Navigation path

Left navigation

Additional tools

EUROPÄISCHER RECHNUNGSHOF

ECA/12/54

Luxemburg, den 8. Januar 2013

EINLADUNG – PRESSEBRIEFING
Beitrag des Europäischen Entwicklungsfonds (EEF) zu einem nachhaltigen Straßennetz in den afrikanischen Ländern südlich der Sahara

Die EU ist einer der größten Geber im Straßensektor in den afrikanischen Ländern südlich der Sahara. Der Straßenverkehr ist ein Schwerpunktbereich im Rahmen der Kooperationsstrategie des EEF mit den meisten afrikanischen Ländern südlich der Sahara. Finanziell ist er der bei Weitem wichtigste Sektor mit EEF-Mittelbindungen in dieser Region in Höhe von etwa 7,4 Milliarden Euro im Zeitraum 1995-2011.

Die Sonderberichte des Europäischen Rechnungshofs (EuRH) enthalten die Ergebnisse ausgewählter Prüfungen zu spezifischen Haushaltsbereichen oder Managementthemen der EU und werden über das gesamte Jahr hinweg veröffentlicht. In diesem Sonderbericht (SB Nr. 17/2012) mit dem Titel "Beitrag des Europäischen Entwicklungsfonds (EEF) zu einem nachhaltigen Straßennetz in den afrikanischen Ländern südlich der Sahara" wird analysiert, ob der EEF einen wirksamen Beitrag zur Nachhaltigkeit des Straßennetzes in den afrikanischen Ländern südlich der Sahara geleistet hat. Dazu wurde untersucht, ob die vom EEF geförderte Straßeninfrastruktur nachhaltig ist und ob die Kommission die Nachhaltigkeit der Straßeninfrastruktur wirksam fördert. Die Prüfung war schwerpunktmäßig auf die technische, finanzielle und institutionelle Nachhaltigkeit der Straßenverkehrsinfrastruktur ausgerichtet. Geprüft wurden 48 Programme, die seit 1995 im Rahmen des achten, neunten und zehnten EEF in sechs Partnerländern (Benin, Burkina Faso, Kamerun, Tschad, Tansania und Sambia) gefördert wurden.

Die wichtigsten Schlussfolgerungen und Empfehlungen des Berichts werden der Presse von Herrn Szabolcs Fazakas, Mitglied des Hofes, vorgestellt.

DATUM UND ZEIT Dienstag, 15. Januar 2013 um 10.30 Uhr

ORT RESIDENCE PALACE – Internationales Pressezentrum
SAAL MAALBEEK
Rue de la Loi 155,
1040 Brüssel, BELGIEN

Für die Pressekonferenz wird ein PRESSEPAKET bestehend aus dem Sonderbericht und einer Pressemitteilung ausgegeben. Der Sonderbericht wird auf der Website des Hofes unter www.eca.europa.eu in 22 Amtssprachen veröffentlicht.

SIMULTANÜBERSETZUNG für Französisch und Englisch wird angeboten.


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website