Navigation path

Left navigation

Additional tools

Das Programm Kultur 2000" unterstützt dieses Jahr 201 europäische Kulturprojekte

European Commission - IP/03/1716   12/12/2003

Other available languages: EN FR

IP/03/1716

Brüssel, 12. Dezember 2003

Das Programm „Kultur 2000" unterstützt dieses Jahr 201 europäische Kulturprojekte

Im Rahmen des von der Europäischen Kommission aufgelegten Programms „Kultur 2000" sind im Jahr 2003 201 Projekte bezuschusst worden. Die meisten davon stehen im Zusammenhang mit darstellender Kunst dem Schwerpunktthema dieses Jahres. Der Gesamtbetrag für diese Projekte beläuft sich auf über 30 Mio. Euro. 30 europäische Länder beteiligen sich an dem Programm „Kultur 2000" (2000-2004), das dieses Jahr über 750 Kulturakteuren Gelegenheit gibt, im Rahmen von europäisch ausgerichteten Projekten zusammenzuarbeiten.

Im Jahr 2003 unterstützt das Programm Projekte aus vielerlei Bereichen: künstlerisches Schaffen, Kulturerbe, Bücher und Lesen sowie Übersetzungen. Von den 201 vorgeschlagenen Projekten beziehen sich 98 auf die darstellende Kunst, die zum Schlüsselthema des Jahres erhoben wurde. Im Jahr 2004 wird der Schwerpunkt auf dem Kulturerbe liegen. Die Kommission hat vorgeschlagen, das Programm „Kultur 2000" um zwei weitere Jahre zu verlängern, d. h. bis zum Jahr 2006. Dieses Vorhaben wird gegenwärtig vom Europäischen Parlament und vom Ministerrat geprüft.

Anfang 2004 dürfte die Europäische Kommission einen Vorschlag für ein neues Kulturprogramm vorlegen, das im Jahr 2007 anlaufen soll. Auf einer kürzlich abgehaltenen Sitzung der Minister für kulturelle Angelegenheiten (EU-25) teilte Viviane Reding, EU-Kommissarin für Bildung und Kultur, mit, dass sie gegenwärtig an einem Programmentwurf arbeitet, der sich auf drei Prioritäten stützt: Mobilität von Künstlern und Kulturschaffenden, Mobilität der Werke und interkultureller Dialog.

Viviane Reding bemerkte dazu: „Die grenzübergreifende Kooperation bei kulturellen Veranstaltungen im Rahmen des Programms „Kultur 2000" hat geholfen, den Erfahrungsaustausch und die Netzwerkzusammenarbeit zwischen Kulturakteuren verschiedener Länder EU-weit zu intensivieren. So hat sich auch dieses Jahr wieder ein reges Interesse am Programm ‚Kultur 2000" gezeigt. Durch die Betonung der kulturellen Vielfalt trägt das Programm wesentlich zur gemeinsamen Identität der Europäer bei."

„Kultur 2000" unterstützt einjährige und mehrjährige Kooperationsprojekte und fördert so die Schaffung europäischer Kulturnetze. 182 Einjahresprojekte werden mit rd. 16,8 Mio. Euro und 19 mehrjährige Projekte (in den Bereichen bildende Kunst, darstellende Kunst, Kulturerbe, Bücher und Lesen) mit rd. 14,7 Mio. Euro bezuschusst. Darüber hinaus werden im Rahmen des Programms rd. 150 000 Euro zur Verleihung eines europäischen Preises für die Erhaltung und Aufwertung des kulturellen Erbes bereitgestellt. Insgesamt wurde der Preis an 38 Projekte aus 19 Ländern vergeben (die ersten sechs Preise waren mit jeweils 10 000 Euro dotiert). Die ausführliche Liste der Preisträger findet sich unter:

http://www.europanostra.org/lang_en/index.html

Einjährige Kooperationsprojekte 2003

Diese Projekte müssen insgesamt mindestens drei Organisatoren aus den Teilnehmerländern einbeziehen. Die 182 im Rahmen dieser Maßnahme vorgeschlagenen Projekte schlüsseln sich folgendermaßen auf:

