Navigation path

Left navigation

Additional tools

EUROPÄISCHER RECHNUNGSHOF

ECA/12/49

Luxemburg, den 3. Dezember 2012

EINLADUNG ZUR PRESSEKONFERENZ
Tragen der Europäische Integrationsfonds und der Europäische Flüchtlingsfonds wirksam zur Integration von Drittstaatsangehörigen bei?

Die Integration von Drittstaatsangehörigen steht auf der politischen Agenda der Mitgliedstaaten ganz oben, und in den letzten zehn Jahren hat die EU ihre Aktivitäten in diesem Bereich erheblich ausgebaut. Gegenstand dieses Berichts ist die Bewertung, ob der Europäische Integrationsfonds und der Europäische Flüchtlingsfonds wirksam zur Integration von Drittstaatsangehörigen in der EU beitragen.

Die Sonderberichte des Europäischen Rechnungshofs (EuRH) mit den Ergebnissen ausgewählter Prüfungen zu bestimmten Haushaltsbereichen oder Managementfragen der EU können jederzeit im Laufe des Jahres veröffentlicht werden. Gegenstand des Sonderberichts (SB 22/2012) "Tragen der Europäische Integrationsfonds und der Europäische Flüchtlingsfonds wirksam zur Integration von Drittstaatsangehörigen bei?" ist die Bewertung, ob der Europäische Integrationsfonds und der Europäische Flüchtlingsfonds, die beide Teil des SOLID-Programms sind, wirksam zur Integration von Drittstaatsangehörigen beitragen.

Die wichtigsten Schlussfolgerungen und Empfehlungen des Berichts werden der Presse von Herrn Milan Martin Cvikl, Mitglied des Hofes, vorgestellt.


DATUM UND ZEIT
Dienstag, 11. Dezember 2012 um 10.30 Uhr

ORT RESIDENCE PALACE – Internationales Pressezentrum
SAAL MAALBEEK
Rue de la Loi 155,
1040 Brüssel, BELGIEN

Für die Pressekonferenz wird ein PRESSEPAKET bestehend aus dem Sonderbericht und einer Pressemitteilung ausgegeben. Der Sonderbericht wird auf der Website des Hofes unter www.eca.europa.eu in 22 Amtssprachen veröffentlicht.

SIMULTANÜBERSETZUNG für Französisch und Englisch wird angeboten.


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website