Navigation path

Left navigation

Additional tools

EIB-Darlehen von 205 Mio EUR für neues Vorhaben im Energiesektor

European Investment Bank - BEI/14/27   10/02/2014

Other available languages: EN FR

PRESSEMITTEILUNG

BEI/14/027

Kairo, den 10. Februar 2014

EIB-Darlehen von 205 Mio EUR für neues Vorhaben im Energiesektor

Heute hat die Europäische Investitionsbank (EIB) den Darlehensvertrag über 205 Mio EUR zur Finanzierung des Kraftwerks El Shabab unterzeichnet. Das Vorhaben betrifft die Umwandlung eines Gasturbinenkraftwerks mit offenem Kreislauf in ein Kombikraftwerk. Dadurch wird das Kraftwerk deutlich effizienter und kann künftig 1 500 MW mehr Strom erzeugen, was einer Steigerung um 50 % entspricht. Die Anlage trägt dazu bei, die steigende Stromnachfrage umweltverträglich und zu wettbewerbsfähigen Kosten zu decken.

Der Vertrag wurde heute von Nidal E. Assar, dem stellvertretenden Gouverneur der ägyptischen Zentralbank, Gaber Dessouky Moustafa, dem Vorsitzenden der Egyptian Electricity Holding Company (EEHC), Hamdy Ibrahim Azab, dem Vorsitzenden der East Delta Electricity Production Company (EDEPC), und EIB-Vizepräsident Philippe de Fontaine Vive unterzeichnet. Die Unterzeichnung fand im Rahmen einer offiziellen Veranstaltung in Anwesenheit des Ministers für Planung und Internationale Zusammenarbeit Ashraf El-Araby statt. Das Projekt wird von der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) und dem Saudi Fund for Development mitfinanziert.

Es fördert den Ausbau der Basisinfrastruktur im Energiebereich, der für die wirtschaftliche Entwicklung in Ägypten dringend erforderlich ist. Das Darlehen steht in Einklang mit den Zielen der Partnerschaft Europa-Mittelmeer gemäß der gemeinsamen Erklärung der Mitgliedstaaten und der Mittelmeerpartnerländer in Barcelona und trägt zur Umsetzung der Klimaschutz- und der Energieeffizienzpolitik der EU bei.

Anlässlich der Vertragsunterzeichnung erklärte EIB-Vizepräsident Philippe de Fontaine Vive: „Wir wollen die neuen wirtschaftlichen und sozialen Reformen in Ägypten unterstützen. Erreichen lässt sich das durch Projekte, die das Wachstum fördern und Arbeitsplätze schaffen. Deshalb beteiligen wir uns am Ausbau und an der Modernisierung der Energieinfrastruktur. Wir möchten mit diesem Projekt die Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit der ägyptischen Wirtschaft stärken und zur Schaffung von Arbeitsplätzen beitragen. Unser Ziel ist es, die alltäglichen Lebensbedingungen der ägyptischen Bevölkerung und die Zukunftsaussichten der jüngeren Generation zu verbessern.“

EIB fördert soziale und wirtschaftliche Schlüsselbereiche mit Darlehen von insgesamt 637 Mio EUR in den vergangenen zwei Jahren

Die EIB ist der größte Geldgeber für Entwicklungsvorhaben im Mittelmeerraum. Sie stellt Finanzierungsmittel und Know-how für Projekte im öffentlichen und privaten Sektor bereit, die zur wirtschaftlichen und sozialen Stabilisierung in der Region beitragen. In den vergangenen zwei Jahren genehmigte der Verwaltungsrat Darlehen von über 1 Mrd EUR für Projekte in Ägypten. Verträge über insgesamt 637 Mio EUR für Vorhaben in wirtschaftlichen und sozialen Schlüsselbereichen wurden unterzeichnet.

Die EIB war in den vergangenen Jahren bestrebt, in angemessener Weise auf die Erwartungen der ägyptischen Bevölkerung zu reagieren und ihre Mittel dafür einzusetzen. Sie fördert das Unternehmertum, indem sie kleine Unternehmen unterstützt und so zur Schaffung von Arbeitsplätzen beiträgt.

Im vergangenen Dezember hat die EIB drei Darlehen im Gesamtbetrag von 187 Mio EUR unterzeichnet: 57 Mio EUR für die Unterstützung des Programms für verbesserte Wasser- und Abwasserdienstleistungen (IWSP II) in Oberägypten, 80 Mio EUR für ein Globaldarlehen an die National Bank of Egypt (NBE) zur Verbesserung des Zugangs von KMU zu Finanzierungsmitteln und 50 Mio EUR für die Anpassung des Flugverkehrs im ägyptischen Luftraum an die Sicherheits- und Effizienzstandards der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) und der EU.

Hintergrundinformationen:

Die Europäische Investitionsbank (EIB) ist die Einrichtung der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen. Ihre Anteilseigner sind die Mitgliedstaaten der EU. Sie vergibt langfristige Finanzierungen für tragfähige Vorhaben, die den Zielen der EU entsprechen.

Pressekontakt:

Anne-Cécile Auguin, a.auguin@eib.org, Tel.: +352 43 79 - 83330, Handy: +352 621 36 19 48

Website: www.eib.org/press – Press Office +352 4379-21000 – press@eib.org


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website