Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR

IP/01/922

Brüssel, 28 Juni 2001

Milosevic dem Kriegsverbrechertribunal überstellt - Reaktion der Europäischen Kommission

Erklärung des Präsidenten der Europäischen Kommission, Romano Prodi:

Ich begrüße die Auslieferung von Herrn Milosevic an das Kriegsverbrechertribunal in Den Haag. Ich gratuliere den jugoslawischen Behörden zu der Art und Weise, wie sie diesen Fall behandelt haben. Ich habe seit jeher Vertrauen in die Demokratie in Serbien, und die jüngsten Ereignisse haben dieses Vertrauen erneut bestätigt.

Erklärung des für Außenbeziehungen zuständigen Kommissars, Chris Patten:

Dies ist ein historischer Tag für die Menschen in der Bundesrepublik Jugoslawien, für alle Balkanvölker und für all diejenigen, die sich zur Herrschaft des Völkerrechts bekennen.

Ich gratuliere den Behörden in Belgrad zu ihrer Entscheidung, ihren internationalen Verpflichtungen nachzukommen und Herrn Milosevic nach Den Haag zu überstellen.

Jetzt muss Herr Milosevic endlich vor einem internationalen Gericht in allen Anklagepunkten Rechenschaft ablegen. Jetzt haben die vielen Opfer der Balkankriege endlich die Aussicht auf Gerechtigkeit. Jetzt können die Menschen in der Bundesrepublik Jugoslawien, und in den Nachbarländern, endlich damit beginnen, das von ihm verursachte Elend hinter sich zu lassen.

Noch vor einem Jahr herrschte Herr Milosevic unangefochten in Serbien. Viele hielten es für undenkbar, dass erst ein Jahr später ihm vor dem Haager Tribunal der Prozess gemacht wird.

Allen, die sich der internationalen Justiz entziehen wollen, sei dies eine Warnung; allen, die angesichts der Hinterlassenschaft von Milosevic alle Hoffnungen auf Forschritte auf dem Balkan beinahe aufgegeben hätten, sei dies eine Ermutigung.

Morgen in Brüssel veranstaltet die Europäische Kommission gemeinsam mit der Weltbank eine wichtige internationale Geberkonferenz für die Bundesrepublik Jugoslawien. Die EU ist fest entschlossen, gemeinsam mit den Menschen in diesem Land und mit allen Völkern der Region an einer Zukunft in Frieden, Wohlstand und Demokratie zu bauen.

Nach der Auslieferung von Herrn Milosevic sollten wir diese Aufgabe mit erneuter Kraft und Entschlossenheit in Angriff nehmen.


Side Bar