  • Darstellende Kunst:    83 Projekte

  • Darstellende Kunst in Drittländern: 1 Projekt

  • Bildende Kunst:     15 Projekte

  • Kulturerbe:       12 Projekte

  • Bücher und Lesen:    11 Projekte

  • Übersetzungen:     56 Projekte (mehr als 250 Bücher)

  • Laboratorien für das Kulturerbe:  4 Projekte

Mehrjährige Kooperationsprojekte

Diese Projekte müssen insgesamt mindestens fünf Organisatoren aus den Teilnehmerländern einbeziehen. Die 19 vorgeschlagenen Projekte schlüsseln sich folgendermaßen auf:

  • Darstellende Kunst:    14 Projekte

  • Bildende Kunst:     2 Projekte

  • Kulturerbe:       2 Projekte

  • Bücher und Lesen:     1 Projekt

Die europäische Kulturhauptstadt des Jahres 2003, Graz, hat bereits fast 125 000 Euro für vorbereitende Maßnahmen erhalten, und ein zusätzlicher Betrag von 375 000 Euro wurde für Aktivitäten bewilligt, die in diesem Jahr stattfanden. Ferner sind 125 000 Euro für die Kulturhauptstädte 2004, Lille und Genua, vorgesehen, um kulturelle Veranstaltungen für das nächste Jahr vorzubereiten.

Im Rahmen des dritten Maßnahmenbereichs von „Kultur 2000", der sich der Unterstützung breit angelegter Veranstaltungen widmet, wurden Ereignisse im Zusammenhang mit der 300-Jahr-Feier der Stadt St. Petersburg bezuschusst. Fünf Projekte, an denen insgesamt über ein Dutzend Länder mitwirkten, erhielten Zuschüsse in Höhe von insgesamt rd. 350 000 Euro.

Weitere Informationen zu diesen Projekten unter:

http://ec.europa.eu/culture/eac/culture2000/special_events/petersbourg_en.html Neben den verschiedenen von EU-Ländern organisierten Aktivitäten wurde die Stadt St. Petersburg eingeladen, den „Europäischen Kulturmonat" im Oktober auszurichten und erhielt für diesen Zweck einen Zuschuss von 100 000 Euro.

Des weiteren wurde eine spezielle Ausschreibung für kulturelle Veranstaltungen zur Feier der nächsten Erweiterung der Europäischen Union im Jahr 2004 veröffentlicht. Zuschüsse in Höhe von rd. 500 000 EUR sind für eine Reihe von Kooperationsprojekten vorgesehen, die die kulturelle Dimension der EU-Erweiterung unterstreichen sollen.

30 Teilnehmerländer

Neben den 15 EU-Mitgliedstaaten und den 3 EWR-Ländern nehmen 10 Beitrittsländer (Estland, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Ungarn und Zypern) und 2 Kandidatenländer (Bulgarien und Rumänien) an dem Programm teil. Zypern und Malta sind 2003 zum ersten Mal dabei. Über 130 Organisationen aus diesen Ländern wirken als Projektleiter und/oder Mitorganisatoren an den ausgewählten Projekten mit, und es sind jedes Jahr mehr geworden. Ferner ist im Rahmen des Programms eine Zusammenarbeit mit Kulturakteuren aus Drittländern möglich. Dieses Jahr handelte es sich um ein europäisches Tanzfestival, das vom Goethe-Institut in St. Petersburg ausgerichtet und im Herbst als europäischer Beitrag zur 300-Jahr-Feier der Stadt St. Petersburg veranstaltet wurde.

Das Verzeichnis und die Beschreibung der Projekte, für die bereits Verträge unterzeichnet wurden, können beim Sprecherdienst bezogen oder auf der Website des Programms „Kultur 2000" eingesehen werden unter:

http://ec.europa.eu/culture/eac/culture2000/project_annuel/projects1_en.html

http://ec.europa.eu/culture/eac/culture2000/pluriannuel/projects2_en.html


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website