Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR EL

PRESSEMITTEILUNG

BEI/14/130

Luxemburg, den 11. Juni 2014

EIB unterstützt weiteres Erdgasprojekt in Griechenland

Die Europäische Investitionsbank (EIB) stellt ein weiteres Darlehen von 40 Millionen Euro für ein Erdgasprojekt in Griechenland bereit. Darlehensnehmer ist der Gasnetzbetreiber Hellenic National Gas System Operator (DESFA) S.A. Mit den Mitteln unterstützt die EIB den Ausbau des Flüssiggas-Terminals auf der Insel Revithoussa westlich von Athen.

Durch das Projekt wird sich die Annahme-, Lager- und Regasifizierungskapazität des Terminals erhöhen. Geplant sind der Bau eines dritten Speichertanks, die Modernisierung der Hafenanlagen, die Installation zusätzlicher Anlagen für den Umschlag von Flüssigerdgas (LNG) und die Verbesserung des Zählersystems. Mit dem neuen Darlehen knüpft die EIB an die 23 Millionen Euro an, die sie bereits 2006 für den LNG-Terminal auf Revithoussa bereitgestellt hat.

Die Bank fördert den Ausbau des griechischen Erdgasnetzes seit 1991. Seither hat sie die Installation von Gastransportanlagen in Griechenland und den Bau der griechisch-türkischen Erdgasfernleitung mit insgesamt 442 Millionen Euro unterstützt. Der Energiesektor gehört zu den Bereichen, die die EIB in Griechenland vorrangig fördert. Für Energieprojekte hat die Bank seit dem EU-Beitritt Griechenlands insgesamt 4,6 Milliarden Euro bereitgestellt.

Hintergrundinformationen:

Die Europäische Investitionsbank (EIB) ist die Einrichtung der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen. Ihre Anteilseigner sind die Mitgliedstaaten der EU. Sie vergibt langfristige Finanzierungen für solide Projekte, die den Zielen der EU entsprechen.

Pressekontakt:

Helen Kavvadia, Tel.: +352 4379 84486, h.kavvadia@eib.org

Website: www.eib.org/press - Pressestelle: +352 4379 21000 – press@eib.org


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website