Navigation path

Left navigation

Additional tools

Europäische und US-amerikanische Verbraucher-verbände diskutieren unter Anderem über Lebensmittelsicherheit, GVO und den Zugang zu Arzneimitteln

European Commission - IP/02/1563   28/10/2002

Other available languages: EN FR

IP/02/1563

Brüssel, 28. Oktober 2002

Europäische und US-amerikanische Verbraucher-verbände diskutieren unter Anderem über Lebensmittelsicherheit, GVO und den Zugang zu Arzneimitteln

David Byrne, EU-Kommissar für Gesundheit und Verbraucherschutz, unterstützt heute in einer Mitteilung den Transatlantischen Verbraucherdialog (TAVD) vor dessen fünfter Jahressitzung. Der TAVD ist ein Forum US-amerikanischer und europäischer Verbraucherverbände, das für die Europäische Kommission und die Regierung der USA Empfehlungen für politische Maßnahmen ausarbeitet und vereinbart und die Verbraucherinteressen bei politischen Entscheidungen in der EU und den USA fördert. Am 29. und 30. Oktober wird der TAVD in Washington DC mit Regierungsvertretern der EU und der USA zusammentreffen.

Dazu David Byrne: „Wenn Nichtregierungsorganisationen beider Seiten des Atlantiks zusammentreffen, um Fragen der Verbraucherpolitik zu erörtern, bereichert dies die Zusammenarbeit zwischen der EU und den USA. Der Transatlantische Verbraucherdialog stellt eine unerlässliche "Realitätsprüfung" für die mit den Beziehungen zwischen der EU und den USA befassten Politiker und Bediensteten dar. Dem Transatlantischen Verbraucherdialog gilt meine rückhaltlose Unterstützung. Ich freue mich auf die Ergebnisse der Sitzung."

Die fünfte Jahressitzung des TAVD findet am 29. und 30. Oktober im amerikanischen Außenministerium in Washington DC statt. Zu den wichtigsten Diskussionsthemen zählen unter Anderem die Verhandlungen im Rahmen der Welthandelsorganisation (WTO), insbesondere der Handel mit Dienstleistungen und der Zugang zu Arzneimitteln, genetisch veränderte Organismen, Antibiotika bei der Tier- und Lebensmittelerzeugung, elektronischer Geschäftsverkehr und Verbraucherschutz sowie die Zusammenarbeit und Transparenz im Regulierungsbereich zwischen den USA und der EU. Der TAVD wird ein Zeugnis ausstellen, in dem die Auswirkungen des Dialogs auf die Politik der Kommission und der US-Regierung beurteilt werden.

An der Sitzung werden etwa siebzig Vertreter von Verbraucherverbänden aus den USA und der Europäischen Union teilnehmen. Unter den europäischen Teilnehmern finden sich Vertreter sowohl der EU-Ebene als auch nationaler Verbraucherverbände.

Der TAVD wurde im September 1998 in Washington im Rahmen der Neuen Transatlantischen Agenda ins Leben gerufen. Seine Sitzungen finden einmal im Jahr, abwechselnd in den USA und in der EU statt. Die Kommission unterstützt den Dialog finanziell. Weitere Informationen über den Transatlantischen Verbraucherdialog finden Sie unter folgender Adresse:

http://www.tacd.org


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website