Navigation path

Left navigation

Additional tools

Gemeinschaftlicher Konsum: Neue Chancen für Verbraucher und Unternehmen auf dem EU-Markt

European Economic and Social Committee - CES/14/3   22/01/2014

Other available languages: EN FR ES IT PL

CES/14/3

22.1.2014

Gemeinschaftlicher Konsum: Neue Chancen für Verbraucher und Unternehmen auf dem EU-Markt

Car-Sharing, Bookcrossing, Zimmervermietung oder Erlernen von Fremdsprachen in Internetgemeinschaften – zahlreiche Formen gemeinschaftlichen Konsums erfreuen sich wachsender Beliebtheit, denn sie bieten in Krisenzeiten eine funktionierende Alternative zu den herkömmlichen Märkten.

Am 21. Januar 2014 verabschiedete der EWSA eine Stellungnahme zum Thema "Gemeinschaftlicher oder partizipativer Konsum"1, in der er weiterführende Maßnahmen auf EU-Ebene forderte. In Anbetracht der Komplexität und Tragweite des sich neu entwickelnden gemeinschaftlichen Konsums plädiert des EWSA dafür,

  1. die entstehenden Praktiken dieser neuen Konsumform zu regeln, um die Rechte und Pflichten aller beteiligten Akteure festzulegen;

  1. potenzielle Hemmnisse für die Entwicklung der Tätigkeiten zu identifizieren und

  1. eine Datenbank für den Austausch von Erfahrungen einzurichten.

"Es herrscht ein klarer Bedarf an Informationen über gemeinschaftlichen Konsum und an Sensibilisierung für dieses Thema. Diese Konsumform kann zum einen soziale Bedürfnisse im nicht-gewerblichen Rahmen erfüllen und zum anderen als gewinnorientierte Tätigkeit Arbeitsplätze schaffen", so Bernardo HERNÁNDEZ BATALLER, Berichterstatter und Mitglied des EWSA.

Potenzielle Vorteile

Verbraucher kaufen Werkzeuge und Geräte, die sie gar nicht häufig genug nutzen können, um die hohen Anschaffungskosten zu rechtfertigen. Der gemeinschaftliche Konsum bietet einen neuen Lösungsansatz für das ausufernde Konsum- und Wegwerfverhalten des vergangenen Jahrhunderts und die daraus resultierenden immensen Ungleichheiten wie das widernatürliche Nebeneinander von Unterernährung und Fettleibigkeit, Verschwendung und Mangel. Positive Auswirkungen sind u.a.

  1. Senkung von Ressourcenverbrauch und CO2-Ausstoß sowie verstärkte Nachfrage nach hoher Produktqualität, wenn Produkte verliehen, vermietet oder repariert werden;

  1. Förderung von Öko-Design im Hinblick auf unterschiedliche Nutzer;

  1. Öko-Design für Langlebigkeit und mehrmalige Anpassung geeigneter Produkte;

  1. Verbesserung der sozialen Interaktion, der Entwicklung von Gemeinschaften und des zwischenmenschlichen Vertrauens;

  1. Erleichterung des Zugangs von Verbrauchern mit geringerem Einkommen zu qualitativ hochwertigen Erzeugnissen.

Die Orientierung hin zu einem rationaleren Konsum erlaubt es zudem, auf bestimmte Formen von Marktversagen zu reagieren, wie die geplante Obsoleszenz, denn viele Designer und Gestalter im Bereich des gemeinschaftlichen Konsums heben auf die Schaffung von nachhaltigen Produkten ab, die sich sowohl für den Gebrauch durch mehrere Personen als auch für den lebenslangen Gebrauch eines einzigen Verbrauchers oder Nutzers eignen. Dies macht sie zu mächtigen Verbündeten bei der Abfallvermeidung.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

EWSA-Pressereferat

E-Mail: press@eesc.europa.eu

Tel.: +32 2 546 8641

_______________________________________________________________________________

Der Europäische Wirtschafts- und Sozialausschuss gewährleistet die Vertretung der verschiedenen wirtschaftlichen und sozialen Bereiche der organisierten Zivilgesellschaft. Er ist eine beratende Versammlung und wurde 1957 durch die Römischen Verträge errichtet. Die beratende Funktion des EWSA ermöglicht es seinen Mitgliedern und damit auch den Organisationen, die diese vertreten, am Beschlussfassungsprozess der EU teilzuhaben. Dem Ausschuss gehören 353 Mitglieder an, die vom Rat der Europäischen Union ernannt werden.

_______________________________________________________________________________

1 :

Der gemeinschaftliche (kollaborative) Konsum ist eine Kategorie von wirtschaftlichen Vereinbarungen, deren Teilnehmer Produkte oder Dienstleistungen gemeinsam nutzen, statt sie individuell zu besitzen oder zu erwerben.


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website