Erhebung im Energiesektor durchzuführen (vgl. IP/05/716).

Diese drei Elemente (Überwachung der Umsetzung der Rechtsvorschriften, Benchmarking-Bericht und sektorale Erhebung) sind Teil eines entschlossenen und koordinierten Vorgehens im Interesse der Verbraucher, um ihnen die Freiheit der Wahl des Lieferanten und den Zugang zu korrekten Energiepreisen zu gewährleisten.

[Graphic in PDF & Word format]

[1] Richtlinien 2003/54/EG und 2003/55/EG vom 26. Juni 2003

[2] http://ec.europa.eu/energy/electricity/benchmarking/index_en.htm

ANNEXE

Etat de la communication des mesures de transposition

(MNE – mesures nationales d’exécution)

 
Directive 2003/54/CE
Electricité
Directive 2003/55/CE
Gaz
BELGIQUE
 
Report 
Report
R. TCHEQUE
 
MNE communiquées
Dérogation
                                                           
DANEMARK
 
MNE communiquées
MNE communiquées
ALLEMAGNE
 
Report
Report  
ESTONIE
 
 
Saisine
GRECE
 
Saisine
Dérogation
Marché émergent pour le gaz
ESPAGNE
 
Saisine
Saisine
FRANCE
 
MNE communiquées
MNE communiquées
IRLANDE
 
MNE communiquées
Saisine
ITALIE
 
MNE communiquées
MNE communiquées
CHYPRE
 
MNE communiquées
Dérogation
Marché émergent pour le gaz
LETTONIE
 
MNE communiquées
MNE communiquées

LITUANIE
MNE communiquées 
 
MNE communiquées
LUXEMBOURG
 
Saisine
Saisine
HONGRIE
 
MNE communiquées
MNE communiquées 
 
MALTE
 
MNE communiquées
Dérogation
Absence  d’infrastructure gazière
PAYS-BAS
 
MNE communiquées
MNE communiquées
AUTRICHE
MNE communiquées
 
MNE communiquées
POLOGNE
 
MNE communiquées
MNE Communiquées
PORTUGAL
 
Avis motivé
Dérogation
Marché émergent pour le gaz
SLOVENIE
 
MNE communiquées
MNE communiquées
SLOVAQUIE
 
MNE communiquées
MNE communiqués
FINLANDE
 
MNE communiquées
MNE communiquées
SUEDE
 
Report
Report
ROYAUME-UNI
 
MNE communiquées
MNE communiquées

 

[Graphic in PDF & Word format]

Rupert Krietemeyer : 02.2990784

Marilyn Carruthers : 02.2999451


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website