Navigation path

Left navigation

Additional tools

" Kultur 2000 ": 219 Projekte im ersten Jahr ausgewählt

European Commission - IP/01/110   25/01/2001

Other available languages: EN FR ES NL IT PT

IP/01/110

Brüssel, den 25. Januar 2000

" Kultur 2000 ": 219 Projekte im ersten Jahr ausgewählt

Das neue Gemeinschaftsprogramm "Kultur 2000" unterstützte im letzten Jahr 219 Projekte, die nach einer Stellungnahme unabhängiger Experten ausgewählt worden waren, mit insgesamt mehr als 32 Millionen Euro. Dabei handelt es sich um Aktionen zur kulturellen Zusammenarbeit und um die Einrichtung europäischer Kulturnetzwerke.

In dem Augenblick, in dem die Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für 2001 veröffentlicht wird (ab 26. Januar auf der Website Kultur einzusehen: http://ec.europa.eu/culture/index_fr.html), beweist die Bilanz für das Jahr 2000, welch großes Interesse "Kultur 2000" unter den europäischen Kulturakteuren hervorgerufen hat. Im letzten Jahr sind bei der Kommission nämlich 1023 Vorschläge eingegangen.

Viviane Reding, die für Bildung und Kultur zuständige Europäische Kommissarin, zog das Fazit dieses ersten Jahres des Programms "Kultur 2000". Sie drückte ihre "Zufriedenheit damit aus, dass sich die europäischen Kulturschaffenden immer stärker in Projekten transnationaler Kooperation engagieren", und fügte hinzu: "Die Stärke der Europäer beruht auf ihrer sprachlichen und kulturellen Vielfalt. Ein Programm wie Kultur 2000 trägt dadurch, dass es einen Austausch zwischen den nationalen Kulturen ermöglicht, trotz eines bescheidenen Haushalts dazu bei, das Europa der Bürger aufzubauen."

Das Programm Kultur 2000 bezieht folgende Projekttypen ein:

AKTION 1: Kooperationsprojekte mit mindestens drei Partnern mit einer Laufzeit von einem Jahr. Derzeit erhalten 197 Projekte aus den Bereichen kulturelles Erbe, Buch und Lesen sowie bildende und visuelle Kunst eine Unterstützung der Gemeinschaft. Damit will man Koproduktionen, Aktionen zur Herausstellung gemeinsamer Kulturströmungen, Aktionen zur Sensibilisierung der Jugend und Fortbildungsaktionen fördern. Die Gemeinschaft unterstützt ebenfalls im Rahmen der kulturellen Zusammenarbeit mit Drittländern ein Projekt, und zwar das Ptolemaia-Festival, bei dem es um die Wiederbelebung der Bibliothek von Alexandria geht.

Im Rahmen der Aktion 1 sind von einem Gesamthaushalt von 17 770 670 € bereits Mittel in Höhe von 16 580 962 € gebunden worden.

AKTION 2: Strukturierte, mehrjährige Kooperationsabkommen mit mindestens fünf Kulturakteuren. Von den Vorschlägen für das Jahr 2000 erhalten derzeit 19 Großprojekte eine Unterstützung der Gemeinschaft. Sie gehören in die Bereiche Musik, Kulturgeschichte, Kulturerbe und Theater sowie Buch und Lesen. Bei den Kooperationsabkommen geht es während höchstens drei Jahren um konkrete Kulturaktionen. Diese sollen für den betreffenden Sektor einen gemeinschaftsbedingten zusätzlichen Nutzen sicherstellen und den Bereich kulturell, sozial und wirtschaftlich weiterbringen.

Der Gesamthaushalt für Aktion 2 beträgt 13 786 615 €, wovon 4 611 400 € bereits gebunden worden sind.

AKTION 3: Hier werden zwei Projekte der europäischen Laboratorien für das Kulturerbe mit 600 000 € unterstützt. Für die Verleihung eines europäischen Preises der zeitgenössischen Architektur sind 150 000 € vorgesehen.

Für die europäischen Kulturstädte wurde eine gemeinschaftliche Beihilfe von 1 980 000 € gewährt. Damit sollen neun Projekte der kulturellen Zusammenarbeit der neun europäischen Kulturhauptstädte des Jahres 2000 gefördert werden. Außerdem hat man einen Betrag von 250 000 € für die Kulturhauptstädte des Jahrs 2001 - Porto und Rotterdam (jeweils 125 000 €) - für die Vorbereitung der Kulturereignisse zur Verfügung gestellt.

Das Verzeichnis der Projekte, für die bereits ein Vertrag ausgestellt worden ist, kann beim Sprecherdienst eingesehen werden.


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website